VfL Wolfsburg verpflichtet Pernille Harder

71

Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg hat die dänische Nationalspielerin Pernille Harder verpflichtet. Die 24-Jährige kommt von Linköpings FC und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

„Mit der Verpflichtung von Pernille Harder reagieren wir auf den Wechsel von Ramona Bachmann. Pernille hat in der schwedischen Liga und in der dänischen Nationalmannschaft bewiesen, welche Qualitäten sie vor dem Tor hat. Sie wird eine absolute Bereicherung für unser Offensivspiel sein,“ so Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann.

„Perfekter Verein“

Harder meint: „Der VfL Wolfsburg ist der perfekte Verein für mich. Es ist ein sehr professioneller Club mit einer der besten Mannschaften in Europa und der Welt. Mit dem Wechsel mache ich den nächsten Schritt in meiner Entwicklung und werde mich fußballerisch hoffentlich noch weiterentwickeln. Ich hoffe, dass ich dem Team dazu verhelfen kann, noch weitere Titel zu gewinnen.“

Pernille Harder
Vertrag bis 2019: Pernille Harder (Archivbild) © Nora Kruse / ff-archiv.de

Einsatzberechtigt in der Champions League

Da Linköpings FC nicht in der UEFA Women’s Champions League aktiv war, ist Harder auch für die Spiele des VfL Wolfsburg in der Champions League spielberichtigt. Das erste Mal im Dress der Wölfinnen aktiv sein wird die Harder am 9. Januar 2017 beim obligatorischen Laktattest am Elsterweg.

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

71
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
71 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
DetlefFFFanhollyF.B.Altwolf Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
holly
holly

viel glück in deuschland. denke das wird sie brauchen, bei allem talent.
Immerhin hat sie die sportliche Herrausforderung gewählt nicht das Geld.
die nächste große Frage ist wohin wechselt S.Blackstenius?

T-Punkt
T-Punkt

Völlig überraschend. Wer hätte das gedacht. (Achtung Sarkasmus)

Kleine Nebenbemerkung: Ich beantrage, die Statements der Trainer und Spielerinnen in den Transfermeldungen nicht mehr zu zitieren. Es ist wirklich jedes Mal der gleiche Stuss. Copy&Paste in Reinkultur.

enthusio
enthusio

Prima, dass sie nicht in Frankreich oder USA spielt, sondern in der Bundesliga. Jetzt hat man mit Fridolina Rolfö bei Bayern und eben Pernille Harder zwei weitere interessante Spielerinnen, die man genauer unter die Lupe nehmen kann.
Mal sehen, was sich in der Winterpause noch so tut.

OrbisJack
OrbisJack

@holly Gerüchte zu folge sollte Blackstenius nach Frankreich aber dort ist im moment nur noch absurdes im Lauf mit die Hälfte die US spielerinnen (Morgen, Dunn usw) im ‚Urlaub‘ dort ind auch gerüchte dass Henning nach Lyon wechselt! Müssen wir abwarten, aber wenn sie nach Deutschland kommt gibts nur die üblichen 2 die dass Geld dafür hat…und die sind nicht wirklich im Bedarf NOCH ein Offensivspielerin zu holen. Für die Top Talente ist die Situation immer blöder…ein kleine handvolle Vereine die es leisten könnte aber alle schon voll mit Top Spielerin schon. Vielleicht Manchester City (Chelsea hat sich schon einige… Weiterlesen »

Digger Dunn
Digger Dunn

Jetzt ist die Pernille aus dem Sack. Na dann viel Erfolg in der Bundesliga, Frau Harder.
Wozu braucht der VfL Wolfsburg dann noch eine 2.Mannschaft??? Kellermann kauft sich seine Bundesligatruppe einfach zusammen. Sorry, aber das ist eines „Welttrainers“ unwürdig. Die Mädels der 2. Mannschaft sind Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord und da ist wirklich keine dabei, die mal an die erste Mannschaft herangeführt werden könnte? Also bitte, das glaube ich nicht. Ja, Joelle Wedemeyer durfte mal ’n paar Spiele für die Erste bestreiten, aber das war’s auch schon. Also, Talentförderung sieht irgendwie anders aus.

OrbisJack
OrbisJack

@digger dunn

Wozu braucht Lyon oder PSG solche titanishce Kader in solch ein schwachen Liga? Wozu braucht chelsea eine Bachmann wenn sie schon Kirby, Carney, Ji-Son haben?

Es ist alles nur blödsinn…nach dem Motto: wir haben Geld, ene Spielerin ist verfügbar..also *müssen* wir wohl. Was schon da ist wird wohl nirgendswo anders gehen also was kostete das? Für Spielerinnen wir eine pajor z.B. heisst das noch ein Paar Jahre noch warten.

Mindestens einige vereine fördern Talent statt alles nur einkoofen…

F.B.
F.B.

@Digger Dunn:
Deinem Beitrag ist nichts, aber auch gar nichts hinzuzufügen.

Interessant wird jetzt sein, wo jetzt Alex Popp ihren Platz finden wird. Pernille Harder kommt eigentlich nur als 10 bzw. hängende Spitze infrage, das war eigentlich immer Alex‘ Position. Zsanett Jakabfi ist als Stoßstürmerin absolut gesetzt, so dass für Alex eigentlich nur der linke Flügel übrig bleibt.
Einen positiven Aspekt hat die Sache dann doch: Julia Simic dürfte auf der 10 jetzt überhaupt nicht mehr zum Zuge kommen. Dagegen kann man es abharken, dass Lina Magull noch mal zurückkommt.

fisch
fisch

Einfach widerlich, dieses ohne Ende Spielerinen einkaufen, damit Erfolge nur einkaufen. Was hat das noch mit sportlichen, fairen Wettbewerb zu tun, frage ich FIFA, UEFA und DFB.

Altwolf
Altwolf

Wie nicht anders nach der Verpflichtung von P.Harder zu erwarten, müssen mal wieder die üblichen Verdächtigen ihre Weisheiten los-werden. Dabei lohnt es sich doch mal etwas genauer auf die Konstellation bei WOB zu schauen und nicht meinen es sind nur „unfähige“ „kaufwütige“ (ist sowieso in den meisten Fällen Unsinn) und „kopflose“ Trainer/Manager am Werk. Als Erstes ist es nominell mal ein Tausch von einem sinnvollen Abgang, der nicht in unser Spiel intergriert werden konnte, warum auch immer. WOB hat Probleme der Chancenverwertung, die derzeit nur von Z.Jakabfi einigermaßen gelöst werden können. Sie ist auch keine ausgesprochene zentrale Stürmerin, sondern benötigt… Weiterlesen »

Jo-Ann-Kas
Jo-Ann-Kas

@fisch,

dann sollte Turbine konsequent auch ohne Kellond-Knight, Schmitz, Weseley, Elsig, Gasper, Aigbogun, Zadrazil, Wälti und Huth spielen

Und was waren die Zeiten bei Turbine mit Keßler, Bajramaj, Andonova, Henning, Schröder, Nagasato, Singer, Doorsoun, Mjelde, Añonma, Hegerberg, Göransson, Evans widerlich

T-Punkt
T-Punkt

@F.B.: Im Mai, als bekannt wurde dass Lina Magull lieber noch eine Saison länger in Freiburg bleibt, meinte Kellermann ja noch er hätte sie eigentlich für 2016/17 fest eingeplant. Wer’s glaubt wird selig. Sportlich gesehen sollte Magull wirklich alles daran setzen NICHT wieder nach Wolfsburg zu gehen. In Freiburg ist sie Stammspielerin, dass sie das in Wob auch wäre braucht mir echt keiner zu erzählen.

bale
bale

glaube es geht darum eine goalgetterin wie Martina Müller war zu haben!!!!!

F.B.
F.B.

@Altwolf: „Sie ist auch keine ausgesprochene zentrale Stürmerin, sondern benötigt eigentlich Räume für ihr Spiel.“ Wenn das wirklich eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Leistung ist, dann kann man den Transfer jetzt schon als gescheitert ansehen. Denn genau diese Räume bekommt sie in der deutschen Liga nicht und genau aus diesem Grund hat Ramona Bachmann keinen Fuß auf den Platz bekommen. Leider haben weder Synne Jensen noch Ewa Pajor je eine faire Chance bekommen, um sich zu beweisen. Letztere war in dieser Saison in der Tat ein paar Mal verletzt, sie war aber auch nicht im Kader als sie fit war.… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Jo-Ann-Kas; Moment mal, TURBINE hat ja nix gegen Legionärinnen, und Kickerinnen die wo anders ausgebildet wurden!!! Es ist in Potsdam seit zig-Jahren ein Geben und Nehmen, denn TURBINE hat die Ligen schon immer mit Talenten und fertigen Spielerinnen überflutet, sich aber selber oft nur mit fremden Talenten begnügt!!! Als Spitzenteam bist Du dazu auch verpflichtet, Deine bevorzugten Möglichkeiten für die Nachwuchsförderung einzusetzen!!! Und so „produzierst“ Du automatisch immer viel mehr Talente, als Du später im eigenen Team gebrauchen, oder leider auch halten kannst!!! Selbst die Bayern-Ladies haben dies seit vielen Jahren erfolgreich getan, und somit quasi ein Vorschuß erbracht!!! Die… Weiterlesen »

miss parker
miss parker

@Jo-Ann-Kas hhhmmm…der Vergleich hinkt ein wenig. Derzeit stehen bei Potsdam 11Spielerinnen aus der eigenen Jugend im Profi-Kader, während es bei WOB gerade mal 2Spielerinnen sind. Hier liesse sich auch mal die Überlegung ansetzen- hat WOB überhaupt eine eigene nennenswerte Jugendförderung wie sie Freiburg, Frankfurt, Essen, Duisburg oder auch Potsdam haben? Ich habe davon bisher jedenfalls noch nichts mitbekommen. Es gibt zwar eine U17-Mannschaft, jedoch wieviele Spielerinnen schaffen es in die Bundesliga? Bis auf Frau Magull und mit Abstrichen eben Frau Frohms oder Frau Wensing ist da derzeit bei WOB nichts wirkliches zu entdecken. Die „Ausbildungsvereine“ kommen auch nicht ohne Verpflichtungen… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Ich bin nicht gerade ein Wolfsburg Fan. Aber wenn eine Verpflichtung Sinn ergibt, dann diese. Immerhin hat Wolfsburg viele Schwierigkeiten, ein Spiel aufzuziehen. Ich bin aber auch gespannt, ob das Spiel entsprechend angepasst wird, dass Harder auch zur Geltung kommt.

fisch
fisch

@ Jo-Ann-Kas Hier werden die Wechselgründe und -motive der genannten Turbinespielerinnen gründlich und sehr tendenziell durcheinander gebracht. Beispiele: Wälti, Aigbogun auf Empfehlung der N11-Trainerin MVT, Kellond Knight auf Empfehlung von Nadine Angerer. Schmitz, Wesely, Elsig, Zadrazil, Gasper, Huth – rein sportliche Gründe mit dem Ziel der Weiterentwicklung, ohne Aussicht, sich wesentlich finanziell verbessern zu können. Man sollte die Statements dieser Spielerinnen bezüglich ihrer Wechselmotive hören/lesen und wie sie sich im Team Turbine fühlen. Auch bei den weiter genannten Ex-Turbinen, Nadine Angerer fehlt da noch, wurde kaum eine Genannte mit besserer finanzieller Aussicht nach Potsdam gelockt. Lediglich bei Lira Bajmaraj bin… Weiterlesen »

shane
shane

@Altwolf, bale, etc: Harder ist KEINE stossstuermerin. wer das erwartet kann nur scheitern.

@Jo-Ann-Kas: der unterschied zu allen spielerinnene, die du da aufzaehlst, ist, dass keine von denen damals ein star oder eine fertige spielerin war (selbst jetzt faellt kaum eine davon in die kategorie star). waehrend wob’s letzte kaufe durchaus in diese kategorie fallen (simic, mittag, dickenmann, bachmann, harder, …).

Jo-Ann-Kas
Jo-Ann-Kas

@detlef, ich gebe Dir in den meisten Punkten recht. Ich bin auch kein Wolfsburg Fan. Nicht das ich hier mißverstanden werde. Mich hat eben nur der scheinheilige und im Ton unangemessene Beitrag von Fisch genervt. Attribute wie „widerlich“ finde ich leider absolut unpassend Turbine macht schon seit Jahrzehnten die beste Nachwuchsarbeit in Deutschland. Dennoch denke ich, dass auch Turbine mehr Spielerinnen verpflichten würden, wenn das Geld vorhanden wäre. Man hat auch in der Vergangenheit versucht, ein so gut wie mögliches Team zu stellen. Und da schaut man sich natürlich auch bei anderen Vereinen um. Auch Wolfsburg hat das Ziel sportlich… Weiterlesen »

Jo-Ann-Kas
Jo-Ann-Kas

@shane in der Tendenz gebe ich Dir recht. Turbine hatte immer schon ein „gutes Näschen“, wenn es darum ging talentierte Spielerinnen zu verpflichten, die noch Weiterentwicklungspotential haben. Bei Verpflichtungen von Wolfsburg nach Financial Fair Play zu rufen und Adjektive wie „widerlich“ zu benutzen, halte ich dennoch für vollkommen daneben. Andere noch kleinere Vereine hätten dann wohl auch das Recht gehabt „widerlich“ zu rufen, als Turbine Bajramaj oder die von Dir bei Wolfsburg aufgeführte Simic verpflichtete, oder? Alles ist relativ. Wolfsburg gibt natürlich mehr Geld aus wie Turbine. Aber Turbine hat auch jahrelang mehr Geld ausgegeben als andere noch kleinere Vereine.… Weiterlesen »