Sarah Hornschuch verlängert beim FF USV Jena

Von am 28. Mai 2019 – 14.50 Uhr

Der FF USV Jena, Aufsteiger in die Frauenfußball-Bundesliga, hat den Vertrag mit seiner Torhüterin Sarah Hornschuch um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

FF USV Jenas Torhüterin Sarah Hornschuch wirft den Ball ab

Bleibt ein weiteres Jahr in Jena: Sarah Hornschuch © Hannes Seifert / FF USV Jena

Anzeige

Die 20-Jährige kam im Sommer 2018 vom Regionalligisten 1. FC Union Berlin an die Saale, fand sich mit zunehmendem Saisonverlauf immer besser im Team zurecht und wurde schließlich zu einer der tragenden Säulen der Aufstiegsmannschaft, die in elf Spielen ohne Gegentor blieb.

Vorfreude auf die Bundesliga

„Als ich im letzten Jahr hierhergekommen bin, hätte ich nicht damit gerechnet, bald in der ersten Bundesliga spielen zu dürfen“, so Hornschuch, „umso mehr freue ich mich auf die kommende Saison!“

Fantastische Entwicklung

„Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit Sarah“, so Jenas Vorstand Torsten Rödiger. „Sie hat in der zweiten Bundesliga eine fantastische Entwicklung genommen und ist jetzt bereit für die oberste Spielklasse.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben