Inka Wesely verlängert bei Turbine Potsdam

Von am 13. Mai 2016 – 12.14 Uhr 7 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat den Vertrag mit seiner Abwehrspielerin Inka Wesely verlängert.


Die 25-Jährige, die zuletzt wegen einer Knieverletzung fehlte, verlängerten ihren Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Anzeige

Stammplatz erkämpfen

Wesely erklärt: „Ich freue mich, dass der Verein meinen Vertrag verlängert hat und weiterhin mit mir plant. Für die neue Saison hoffe ich, verletzungsfrei zu bleiben und mir einen Stammplatz erkämpfen zu können. Mit dem Team möchte ich erfolgreicher sein, als in dieser Saison. Ich denke, die aktuelle Platzierung spiegelt nicht das Potenzial der Mannschaft wieder und ich hoffe, dass wir das vorhandene Potenzial in der kommenden Saison zeigen können.“

Inka Wesely am Ball

Inka Wesely bleibt ein weiteres Jahr in Potsdam © Turbine Potsdam

Zweifache deutsche Meisterin

2010 wechselte die Abwehrspielerin zum 1. FFC Turbine Potsdam und gewann mit diesen 2011 und 2012 die Deutsche Meisterschaft. Neben ihrer Fußballerkarriere trieb Inka Wesely stets auch ihre berufliche Laufbahn voran. Nach ihrem Studium an der Europäischen Sportakademie Brandenburg, arbeitet Inka Wesely nun als Sport- und Gesundheitsberaterin beim Hauptpartner des Vereins, der AOK Nordost.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    War doch sowas von klar wie Kloßbrühe, dass Inka, wo ihr aktueller Lebensabschnittspartner das Ruder beim Team übernimmt, nicht selbst das Weite sucht bzw. sogar zum Gehen veranlaßt wird!
    Hoffe, dass Inka wieder zu der Teamstütze wird, die ihr selbst vorschwebt! Andernfalls ist die Gefahr vorhanden, das u.U. bei ungerechtfertigten Einsätzen bzw. Einsatzzeiten Missstimmungen unter den Kollegen auftreten, was so gut wie das Letzte ist, was man jetzt noch brauchen könnte.

    (5) 17 Gesamt – 11 hoch – 6 runter
  • Detlef sagt:

    Eine relativ sichere Vertragsverlängerung ist nun in trockenen Tüchern!!!

    @Frau Fußball,
    Die Gefahr besteht zwar, allerdings hoffe ich auf das entsprechende Augenmaß!!! 😉

    Ich wünsche INKA viel Erfolg, und hoffe für sie, daß ihre Knie mal eine komplette Saison von Verletzungen verschont bleiben!!!

    (5) 17 Gesamt – 11 hoch – 6 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Würdest Du als Trainer Deiner Partnerin so konsequent sein und dabei ggf. Differenzen mit dieser lostreten, die u.U. beziehungsgefährdend sein könnten, und sie auf die Bank oder gar Tribüne setzen?
    Inka will ja kommende Saison erneut angreifen!
    Eine schmale Gratwanderung, die man nicht unbedingt haben muss/sollte! Bestimmte Situationen sollte man auch im FF nicht haben, sie daher vermeiden.
    Liebe und Augenmaß, ob das zusammen passt?

    (-1) 19 Gesamt – 9 hoch – 10 runter
  • Ralligen sagt:

    „Bestimmte Situationen sollte man auch im FF nicht haben, sie daher vermeiden.“
    Ich finde halt es führt unweigerlich zu Spannungen in der Mannschaft und sollte man eigentlich von vorneherein vermeiden.Auch wenn der Trainer bemüht ist niemanden zu bevorzugen, das Gemunkel in der Mannschaft ist trotzdem gleich da wenn mal irgendeine Entscheidung nicht passt. Deswegen sind Beziehungen in solchen Bereichen wie aber auch im Beruf ein sehr schwieriges Thema!

    (3) 5 Gesamt – 4 hoch – 1 runter
  • speedy75 sagt:

    Wenn ihre Leistung stimmt spricht doch nichts dagegen. Für mich eine logische Verlängerung und ich hoffe dass sie nach Ihrer Verletzung zu alter Stärke zurückfindet.

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter
  • tpfn sagt:

    Inka ist ein helles Köpfchen, wenn sie gesetzt ist, wird sie alles geben damit ein mögliches Gerede von wegen Bevorzugung oder so erst garnicht aufkommt. Einen ECO-Modus in Punktspielen werden wir bei ihr mit Sicherheit nicht erleben.

    (7) 9 Gesamt – 8 hoch – 1 runter
  • waiiy sagt:

    Ich hoffe auf eine Saison, in der sowohl Wesely als auch Draws und Elsig körperlich frei von Komplikationen bleiben. Dann gibt es auch keine Diskussionen in der Aufstellung. Wenn dazu auch Wälti fit bleibt, dann dürfte es interessant werden, gegen Potsdam Tore zu schießen, egal wie die Qualität des Kaders sonst ist.

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen