EM-Quali: Sara Doorsoun-Khajeh erstmals im DFB-Kader

45

Mittelfeldspielerin Sara Doorsoun-Khajeh von der SGS Essen steht erstmals im Aufgebot der der deutschen Frauenfußball Nationalelf. Bundestrainerin Silvia Neid berief die 23-Jährige in den Kader der beiden Spiele zur Qualifikation für die UEFA Frauenfußball EM 2017 am 18. September in Halle (Saale) gegen Ungarn und am 22. September in Zagreb gegen Kroatien.

Neid sagt über ihren Newcomer: „Sara ist eine interessante Spielerin, die sich sehr positiv entwickelt hat. Jetzt wollen wir sehen, wie sie sich bei uns präsentiert.” Daneben kehrt Anna Blässe vom VfL Wolfsburg ins Aufgebot zurück.

Bartusiak und Krahn mit dabei
Dagegen stehen verletzungsbedingt Lena Lotzen, Jennifer Cramer und Dzsenifer Marozsan, die noch zum Kader der Frauenfußball WM in Kanada zählten, nicht zur Verfügung. Mit dabei ist Saskia Bartusiak, die nach ihrem am ersten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga erlittenen Außenbandanriss im Sprunggelenk mittlerweile wieder ins Training des 1. FFC Frankfurt zurückgekehrt ist. Auch Annike Krahn (Bayer 04 Leverkusen) hat ihre Knöchelverletzung auskuriert.

Mit Respekt trotz Favoritenrolle
Gegen Ungarn, in dessen Reihen auch die Wolfsburgerin Zsanett Jakabfi steht, gab es für die DFB-Frauen bislang sieben Begegnungen, die letzte fand vor 24 Jahren statt und datiert von September 1991. Die deutsche Mannschaft konnte fünfmal gewinnen, bei einem Unentschieden und einer Niederlage. Auch die Bilanz gegen Kroatien fällt positiv aus, jenem Team, auf das die DFB-Auswahl zuletzt im Rahmen der WM-Qualifikation Ende 2013 traf: In vier Partien wurde viermal gewonnen. Neid: “Trotz der klaren Bilanz gegen diese Teams gehen wir die Aufgaben konzentriert und mit Respekt an. Wir wollen uns als Tabellenerster direkt für die EM 2017 in den Niederlanden qualifizieren. Voraussetzung ist, dass wir mit Leidenschaft, Kreativität und Engagement auftreten. Das ist unser Anspruch in jedem Spiel.”

Sara Doorsoun-Khajeh von der SGS Essen führt den Ball
Erstmals zur A-Nationalelf eingeladen: Sara Doorsoun-Khajeh © Mirko / girlsplay.de

Modus der EM-Quali
Neben Deutschland, Ungarn und Kroatien befinden sich in der EM-Qualifikationsgruppe 5 noch Russland und die Türkei. Die acht Gruppensieger und die sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2017, die beiden anderen Gruppenzweiten bestreiten zwischen dem 17. und dem 25. Oktober 2016 die Play-offs.

Infos zum Ticketerwerb
Tickets für das Spiel gegen Ungarn in Halle (Saale) gibt es zum Preis von 6 bis 25 Euro im Internet, über die Ticket-Hotline unter 069/6500 8500, aber auch im WOSZ Fanshop, Bertramstraße 20 in 06110 Halle (Saale). Vereine und Gruppen können vergünstigte Karten über den Fußballverband Sachsen-Anhalt beziehen. Tickets sind am Spieltag zudem an der Tageskasse erhältlich.

Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn am 18. September (Halle/Saale) und in Kroatien am 22. September (Zagreb)

Tor: Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Lisa Weiß (SGS Essen)

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Josephine Henning (Paris Saint-Germain), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Annike Krahn (Bayer 04 Leverkusen), Leonie Maier (FC Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Bianca Schmidt (1. FFC Turbine Potsdam)

Mittelfeld: Melanie Behringer (FC Bayern München), Anna Blässe (VfL Wolfsburg), Sara Däbritz (FC Bayern München), Sara Doorsoun-Khajeh (SGS Essen), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Melanie Leupolz (FC Bayern München)

Sturm: Pauline Bremer (Olympique Lyon), Anja Mittag (Paris Saint-Germain), Lena Petermann (SC Freiburg), Alex Popp (VfL Wolfsburg)

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

45
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
44 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
27 Kommentatoren
waiiykarllabersackKarladdictofsports Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hallo123
Hallo123

Der Kader ist erneut nicht nachvollziehbar. Warum Doorsoun-Khajeh normiert wurde ist nicht zu verstehen. Wieder einmal fehlen Spielerinnen beispielsweise Kathy Hendrich. Auch Svenja Huth hat in Potsdam bisher überzeugt. Julia Simic scheint sich in Wolfsburg einen Stammplatz erkämpft zu haben und auch gut gespielt und wird nicht berücksichtigt. Am meisten verwundert mich aber das Marith Prießen keine Chance in der Nationalmannschaft erhält. Sie spielt in den letzten Monaten überzeugend. Saskia Bartusiak hat, warum auch immer, einen Stammplatz in der Nationalmannschaft, sie kann nichts für ihre Verletzungen, allerdings stimmt ihre Leistung derzeit nicht.

waiiy
waiiy

Da bin ich beruhigt, dass Bartusiak, Krahn und auch Behringer weiter mit dabei sind. So wird die Kontinuität der letzten Jahre gewahrt. 😉

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Na ja, weshalb sollte sie auch die letzten Monate über ihren eigenen Schatten springen? Eingefahrene Gleise o. Spurrinnen kann man nicht so eben verlassen, also bleibt es wie es bisher war!

Tiberias
Tiberias

Tja, soll man wieder über die üblichen Neid’schen Fehlbesetzungen herziehen oder das ganze an sich vorbeirauschen lassen, im Wissen, es ist das letzte Mal? Doorsoun verstehe ich ebensowenig wie die Nominierungen von Schmidt und Bartusiak. Beide waren angeschlagen und Schmidts bisheriges Tun bei Turbine, nett ausgedrückt, nicht fehlerfrei. Schwierigkeiten dürfte die DFB-Auswahl ohnehin kaum bekommen, bei allem Respekt vor den Gegnerinnen. Spannend finde ich in dieser Gruppe, wer wird Zweiter? Russland, oder kann jemand anderes ein Bein stellen?

Michele
Michele

@Hallo123 Genau so ist es! Auch nicht nachvollziehbar ist die Nominierung von Schmidt. Es ist doch offensichtlich, dass das Mädel nicht fit ist. Bin schon auf den Kommentar von Schröder gespannt, dem diese Einladung überhaupt nicht schmecken wird! Sara Doorsoun? Ist ja schön für sie, aber warum wurde sie eingeladen? An ihrer „überragenden“ Leistung in Essen kann es ja wohl nicht liegen! Zu Annike Krahn und Saskia Bartusiak brauchen wir uns nicht mehr aufzuregen. Sie werden solange nominiert, bis sie aus der Natio zurücktreten. Maßlos aufgeregt habe ich mich auch über die Berücksichtigung von Henning! Sie ist verletzt, kann nicht… Weiterlesen »

vikkybummsy
vikkybummsy

„Lena Petermann? Einfach nur lachhaft!“

Schon vergessen ? Celia Okoyino da mbabi hat anfangs auch keine Bäume ausgerissen. Vlt. hat SN diesmal auch ’nen Riecher. Ich würde Lena noch nicht abschreiben. Und da sowieso nicht alle 22 spielen können schau mer mal wer da wo und warum spielt.

Und das kaputte Spielerinnen mitgenommen werden ist ja nun wirklich nix neues und auch für mich nicht nachvollziehbar.

Hallo123
Hallo123

@Michele

Bei Schmidt, Henning und Petermann kann ich Dir nur zustimmen. Silvia Neid wird niemals aus ihren Fehlern lernen.

Gabor
Gabor

Auch wenn ich nicht alles verstehen kann… Euch ist euch aber bewusst, dass Einladungen in die Nationalmannschaft nicht nur die aktuelle Form berücksichtigen soll/muss. Die beiden Spiele wird man auch so gewinnen. Bei solchen Einladungen geht es auch darum gewissen Spielerinnen das Gefühl zu geben, dass man auch weiterhin auf sie setzt (Henning, Schmidt), bei anderen geht es um die Optionen für die Zukunft. Und um international bestehen zu wollen, muss man ein gewisses Maß an Durchsetzungsfähigkeit (vielleicht glaubt ja Neid, dass Petermann in Zukunft eine Rolle spielen wird) oder Athletik und Schnelligkeit (Doorsoun hat beides) aufweisen. Den immer wieder… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

@vikkybummsy: Gemäß Aufstellung vom letzten Sonntag gilt Petermann = Auswechselspielerin in Freiburg (hinter Starke)… 😉 PS: Ich denke, dass es sich die Spielerinnen, die durch ihren starken Auftritt 2011 in Deutschland vermasselt hatten, nach London zu fahren, jetzt auch noch eine Chance bekommen sollten, nach Rio zu fahren. Immer kann uns die Qualifikation keiner mehr nehmen. So können sie noch 3 Spiele in der Gruppenphase mitnehmen und sich dann auch mal andere Sportarten dort ansehen. Das ist immerhin die gleiche Motivation, die Neid auch hat. So könnte man gemeinsam mit einem Kaffee in der Hand beim Beachvolleyball über alte Zeiten… Weiterlesen »

GG
GG

Teile die bisherigen Meinungen, obgleich ich mich zu den Hintergrundinformationen einzelner Spielerinnen auf die jeweilige Berichterstattung verlassen muß (z.B. Schmidt, Bartusiak, …). Zu Doorsoun-Khajeh: Eindeutiges Indiz, dass die Bundesgöttin am 30.09. im Stadion am Brentanobad gewesen ist. Woher soll denn sonst diese Nominierung kommen ? Zu Bremer: Wenn ich´s nicht besser wüsste (elektronische Medien), würde ich sagen, sie schafft´s nicht rechtzeitig zum Kader zu kommen; auf der Website des DFB wird sie noch als TP-angehörig geführt. Und überhaupt: Es fällt mir schwer vorzustellen, dass diese Mannschaft spielerischen Glanz entfalten wird. Die Torhüterposition macht mir keine Sorgen (Almuth Schult). Die Abwehr… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

@Gabor: Doch, das ist schon klar, dass man mit Krahn und Bartusiak für die Zukunft aufbaut und dass Krahn die schnellste hinten überhaupt ist. 😉

waiiy
waiiy

@GG: Lass mich raten für welchen Verein Dein Herz schlägt… 😉

translate
translate

@Gabor Was Sarah Doorsoun-Khajeh Nominierung betrifft, freue ich mich sogar für sie – schätze sie nämlich als Spielertyp, trotz allem erscheint mir diese Nominierung doch etwas zu sehr aus heiteren Himmel zu kommen. Habe sie in letzter Zeit nur 1x gesehen, am Brentanobad, dort ist sie mir jedoch nicht weiters aufgefallen, außer dem 0:2, als ihr Isabell Linden davonlief. Deine Einschätzung „Athletik und Schnelligkeit (Doorsoun hat beides)“ zeigt daher, dass (alle) Beurteilungen mehr oder weniger relativ sind. Ist zwar nur ein schwacher Trost, aber zumind. DAS haben wir gemeinsam mit unserer Bundesgöttin. (Relativitätstheorie 😉 ) Wäre schön diesbezüglich eine Stellungnahme… Weiterlesen »

Fussball-Versteher
Fussball-Versteher

WE WANT SANDRA STARKE!!!!!!! Nachdem was Neid Anna Blässe angetan hat, würde ich an ihrer Stelle die Nationalmannschaft komplett sein lassen…

Top
Top

@GG
Hier geht es um die NN und darum die möglichst besten Spielerinnen , und nicht möglichst viele Wolfsburgerinnen zu nominieren.

never-rest
never-rest

Wozu sich über die manchmal erratische Kader Nominierung von SN noch aufregen. Das eine Jahr stehen wir auch noch durch.

Gabor
Gabor

@ waiiy, welche Alternativen zu Krahn/Bartusiak hast Du denn anzubieten? (meine Aussage darfstDu bitte so interpretieren, dass die Alernativen dann bitte wesentlich besser ODER jünger und voll Entwicklungspotential sind) Mein Beitrag sollte besagen dass der Kader eine Mischung sein kann (ich habe nicht in Frau Neids Gehirn gesehen). Diejenigen, die aus ihrer Sicht dazu sportlich dazu gehören (in der zentralen Abwehr scheibar Krahn, Bartusiak, Peter), diejenigen, welchen man das Gefühl geben möchte, zum Stamm zu gehören – es werden sowieso nicht alle spielen können (Schmidt, Henning) und diejenigen, auf die sie in der Zukunft bauen möchte (Petermann – ich habe… Weiterlesen »

CuJo31
CuJo31

Da hier einige gefordert haben das sich ein Essener meldet werde ich dem ausnahmsweise mal nachkommen. Ich bin ehrlich und sage wie einige auch in Essen das die Nominierung völlig überraschend kommt, zumal in letzter Zeit leider einige Verletzungen bei Sara waren. Sie ist halt fast überall einsetztbar auf dem Feld und auch kampfstark. Man kann das Neidsche Nominierungssystem sowieso nie nachvollziehen. Von daher kann ich da nur gratulieren. Denke sie wird das beste jetzt daraus machen. Zu Lisa Weiß kann ich nur sagen das sie wieder hervorragend in die Saison gekommen ist und einige sehr starke Paraden gezeigt hat.… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

@Gabor: Das Hauptaugenmerk sollte auf dem „Aufbau“ neuer Spielerinnen liegen, die jünger und schneller sind und nach dem Aufbau die beiden Unsicherheitsfaktoren ersetzen können. Wir tun gerade so, als wenn es in Deutschland keine Verteidigerin außer Bartusiak gibt und dann im Ausland noch Krahn. Aber auf der anderen Seite kommen die Topmannschaften gegen ihre Gegner über magere 1:0 und 2:0 nicht hinaus. Da muss in den Teams doch einiges in der Innenverteidigung richtig gemacht werden. Und ich will da auch keine Spielerin „reinquatschen“ ins Team. Aber wenn sich eine Trainerin wirklich „Trainerin“ nennt, dann entwickelt sie auch eine Mannschaft und… Weiterlesen »

kelly
kelly

danke essen fan.ich fände es gut,wenn die zuschauer,die die heimspiele ihrer teams sehen.einfach sachlich wie cujo 31 ihre Beobachtungen mitteilen über nominierte Spielerinnen.wusste gar nicht,das Sarah doorsun-kajeh so jung ist und die pauline Bremer .hoffe ihre Verletzungen sind auskuriert und sie startet durch.