SGS Essen verlängert mit Manjou Wilde

0

Frauenfußball Bundesligist SGS Essen hat den Vertrag mit Mittelfeldspielerin Manjou Wilde bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

„Ich habe mich hier in Essen gut eingelebt und habe den Schritt nicht bereut. Ich bin in der Mannschaft willkommen und fühle mich hier sehr wohl, so dass ich gerne zwei weitere Jahre in Essen spiele“, so Wilde.

Manjou Wilde in Aktion
Manjou Wilde (li.) bleibt zwei weitere Jahre in Essen © Michael Gehrmann

Seit 2016 in Essen

Die 22-jährige durchlief alle Juniorinnenteams des DFB und wurde mit der U17-Europameisterin und U20-Weltmeister. Wilde kam erst im vorigen Sommer zum Tabellenfünften der Frauenfußball Bundesliga und wurde in zehn der elf Ligaspiele eingesetzt.

Tolle Entwicklung

Essens Trainer Daniel Kraus meint: „Sie hat in der Hinrunde eine tolle Entwicklung gezeigt und wir sind überzeugt, dass sie noch nicht am Ende ihrer Leistungsfähigkeit ist und uns und den Zuschauern sicherlich noch viel Freude machen wird.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei