Anja Mittag verstärkt RB Leipzig

9

Welt- und Europameisterin Anja Mittag wird ab sofort in multifunktionaler Tätigkeit für Regionalligist RB Leipzig im Einsatz sein.

Anja Mittag präsentiert das Trikot von RB Leipzig
Als Tausendsassa bei RB Leipzig: Anja Mittag © Verein

Die 34-Jährige wird als Individualtrainerin für die Offensivspielerinnen fungieren, Aufgaben im Scouting und bei der Spielanalyse übernehmen sowie als Spielerin für die Frauen des RB Leipzig in der Regionalliga aktiv sein.

Anja Mittag will Trainerin werden

Anja Mittag erklärt: „Mir bietet sich in Leipzig die Möglichkeit – neben meiner Rolle als Spielerin – den Einstieg als Trainerin zu beginnen. Ich bin neugierig auf die damit verbundenen Aufgaben und möchte sehr viel dazu lernen. RB Leipzig spielt attraktiven Fußball. Ich möchte der Mannschaft nun helfen, sportlich den nächsten Schritt nach vorne zu machen.“

Unglaublich viel Input

RB Leipzigs Trainerin Katja Greulich meint: „Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass wir als Regionalligist eine solche Spielerin für uns gewinnen können. Durch die Einbindung im Trainer-Bereich kann Anja aber ebenfalls profitieren. Mit ihrer Erfahrung wird sie dem Team unglaublich viel Input geben.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 21.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

9 KOMMENTARE

  1. Nach Anna Sarholz und Viola Odebrecht nun mit Anja Mittag die 3te Ex-Turbine bei RB Leipzig Frauen, da wird mächtig aufgerüstet.

  2. Als ich las, dass Anja beim FCR aufhört und eine Trainerinnenkarriere anpeilt, war meine 1. Überlegung, die, die ich jetzt zur Kenntnisnahme erhielt und vor reichlich 2 Wochen auch hier so schrieb, nämlich dass der RB Leipzig eine gute Adresse für die Realisierung ihrer Ambitionen wäre!
    Ich bin der Überzeugung, dass Anja genau den für sie richtigen Karriereschritt geht, genau wissend das sie das Zeug dazu hat, im Trainermetier genauso erfolgreich zu sein, wie sie als es eine der verdienstvollsten Nationalspielerinnen der letzten Jahre war!
    Dazu werde ich nicht nur aufmerksam diesen Werdegang verfolgen, sondern intensiv meine Daumen für schnelle und nachhaltige Erfolge drücken! Es kann sich eigentlich nur positiv auf den dt. FF generell auswirken, wenn ein weiterer potienzieller Verein, Wolfsburg und München Druck macht und vorallem das der Osten nach Potsdam und Jena einen 3. FF-Standort erhält!
    Nicht von ungefähr will ja Siggi Dietrich mit seiner Klügelei mit der Eintracht, wieder aus dem BL-Schattendasein herauskommen!
    Also Anja, alle Kraft für den Ost-FF, eifert den Männern nach – die Chancen, dass sich Dinge wiederholen, sind definitiv vorhanden!

  3. Mal abgesehen von der falschen Schreibweise ist „potienzieller Verein“ eine schöne Bezeichung für Red Bull Leipzig.

  4. @ adipreissler

    „Klügelei“ ist aber auch nett. Überlege gerade ob es der, die oder das Klügelei heißt? Da ich nur ein dummes Ei und nicht aus dem Osten bin, ist mir auch die Redewendung „wie sie als es eine“ noch nicht geläufig.
    Das mit dem Druck auf Bayern München und den VfL Wolfburg habe ich auch nicht verstanden. Ich dachte in der Regionalliga Nordost der Frauen hat der sympathische Club Union Berlin den Titel geholt. Leipzig wäre wohl schlecht beraten, wenn die über den fünften Schritt vor dem ersten nachdenken. Das wäre bestimmt kein potienzielles Klügelei!

  5. Super, Leute, wenn man schon inhaltlich nichts beizutragen weiß, dann sucht man sich eben Ersatz und meckert – Hauptsache man hat was getippt! Halt das Übliche, wenn es um RB Leipzig geht!
    Das Doitschleerer seinen 1. Beitrag unter diesem Nick erstellt, ist ganz sicher kein Zufall, gelle!

  6. Ich wünsche Anja SEHR VIEL GLÜCK! Trotz der großen Erfolge im normal. Führen SIE RB in die 2. LIGA. Schöne GRÜ?E an Frau Greulich.

  7. wer sagt den das eine gute Spielerin ne gute Trainerin wird. Komisch das gerade die Leute wie Witzfigur usw die gegen die ehemalige Topspielerin STeffi Jones gewettert haben, nun die Spielerin Anja Mittag in den Himmel loben ohne das sie nirgends ihre Trainerqualtitäten unter Beweis stellen konnte.

    Sie die von Anfang an gegen Steffi Rassisten oder haben sie Alzheimer das sie sich nun bei Anja an das Geschriebe vom letzten Jahr nicht mehr erinnnern. Es war zumindest letztes Jahr in Norddeutschland sehr heiss.

  8. Scheint fast so, als müßte man die Regionalliga doch etwas intensiver verfolgen. Anja Mittag und jetzt auch noch Johanna Kaiser sind allein noch keine Aufstiegsgaranten, aber im Dreikampf mit Union und Viktoria Berlin könnte es doch etwas enger an der Tabellenspitze werden.

Comments are closed.