DFB-Pokal: Wolfsburg und Sand im Finale

56

Der VfL Wolfsburg und der SC Sand haben wie schon im Vorjahr das Finale im DFB-Pokal erreicht. Die Wolfsburgerinnen rangen den SC Freiburg erst in der Verlängerung nieder. Sand machte mit Bayer 04 Leverkusen hingegen kurzen Prozess.

Der VfL Wolfsburg setzte sich vor 1.225 Zuschauern im Möslestadion mit 2:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung durch – vor allem dank der etwas größeren Cleverness und dem nötigen Quäntchen Glück. Hasret Kayikci brachte Freiburg mit einem direkten Freistoß in Führung (19.). Doch ab der zweiten Halbzeit übernahm Wolfsburg immer mehr das Kommando.

Jubel des VfL Wolfsburg
Der VfL Wolfsburg bejubelt den neuerlichen Einzug ins DFB-Pokalfinale © foto2press / Oliver Zimmermann

Joker Pajor sticht, Petermann im Pech

Caroline Graham Hansens Tor (53.) machte die Verlängerung perfekt, in der die eingewechselte Eva Pajor Wolfsburg in Front brachte (96.). In der  zweiten Hälfte der Verlängerung drückte Freiburg noch einmal aufs Tempo, doch Lena Petermann hatte Pech, als sie Minuten vor dem Ende nur den Pfosten traf.

Sand ohne Mühe

Im zweiten Halbfinale setzte sich der SC Sand mühelos mit 4:0 (3:0) bei Bayer 04 Leverkusen durch. Nina Burger (10.), Verena Aschauer (16.) und Jovana Damnjanovic (35.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Burger mit ihrem zweiten Treffer sorgte für den Endstand (62.). Das Finale wird am 27. Mai im RheinEnergieStadion von Köln ausgetragen.

Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

56
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
56 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
21 Kommentatoren
adipreisslerZaunreiterbaleaFFFanDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
balea
balea

Naja, das waren nicht nur „Cleverness“ aka Schauspieltalent der üblichen WOB Verdächtigen und Pech der Freiburgerinnen, sondern auch klare Schiri – Fehlentscheidungen, die durchaus das Zeug hatten, spielentscheidend zu sein. Ich bin da ganz bei Trainer Scheuer. Irgendwie habe ich bald absolut keine Lust mehr, mir solche Partien mit WOB oder Bayern anzuschauen – man weiss schon, wo das „Quäntchen Glück“ am Ende platziert wird. Es nervt nur noch. Das Finale ist doch schon von vornherein entschieden…

Beobachter
Beobachter

Pokal-Halbfinale und keines der Spiele live im Fernsehen zu sehen. Es gab Zeiten, da war der deutsche Frauenfußball aber schon mal weiter und Halbfinalspiele wurden im TV gezeigt.

enthusio
enthusio

Gegen tapfere Freiburgerinnen hat Wolfsburg es in der 2. Halbzeit versäumt, bei einigen Großchancen den Sack zuzumachen.
Herausragend wieder einmal Caro Hansen mit einem Tor und einem Assist.
Freiburg konnte einem wirklich leid tun, denn das große Aufbäumen in der 2. Hälfte der Verlängerung führte nur zu einem Pfostenschuss Petermanns, aber nicht ins Elfmeterschießen. 5x hintereinander im Halbfinale auszuscheiden, ist schon bitter.

Kayleigh
Kayleigh

Ich habe mir das Spiel nicht angeschaut, aber die Söder hat WOB letzte Saison schon im Finale zum Sieg gepiffen. Garantiert steht sie bei Wolfsburg auf der Gehaltsliste!

Zaunreiter
Zaunreiter

Wie balea bin ich der Meinung, dass Freiburg benachteiligt wurde. Im Interview hinterher hat das Sven Scheuer ja angesprochen, weil van Egmonds taktische Fouls überhaupt nicht bestraft wurden und sie mit ihrer Auswechslung „Glück“ hatte, bzw. vor Strafe „beschützt“ wurde, denn normalerweise hätten die Wölfinnen das Spiel nur mit 10 Frauen beenden dürfen. Von der Fallsucht gewisser Wolfsburgerinnen mal abgesehen. Da muss der DFB und sein Schiedsrichterwesen dran arbeiten, dass beim FF im allgemeinen viel zu lasch bestraft wird. Ob das jetzt dieses Spiel ist oder andere Ligaspiele. Da wird sehr oft viel zu spät von den Schiris eine gelbe… Weiterlesen »

Oskar Walter
Oskar Walter

Ich habe mir das Spiel angeschaut und mich wirklich geärgert. Da war man bei den Wolfsburger Vergehen ausgesprochen großzügig und es ist wie Balea schrieb nicht das erste Mal, dass von der Spielleiterin diese Haltung aufgefallen ist. Freiburg hätte ein Elfmeterschießen wirklich verdient gehabt. Unklar war mir nur, wie mit Beginn der 2. Halbzeit ca. 20 Minuten Freiburg einfach den Zugriff auf das Spiel verlor und ansonsten eine mehr als bravoröse Leistung geboten hat.

Fußball, F1
Fußball, F1

Es war eine erwartet gute Leistung des „gallischen“ Dorfes Sand. Sie haben das Finale verdient erreicht. In Freiburg hat sich nüchtern betrachtet wieder gezeigt, das die Breisgauer auf gutem Wege sind. Es fehlt ihnen nur einiges an Abgezocktheit und Cleverness. Aber das sieht man ja auch in der Liga und dort nicht nur gegen Bayern und Wolfsburg. Die Verpflichtung von Lina Magull und Selina Wagner ist zwar der richtige Weg gewesen, aber den müssen sie noch weiter verfolgen.

F.B.
F.B.

Ich muss gestehen, dass ich mich für den heutigen Sieg meiner Wölfinnen schäme. Das war eine Vorstellung, die uns absolut unwürdig ist. Den Frust einiger Kommentierenden kann ich voll und ganz verstehen, Freiburg hätte mindestens das Elfmeterschießen verdient gehabt. Auch habe ich noch nicht erlebt, dass meine Mannschaft eine derart hohe Anzahl an Fouls, Unsportlichkeiten, Zeitschindereien, und Ähnliches begangen hat. Dann lieber mit Würde ausscheiden, wie im CL-Viertelfinale gegen Lyon, anstatt sich das Finale ermogeln! In der ersten Halbzeit hat sich Freiburg unsere Schwäche im zentralen Mittelfeld zunächst zu eigen gemacht und in den ersten 20 Minuten das Spiel klar… Weiterlesen »

Fan
Fan

Freiburg ist verdient ausgeschieden und hat dies auch der Unfähigheit ihres Trainers zu verdanken, welcher sich mehr mit der 4. Offiziellen gestritten hat als wenn sowas jemals was gebracht hätte und sich mit Kellermann an der Seitenlinie angelegt. Warum hat er auch Petermann nicht früher gebracht und so offensiv spielen hat lassen wie in der 2. Halbzeit der Verlängerung als erst nach dem Rückstand??? In den ersten 90 Minuten hatte doch Freiburg keine einzige Torchance und ist nur durch ein dummes Zufallstor zum 1:0 gekommen.Freiburg war mit dem 1:1 nach 90 Minuten gut bedient und konnte froh sein dass Hansen,… Weiterlesen »

Sara
Sara

Danke @Fan, endlich jemand der sich vom Gejammer des Freiburg Trainers und der einseitigen Berichterstattung des Kommentators nicht blenden lässt. Ich kann dem zu 100% zustimmen. Insbesondere was du über den Trainer geschrieben hast. Ja, van Egmond keine gelb-rote Karte zu zeigen war eine Fehlentscheidung der Schiedsrichterin. Dort hatte sie leider leider der Mut verlassen zu pfeifen, schade. Mir unverständlich ist es aber auch, warum Kellermann EvE nicht schon früher ersetzt hat und es überhaupt zu dieser Situation gekommen ist. Man hat schon länger gesehen, dass das nicht gut kommen kann. Ansonsten war die Schiedsrichterin zumeist richtig in ihren Entscheidungen.… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

In der Hoffnung auf ein hochklassiges und rassiges Pokalspiel fuhr ich gestern in den Breisgau!!! Und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht!!! Lediglich das Wetter zeigte sich von der sehr unfreundlichen Seite, in dieser ansonsten von der Sonne verwöhnten Gegend!!! Freiburg war in Hälfte Eins das klar dominierende Team!!! Mit starkem Pressing hielten sie den Favoriten im Schach, und kamen selbst immer wieder zu guten Möglichkeiten, ohne allerdings dabei zwingend zu sein!!! Irgendwie verließ sie im letzten Drittel der Mut, und sie agierten oft umständlich und hektisch!!! Die sehr zahlreichen Zuschauer (noch nie sah ich so viele Leute im Möslestadion) riefen… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Ich habe mich allerdings auch gefragt, warum bei Freiburg Nationalspielerin Lena Petermann nur auf der Bank saß und erst in der 79. Minute eingewechselt wurde. Damit hat sich Freiburgs Trainer Scheuer von Anfang an und über weite Strecken des Spiels einer wichtigen Offensivoption beraubt. Bis zu ihrer Einwechselung war Freiburg im Grunde nur durch Freistöße gefährlich. Für mich war Scheuers Entscheidung ein schwerer taktischer Fehler und möglicherweise mit spielentscheidend.

Volker
Volker

Vorab, erst mal meinen Dank an F.B ! So zeigt man sportliche Fairness. Respekt! Ich war letzes Jahr in Köln unter den vfl Fans muss aber gestehen das mein Blick doch sehr oft zu den Sander Fans ging. Dort wurde jeder Ball Gewinn gefeiert wie ein Sieg. Ich hoffe das diese Stimmung auch dieses Jahr wieder vorhanden ist . Die Frauen vom SC Sand können es gebrauchen. Die große Sensation lag letztes Jahr lange in der Luft , wer sein Ziel so konsequent verfolgt wie die Sanderinnen, das schreit regelrecht nach Belohnung. Ich wünsche es ihnen von Herzen. Ich freue… Weiterlesen »

Volker
Volker

Ich habe das Spiel Wolfsburg vs Freiburg nicht sehen können. Kann also zum Verlauf nichts sagen. Aber Kommentare wie von Kayleigh gehen weit über die Grenze des Tolerierbaren hinaus. Fehlentscheidungen von Schiedsrichtern sind nervig und können ein Spiel sprichwörtlich „Versauen“, aber es gehört zum Fußball. Der Vorwurf von Bestechlichkeit ist aber eine Rufschädigung und eine sehr ernste Angelegenheit. Also Bitte ein bisschen Vorsicht mit solchen Aussagen.

Detlef
Detlef

@Volker,
Bitte schau Dir das Spiel an, und dann kannst Du hier Leute kritisieren!!!
Bisher hatte ich auch immer gesagt, die Schiris sind nicht parteiisch, sondern sie sind einfach nur schlecht!!!
Gestern wurde ich eines Besseren belehrt!!! 🙁

Altwolf
Altwolf

Auch wenn ich die Emotionen bei diesem Spiel verstehen kann und wohl auch die meisten FF-Fans dem SC ein Weiterkommen gewünscht haben und auch ich den SC gerne gegen uns im Finale gesehen hätte, so möchte ich doch einigen Kommentaren wiedersprechen, da doch einige Eindrücke anders wahrgenommen wurden, als es den Fakten entsprach. Hier wurden die Eindrücke der letzten 10 Min. d. 2 Teils d. Verlängerung, wo der SC nochmals viel Druck ausübte u. mit d. beiden Torchancen v. L.Petermann i.d.113´ u. 114´ mit dem Pfostenschuß stellvertretend für das gesammte Spielgeschehen charakterisiert. Wenn man den Kommentaren glauben möchte u. so… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Mein Fazit aus dieser Partie u.d.Fakten. Als Erstes möchte ich auch R.Kellermann widersprechen, die Wölfinnen hätten die ersten 20 Min verschlafen und auch @balea bezüglich seines Eindruckes der allgemeinen Manipulation durch d. Schirientscheidungen insbes. der „Rundumschlag“ dies auch bei anderen Partien mit WOB-Beteiligung gesehen zu haben. Das lag einfach an d. langen Bällen u. dem starken Attackieren des SC in der Anfangsphase. Eine Dominanz des SC in d. 1. HZ hat es ca. 20 min gegeben, dann war davon Nichts mehr zu erkennen. In d. 2. HZ gab es keine einzige wirkliche Torchance für den SC und WOB hätte das… Weiterlesen »

rogerfehlerer
rogerfehlerer

Dem geneigten Fan bleibt es leider nicht verborgen:Leverkusen ist als Team komplett auseinander gebrochen.Physisch in allen Belangen den Sanderinnen weit unterlegen,ideenlos im Spielaufbau und völlig hilflos in der Abwehr.Das hätten auch leicht 7 Sander Treffer sein können.Da wird sich einiges tun müssen,das riecht nach Neuaufbau und viel Arbeit für die neue Trainerin.

Fan
Fan

@Altwolf und @Sara, danke für eure realistischen Beobachtungen und Kommentare dieses Pokalspieles der Wölfinnen in Freiburg. Von Altwolf bin ich es schon gewohnt wie er realistisch und ruhig die Spiele unserer Mädels in diesem Forum mit seinen Berichten begleitet. Ein Dankeschön hierfür. Und noch was was den Trainer Scheuer betrifft. Mir ist aufgefallen dass er mit seiner Wortwahl nicht gerade Fair mit dem sportlichen Gegner umgeht. So hat er in der kurzen Pause zur Verlängerung Kellermann als „falscher Hund“ bezeichnet, wie in der Zusammenfassung des Spieles im NDR-Sportclub am Sonntag Abend zu sehen und hören war. Das sagt schon Einiges… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Schade, dass man lieber bei seiner emotionalen Wahrnehmung und Beurteilung eines solchen Spieles bleibt und sich von den tatsächlichen Abläufen und Ereignissen doch eher nicht mehr abbringen läßt bzw. nicht mehr einer kritischen Betrachtung unterzieht, von den vorgefassten Einstellungen einiger User mal ganz abgesehen.
@Detlef.
Deine Kritik an dem Schirigespann ist völlig überzogen und reichlich pathetisch.