Leichter Muskelfaserriss bei Svenja Huth

Von am 19. Juli 2017 – 9.00 Uhr 2 Kommentare

Stürmerin Svenja Huth hat sich im EM-Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Schweden am Montag einen leichten Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen und wird für den Rest der Vorrunde ausfallen.

Für ein mögliches Halbfinale könnte die 26-Jährige im besten Fall jedoch wieder zur Verfügung stehen. Bundestrainerin Steffi Jones erklärt: „Unsere medizinische Abteilung wird Svenja nun intensiv behandeln und dann müssen wir abwarten, wie sich ihre Genesung entwickelt.“

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Oje, alles Gute SVENJA!!! 🙁

    (5)
  • waiiy sagt:

    Gute Besserung! Werde schnell wieder fit!

    Aber ich denke, dass Islacker ähnlich gut spielen kann. Leider ist unser Spiel nicht auf Spielerinnen wie Islacker, Huth und Kayikci ausgelegt, sondern auf Mittag und Popp und damit nicht durchschlagskräftig, zumal die Kopfball-Variante quasi total ausfällt vorn.

    (1)

Kommentar schreiben