Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2010 – Dezember

Von am 11. Januar 2011 – 11.05 Uhr

Vom ersten eigenständigen DFB-Pokalfinale über das Double des 1. FFC Turbine Potsdam bis zum eindrucksvollen Weltmeistertitel der U20-Nationalmannschaft – im Frauenfußball-Jahr 2010 ist viel passiert. Womensoccer lässt alle Highlights noch einmal Revue passieren, diesmal den Monat Dezember.

Der Wintereinbruch hatte Deutschland im Weihnachtsmonat voll im Griff. Züge fuhren verspätet oder gar nicht, Flugzeuge blieben am Boden – und in den Bundesligen wurden teilweise ganze Spieltage abgesagt. So musste auch das Erstliga-Topspiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und dem FCR 2001 Duisburg auf das Jahr 2011 verschoben werden. Der 1. FFC Turbine Potsdam konnte dagegen seine Partien austragen und nahm dabei unter anderem erfolgreich Revanche für die Hinrunden-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg. Obwohl die Duisburgerinnen gegenüber Frankfurt und Potsdam Boden verloren haben, glaubt Mandy Islacker noch immer an eine Meisterschaftschance. Ihre Vereinskollegin Alexandra Popp erhielt zum Abschluss des für sie so erfolgreichen Jahres auch noch eine persönliche Ehrung.

Anzeige
Ralf Kellermann

Trainer Ralf Kellermann bleibt in Wolfsburg. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Im nahezu spielfreien Dezember wurden vor allem Vertragsverlängerungen bekannt gegeben. Anna Blässe und Maren Tetzlaff entschieden sich, beim VfL Wolfsburg zu bleiben. Die Vereinskolleginnen Selina Wagner und Nathalie Bock folgten kurz darauf, und auch deren Trainer Ralf Kellermann entschied sich für eine Vertragsverlängerung in der Auto-Stadt. Weiter ohne Trainer ist dagegen der FF USV Jena. Eine Neuverpflichtung vermeldete hingegen der FC Bayern München: Vom Lokalrivalen FFC Wacker München holte der FCB Abwehrspielerin Rebecca Huyleur.

Die Weltmeisterschaft 2011 hat noch nicht begonnen, da werden bereits die Weichen für die Europameisterschaft 2013 in Schweden gestellt: In Nyon wurden die Gruppen für die Vorrunde der Qualifikation ausgelost.

Für das DFB-Pokalfinale 2011 in Köln begann der Ticketverkauf.

Der Kreis der Nominierten für die Wahl zur „Weltfußballerin/-trainerin des Jahres“ wurde verkleinert – für Deutschland sehr erfolgreich. Mit Fatmire Bajramaj und Birgit Prinz standen gleich zwei Spielerinnen unter den Top-Drei, gleiches galt für die Trainerinnen-Wahl – hier schafften es Silvia Neid und Maren Meinert in die engere Auswahl.

In zwei Kurzinterviews befragten wir Norwegens Nationaltrainerin Eli Landsem zur Gruppenauslosung für die WM 2011 sowie Münchens Lena Lotzen zu ihrer Zeit beim FCB.

Während die Nationalspielerinnen sich nach dem Ende der Bundesliga-Saison auf die WM im Juni und Juli vorbereiten, werden ihre Vereine den Bundesliga Cup austragen. Die Gruppenauslosung fand bereits statt, und finanziell ist das Turnier für die Clubs interessant – 10.000 Euro Startgeld erhält jede der zwölf Mannschaften.

Negativmeldungen kamen einmal mehr aus der US-amerikanischen Profiliga WPS – mit den Chicago Red Stars musste sich bereits der vierte Verein der Liga aus finanziellen Gründen zurückziehen.

Der Dezember ist auch der Monat, in dem die anstehenden Hallenturniere Gestalt annehmen. Die weiteste Reise unternimmt der VfL Wolfsburg, der am kommenden Wochenende in Oslo gegen internationale Top-Mannschaften, wie Arsenal LFC, antreten wird. Die Londonerinnen sind eine der acht Mannschaften, die im April in der neuen Profiliga WSL antreten werden – der Englische Fußballverband hat mittlerweile die Hinrunde terminiert. In Schweden wurde dagegen gleich der komplette Saisonplan veröffentlicht.

Alle Jahresrückblicke 2010 im Überblick

Der Frauenfußball-Jahresrückblick – November
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Oktober
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – September
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – August
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Juli
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Juni
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Mai
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – April
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – März
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Februar
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Januar

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 22.09.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 13.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 13.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 20.10.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen