Markus Högner neuer Trainer der SG Essen-Schönebeck

Von am 25. Mai 2010 – 19.10 Uhr 8 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SG Essen-Schönebeck hat Markus Högner als neuen Trainer verpflichtet.

Der ehemalige Trainer der U23-Mannschaft von Schalke 04 (Regionalliga West) erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Markus Högner und sind froh, mit ihm einen hochqualifizierten und sehr erfahrenen Trainer verpflichtet zu haben“, so Essens Sportkoordinator Detlef Loeschin.

Zweitligaprofi in den 90er-Jahren
Högner war in der Vergangenheit unter anderem auch als Spieler und Spielertrainer in der deutschen Beachsoccer-Nationalmannschaft tätigt. Högner spielte von 1988 bis 1992 und von 1999 bis 2004 für Alemannia Aachen und absolvierte dabei drei Zweitligaspiele. Außerdem spielte er für den 1. FC Union Solingen und LD Alajuelense aus Costa Rica. In der Saison 1988/89 absolvierte er drei Spiele in der 2. Bundesliga für Alemannia Aachen. Von 2000 bis 2004 war er Spielertrainer der Deutschen Beachsoccer-Nationalmannschaft. Von 2004 bis 2006 trainierte er die U16-Mannschaft von Alemannia Aachen, seit 2006 die U19-Mannschaft. Zur Saison 2008/09 wurde er Trainer des FC Schalke 04 II, wurde jedoch bereits im Mai 2009 wieder entlassen.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • uwe sagt:

    Scheint nicht wirklich der Bringer zu sein wenn man mal seine Trainer Laufbahn verfolgt.

    (0)
  • djane sagt:

    @Uwe, wie definierst Du „der Bringer“ ? nur weil er noch keine Frauenmannschaft trainiert hat, oder weil er noch keinen Erstligisten bei den Herren hatte ? Muß beides nix heißen.
    ich wünsche Högner und der SGS viel Glück für die neue Saison.

    (0)
  • expert1 sagt:

    hallo uwe und djane, der verantwortliche herr DETLEF L hat den herrn Markus H auch verpflichtet beim volley braucht man besonders B…gefühl. das ja im F…..fußball auch gebraucht wird, wie wir wissen.SG Essen Schönebeck hat damit ein zeichen gesetzt, und geht neue wege die trainingsumfänge variabler zu gestalten, damit neuer schwung in den verein kommt. wir als frauenfußball Kenner wissen auch der Ball ist etwas größer und die probleme in detlefland werden nicht kleiner werden. Im volley gibt viele geheimzeichen, warten wir mal die ersten spiele ab. bis dann..

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @expert

    was bitte soll der Bezug zum Volley(ball, meinst Du doch wohl)? Das erschließt sich mir net … ähnlich wie der Rest des von Dir ausgeführten.

    (0)
  • expert1 sagt:

    sisyphos, fußball hat seine regeln die sollen eingehalten werden. warten wir die neue saison ab. dann melde dich nochmal.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @expert
    aha. Erzählst du dann was von Basketball und Golf und verschieden großen Bällen?

    (0)
  • expert1 sagt:

    sisyphos…………………bitte sachlich bleiben, es geht hier um die schönste nebensache der welt (FRAUENFUSSBALL) ES geht hier um den ERST BUNDESLEGISTEN, und ich möchte das diese Frauschaft nicht absteigt. das wollte ich nur fachlich darstellen, und nicht mehr.

    (0)
  • djane sagt:

    …fachlich darstellen mit dem Verweis auf Volley (ball?) ?!?

    (0)