Essen verlängert mit Quartett, Fragezeichen um Weiß und Nati

Von am 11. Februar 2011 – 8.48 Uhr 10 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SG Essen-Schönebeck hat gleich mit vier Spielerinnen die Verträge um mehrere Jahre verlängert. Unklar ist jedoch die Zukunft von Torhüterin Lisa Weiß und Sofia Nati.

Wie der Verein mitteilte haben Melanie Hoffmann, Katharina Tarr, Sarah Freutel und Vanessa Martini ihre Verträge um mehrere Jahre verlängert. Über die Vertragslaufzeit hüllt sich der Verein in Schweigen. Definitiv verlassen wird den Verein Jessica Bade.

Lisa Weiß

Wohin führt der Weg der Lisa Weiß? ©Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Anzeige

Lisa Weiß: Bleibt sie oder geht sie?
Torhüterin Lisa Weiß will sich bis zum nächsten Freitag über einen möglichen Verbleib entscheiden, da sich in der beruflichen Zukunftsplanung neue Aspekte ergeben haben.

Unklar ist auch die Zukunft von Sofia Nati, die in dieser Saison noch kein Spiel bestritten hat. Sie hat einen vom Verein gesetzten Termin für eine Vertragsverlängerung verstreichen lassen, ohne sich zu äußern, so dass wohl mit einem Abschied zu rechnen ist.

Weitere Verhandlungen
In den kommenden Wochen werden mit weiteren Spielerinnen Verhandlungen geführt. Dabei sieht sich der Verein bei einigen U-Nationalspielerinnen „in aussichtsreichem Kontakt.“

Jetzt lesen
Terminkollision: Bayern München weicht auf den Campus aus

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »