Rachel Melhado verlässt FF USV Jena

Von am 19. Dezember 2016 – 12.58 Uhr 3 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist FF USV Jena muss zukünftig ohne seine Abwehrspielerin Rachel Melhado auskommen. Der noch bis zum 30. Juni 2017 Vertrag der Kanadierin wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der Grund ist ein freudiger.
Die 24-Jährige kehrt aufgrund ihrer Schwangerschaft in ihre Heimat zurück. Das hatte Melhado, die in dieser Saison bisher jede Pflichtspielminute auf dem Rasen verbrachte, ihren Mitspielerinnen am Sonntagmorgen mitgeteilt. Die Suche nach einer neuen Innenverteidigerin läuft bereits auf Hochtouren.

Rachel Melhado

Rachel Melhado (li.) kehrt wegen ihrer Schwangerschaft in die Heimat zurück © FF USV Jena

Wechsel in der Saison 2014/15

Melhado wechselte in der Winterpause der Saison 2014/2015 von den Seattle Sounders Women zum damaligen Bundesligisten Herforder SV. Bereits im Sommer 2015 wechselte sie nach dem Abstieg von Herford zum FF USV Jena. Ihr Pflichtspieldebüt für die Blau-Weißen gab Melhado am 23. August 2015 in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den SV Henstedt-Ulzburg; bereits in der zweiten Spielminute erzielte sie den Führungstreffer.

Wichtige und wertvolle Spielerin

Geschäftsführer Jens Roß erklärt: „Mit Rachel Melhado verliert der FF USV Jena eine wichtige und wertvolle Spielerin – auf und neben dem Rasen. Wir wünschen ihr von ganzem Herzen alles Gute sowie Glück und Gesundheit auf dem zukünftigen Lebensweg.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »