EM-Kader: Welche vier Spielerinnen fliegen raus?

21

In weniger als vier Wochen beginnt in Finnland (23. August bis 10. September) die Europameisterschaft und Bundestrainerin Silvia Neid hat die Aufgabe, ihren Kader nach dem morgigen Spiel gegen Japan (ab 16.00 live im ZDF) von 26 auf 22 Spielerinnen zu verkleinern. Doch schon jetzt dürfte es nur noch wenige Fragezeichen geben.

„Das liegt nahe“, kommentierte Neid in der vorigen Woche Spekulationen, wonach in allen Mannschaftsteilen Tor, Abwehr, Mittelfeld und Angriff  noch jeweils eine Spielerin aus dem Kader gestrichen wird. Auch wenn namentlich nur Torhüterin Nadine Angerer, Spielführerin Birgit Prinz und ihre Teamkollegin Kerstin Garefrekes ihre Teilnahme offiziell sicher haben, dürfte die Nominierungsfrage hinter den Kulissen bereits nahezu entschieden sein.

Angerer und Holl unangefochten
Im Tor ist Nadine Angerer nach zwei starken Turnieren, der Weltmeisterschaft 2007 in China und dem Olympischen Fußballturnier 2008 in Peking, die unangefochtene Nummer 1, auch wenn ihre Leistungen in der abgelaufenen Bundesligasaison nicht immer konstant waren. Gegen die Niederlande hatte sie nicht viel Arbeit, doch bei den wenig brenzligen Situationen war sie auf der Hut, kurz vor der Pause verhinderte sie einen Gegentreffer. Ursula Holl als unumstrittene Nummer 2 konnte bei ihrem früheren Verein SC 07 Bad Neuenahr in der vergangenen Saison nicht gerade Selbstvertrauen tanken, 74 Mal musste die bemitleidenswerte Torhüterin hinter sich greifen. Gegen die Niederlande durfte sie wieder einmal 45 Minuten lang Luft in der Nationalmannschaft schnuppern.

Weiß oder Vetterlein?
Hinter den beiden streiten Lisa Weiß (SG Essen Schönebeck) und Alisa Vetterlein (VfL Wolfsburg) um Platz Nummer 3, eine dritte Torhüterin ist bei der EM obligatorisch. „Ein Vorteil ist sicherlich, dass ich die komplette Saison durchgespielt habe“, hofft Weiß auf ihre Teilnahme. Doch auch Vetterlein hat beim 1. FFC Frankfurt in der zweiten Mannschaft reichlich Spielpraxis sammeln können und mehrheitlich gute Leistungen gezeigt. Darüber hinaus hat sie vom Training mit Angerer profitieren und  Turniererfahrung bei der U20-Weltmeisterschaft in Chile sammeln können. Sie könnte im Duell der beiden Torhüterinnen die etwas besseren Karten haben.

Routiniers springen auf EM-Zug
Sieben Abwehrspielerinnen dürften wohl die Reise nach Finnland antreten. Eine Teilnahme der von ihren Verletzungen wieder genesenen Kerstin Stegemann und Ariane Hingst ist aufgrund ihrer internationalen Erfahrung und der gegen die Niederlande gezeigten Leistung nahezu sicher. UEFA-Pokalsiegerin Annike Krahn hat  ihr Ticket ebenso in der Tasche, wie dies auch bei der oft unauffällig, aber effektiv agierenden Babett Peter der Fall sein sollte. Ihre junge, beim Algarve Cup überzeugende Teamkollegin Bianca Schmidt sollte sich ebenfalls als Stegemann-Alternative auf der rechten Außenbahn in den Kader gespielt haben, während Saskia Bartusiak und Navina Omilade wohl zu den größten Wackelkandidatinnen gehören. Letztere dürfte durch die Hingst-Rückkehr die schlechtesten Karten haben. Bleibt noch Sonja Fuss. In puncto Leistung gibt es keine Bedenken, doch der Wechsel von der 1. in die 2. Liga könnte ihr Minuspunkte eingebracht haben.

Fragezeichen hinter Zietz
Im Mittelfeld sollten neben Garefrekes auch die UEFA-Pokal-Siegerinnen Linda Bresonik und Simone Laudehr und Aufsteigerin Kim Kulig ihren Platz sicher haben. Verbleiben Jennifer Zietz, Isabell Bachor und Lena Goeßling. Die Turbine-Kapitänin spielte in Potsdam eine bärenstarke Saison, bestritt aber ihr letztes Länderspiel vor über einem Jahr, so dass hinter ihrer Nominierung ein dickes Fragezeichen steht. Bachor kann aufgrund der Teilnahme am Champions-League-Miniturnier mit Bayern München gegen Japan keine Pluspunkte mehr sammeln, gegen die Niederlande kam sie nicht zum Einsatz, heißt so viel wie: Entweder auf jeden Fall dabei oder auf jeden Fall draußen. Auch ihre frühere Teamkollegin Lena Goeßling dürfte um ihren Platz bangen müssen. Vielleicht dürfen sich Zietz und Goeßling gegen Japan noch einmal beweisen, Letztere scheint die etwas besseren Karten zu haben.

Quahl der Wahl
Im Sturm hat Bundestrainerin Neid die Qual der Wahl. Birgit Prinz, Inka Grings und Melanie Behringer machten gegen die Niederlande noch einmal deutlich, dass kein Weg an ihnen vorbei führt. Auch an der Teilnahme von Anja Mittag und Fatmire Bajramaj dürfte es nur wenig Zweifel geben. Martina Müller glänzte gegen die Niederlande als Torvorbereiterin, konnte aber insgesamt kaum Akzente setzen. Sie könnte als Jokerin aber erneut Berücksichtigung finden. Die von Verletzungen und Krankheit lange geplagte Célia Okoyino da Mbabi schoss gegen die Niederlande ein Tor und bekam ein Extra-Lob von der Bundestrainerin. Doch reicht das für eine Nominierung? Vielleicht darf sie gegen Japan noch einmal auf sich aufmerksam machen.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

21
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
21 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
11 Kommentatoren
eisbärSCWlabrysdjanesisyphos Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
djane
djane

also falls Fuss je auf der Strecke bleiben sollte (was ich wirklich nicht hoffe), wäre die Begründung mit dem Wechsel in die 2. Liga zum momentanen Zeitpunkt äußerst dumm- man kann eine Spielerin wohl kaum für etwas „bestrafen“ (sprich weniger Spielpraxis gegen hochkarätige Gegner in Liga Zwo), was erst nächste Saison eintreffen wird !
Ansonsten stimme ich Deinen Einschätzungen zu, Markus- abgesehen davon, das Bartusiak als Wackelkandidatin wohl die größte Überraschung wäre- nicht für die Fans, eher für die Trainerin 😉

Markus Juchem
Markus Juchem

Fuss war ja schon beim Algarve Cup nur als Nachrückerin für die verletzte Annike Krahn eingesprungen. Und durch den Wechsel in die rangniedrigere Liga hat sie das Signal ausgesendet, zukünftig kürzer treten zu wollen. Deswegen meine ich, dass für sie die Gefahr besteht, dass Neid wegen der mittelfristigen Perspektive schon auf eine andere Spielerin setzen könnte. Aber mal abwarten – Überraschungen gibt es bei Kaderbenennungen ja fast immer. 😉

Detlef
Detlef

Ich stimme Deinen Einschätzungen fast einwandslos zu!!! Bei den Torhüterinnen, wird wohl Lisa Weiss durch den Rost fallen. Sie hat zwar bei Essen fast immer gute Leistungen erbracht, und das in Liga EINS!!! Aber es dürfte ja hinlänglich bekannt sein, dass Frau Bundestrainerin einen Hang zu Frankfurt hat, was wohl sehr wahrscheinlich Alisa Vetterlein zum Vorteil gereichen wird. Auswirkungen auf die Mannschaft dürfte das sicher keine haben, denn es ist schon sehr fraglich, ob Uschi Holl überhaupt einen Einsatz bekommt. Bei der 3. Torfrau ist das ziemlich unwahrscheinlich!!! In der Abwehr wird wohl OMMEL rausfallen, schon allein deswegen, weil sie… Weiterlesen »

djane
djane

aber sie hat glaube ich in einem Interview mal explizit erwähnt, das sie mit kürzertreten NICHT die Natio meint- naja, warten wir einfach den Donnerstag ab, aber wenn z. Bsp. Bachor drin bleibt (wie der Kicker, Der Westen u. ä. behaupten) und dagegen Fuss zuhause bleiben muß, verstehe ich vieles nicht so ganz- gemessen an der Leistung der vergangenen Saison. Und ja, (negative)Überraschungen sind in der Tat fast immer vorhanden…

Ralf
Ralf

@Markus Juchem Das für mich entscheidende Wort in Deinem obigen Beitrag ist „zukünftig“. Mit djane’s Meinung gehe ich zu 100% konform! Für mich ist die anstehende EM der Höhepunkt der hinter uns liegenden Spielzeit 2008/2009. Auch wenn der 01.07. eines Jahres ja der offizielle Stichtag für den Saisonwechsel ist. Alle für den Kader nominierten Spielerinnen sind auf Grund ihrer Leistungen der vergangenen Saison eingeladen worden. Sonja Fuss hat eine super Saison gespielt, und ist für mich eine der konstantesten Leistungsträgerinnen beim FCR gewesen. Auch wenn sie für ihre ‚Unscheinbarkeit‘, was mit Sicherheit täuscht, immer wieder kritisiert wird, so kommt es… Weiterlesen »

Markus Juchem
Markus Juchem

Stimmt, djane, und sie hat ja auch die WM 2011 weiter auf dem Zettel. Aber es wird durch den Wechsel in die 2. Liga für sie sicherlich schwieriger, die notwendige Form für die Nationalmannschaft zu halten, die Konkurrenzt schläft nicht. Weniger intensive Spiele, keine Champions League etc. Und die Rechnung kann wohl eh überhaupt nur aufgehen, wenn sie ab der kommenden Saison wieder 1. Liga spielen würde. Das kann mit dem 1. FC Köln sicherlich klappen, eine Garantie gibt es aber nicht.

djane
djane

Das stelle ich auch garnicht in Frage, Markus, ich denke ebenfalls, das die Perspektiven hinsichtlich der WM 2011 für sie deutlich schwieriger werden- nur als Begründung für eine eventuelle Nicht-Nominierung für die anstehende EM wäre es in meinen Augen unsinnig.

Cookie
Cookie

Dafür, dass „die Bundestrainerin einen Hang zu Frankfurt hat“, finde ich, dass ziemlich wenig Frankfurterinnen im aktuellen Kader sind ^^
Aber wie auch immer, es ist nun mal einfach so, dass Trainer Lieblingsspieler/innen haben, die immer dabei sind. Es gibt Spieler/innen, die nie ausgewechselt werden, egal, wie ihre Leistung ist. Kann man sich auch künstlich drüber aufregen…
Für Sonja Fuss bin ich aber trotzdem 😉

Ulf
Ulf

Hat es nicht 3 Tage Zeit die Entscheidungen zu kommentieren,wenn sie gefallen sind ? Oder hofft man auf diesem Weg noch Einfluß zu nehmen ?

Ralf
Ralf

Klar Ulf, Du hast ja auch recht!
Das halte ich aber für legitime ‚Beeinflussung‘! 😉
Haben wir auch schon Anderes, noch nicht so lange her, erlebt!
Aber mal im Ernst, glaubst Du wirklich, dass es hilft?

Spocky
Spocky

Auch wenn wir erst heute (Mittwoch) endgültig wissen, wen Frau Neid für Finnland nominiert, möchte ich mich zu einer Spielerin äußern = KERSTIN STEGEMANN = also ich würde es absolut nicht verstehen, wenn sie Kerstin mitnimmt … So leid es mir für Stege auch tut = ihre Zeit ist abgelaufen; durch ihre Verletzung hat sie auch noch eine größeren Rückstand und beim ihrem Einsatz gegen die Holländerinnen war sie eine der wenigen Spielerinnen, die kaum einen Zweikampf gewonnen hat …! Ich „befürchte“ aber, dass Frau Neid keinen „Mut“ hat und sie trotzdem im Team lässt …! Dabei haben wir eine… Weiterlesen »

djane
djane

…meines Erachtens wissen wir das erst morgen (Donnerstag) endgültig, für dann ist die Entscheidung angekündigt…;-)

sisyphos
sisyphos

Was die Überlegungen zu Sonni angeht: natürlich spielt sie künftig 2. Liga, klar – und es KÖNNTE für sie ein Nachteil sein. Ich persönlich glaube und hoffe das nicht … ihre Leistungen in dieser Saison waren absolut herausragend. Sie hat halt eine unauffällige, aber sehr effiziente Spielweise und ist für mich neben (einer fitten) Ariane Hingst und Annike Krahn mindestens die dritte IV’in. Und wenn wir hier von ‚kürzer treten‘ (was Sonni nicht will, und das Ziel des 1. FC Köln ist eindeutig) und 2. Liga sprechen, so weise ich dezent auf Stege hin, die künftig mit Herford EBENFALLS 2.… Weiterlesen »

djane
djane

…zudem Sonni, wie in der aktuellen Statistik der FCR-HP nachzulesen ist, so gut wie fast immer gespielt hat, egal ob BuLi oder andere Wettbewerbe. Stege dagegen war öfters verletzt und/oder abkömmlich, weil sie andere Turniere wie z. Bsp. die Military-Meisterschaften bestritten hat. Als Mitglied der BW muß sie das wohl auch, aber ich frage mich schon, ob da während des Abstiegskampfs von Herford die Prioritäten wirklich richtig gesetzt wurden.

SCW
SCW

Nach den 2 Spielen nun würde ich behaupten dass Ommel, Fuss und Bachor daheim bleiben. Im Tor hoffe ich, dass Alisa die Chance bekommt. @djane: Wenn noch was zu holen gewesen wäre, hätte man Stege aus den USA einfliegen lassen. Da das aber nicht der Fall war und Stege einen Vetrag mit dem Herforder SV hatte, der besagt, dass sie eben diese Militär-WM spielen kann, verstehe ich nicht, wo das Problem ist. Dass die Verletzung von ihr sich dermaßen hingezogen hat ist mehr als unglücklich gewesen, aber das Knie hält wieder und für den Rückstand den sie hatte ist sie… Weiterlesen »

SCW
SCW

edit: In meinen Augen wackeln ebenfalls Goeßling und Zietz (leider!).

EM ohne Ommel, Bachor und Weiß tippe ich fest drauf, bei Goeßling, Zietz und Fuss bin ich mir unsicher. So wie ich Fr. Neid einschätze, sind die anderen in der Abwehr gesetzt (sprich Ari, Annike, Fuss und Stege – evtl. auch Linda hinten, je nachdem). Glaube nicht, dass wer aus dem Sturm gestrichen wird.

djane
djane

@SCW, erst sagst Du, das Du Dir bei Fuss unsicher bist, und dann ist sie sicher gesetzt, was denn nun ?!
bei Stege frage ich mich halt, sind in der nächsten Saison wieder irgendwelche BW-Aktivitäten ? Wäre sie bei HEF eine von vielen, würde ich das ja verstehen, aber dass die einzig arrivierte Spielerin immer mal wieder wegen ihrer Nebentätigkeiten ausfallen kann, finde ich einfach etwas riskant

SCW
SCW

@djane: Ich habe ihre Einwechselung heute erst spät mitbekommen (aus dem Videotext) und dachte daher, dass sie raus ist, wenn sie erst gar nicht getestet wird. Nun bin ich mir unsicher. Die CISM-Games sind jährlich und gehen weniger als 1 Woche. Insofern sehe ich da kein Problem. Bei Herford ist sie ganz klar nicht eine von vielen, aber Kessi, Marie, Maxine, J. Ninaus und Schulte zB ebenso wie die junge Claudia Bujna sind wichtige Pfeiler. Einen Ausfall von Stege für eine gewisse Zeit können die eigntl. schon stämmen, nur dass eben letzte Saison weder eine Ninaus im Verein war, zudem… Weiterlesen »

labrys
labrys

Muss man BW-Aktivitäten fakultativ oder obligatrisch bestreiten? Wenn es obligatorisch wäre, hätte ja auch Bianca Rech vom FCB dabei sein müssen…und ich glaube Babett Peter ist da auch mit von der Partie. Also musste es fakultativ sein, Zusätzlich wurde Stege bei spielen wie gegen den FCB geschont, damit man wichtige Punkte gegen „einfachere“ Vereine gewinnen konnte. Und wenn ich bedenke, das es einige Abwehrspielerinnen gibt, die JEDES spiel in der Buli/Pokal bestritten haben und dann nur auf Abruf stehen, versteh ich die Leistungspolitik des Fräuleins nicht, sorry, das ist einfach nur unfair gegenüber den anderen Spielerinnen. Mein Tipp für morgen:… Weiterlesen »

SCW
SCW

Stege ist mit weil sie Trainerin der BW Mannschaft ist. Sie wurde dafür von Herford freigestellt. Die anderne BL-Spielerinnen (Jay, Peter, Laudehr, Bajramaj) durften aus verschiedenen Gründen von den Vereinen nicht (zB spannendes Finale der BL. Alle Spielerinnen spielten um den Mesiterschaftstitel mit).