FFC Frankfurt verpflichtet Yuki Ogimi

28

Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt hat zum Abschluss seiner Kaderplanung für die neue Saison die japanische Weltmeisterin von 2011, Yuki Ogimi, verpflichtet.

Gut zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Allianz Frauen-Bundesliga kann der 1. FFC Frankfurt einen hochkarätigen Neuzugang vermelden: Die japanische Nationalspielerin Yuki Ogimi und der Verein haben sich auf einen bis zum 30. Juni 2017 datierten Vertrag geeinigt.

Internationale Erfahrung
Zuletzt stand die 28-jährige Offensivspielerin beim VfL Wolfsburg unter Vertrag. In der Frauen-Bundesliga ist die Weltmeisterin von 2011 bereits sehr erfolgreich gewesen: Zwischen 2010 und 2013 schnürte die 124-fache Nationalspielerin ihre Schuhe für den 1. FFC Turbine Potsdam, mit dem sie die UEFA Women’s Champions League 2010 sowie drei Meistertitel in Folge gewann.

Bundesliga-Tippspiel: Jetzt kostenlos anmelden!

Frankfurt passt besser als Wolfsburg
Ogimi erklärt: „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen mit dem Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt. Dem VfL Wolfsburg danke ich sehr, dass er diesem Wechsel zustimme. Der VfL ist ein toller Verein mit tollen Leuten und einer prima Mannschaft. Ich glaube aber, dass Frankfurt und der FFC für mich persönlich absolut passend sind.“

Yuiki Ogimi
FFC-Manager Sigi Dietrich freut sich über die Verpflichtung von Yuki Ogimi © 1. FFC Frankfurt

Hochkarätiger Sasic-Ersatz
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir sind sehr glücklich, dass wir nach dem Abschied von Celia Sasic unsere Kaderplanung für die Saison 2015/16 mit der Verpflichtung von Yuki Ogimi sehr hochkarätig abschließen können. Yuki Ogimi ist eine Top-Offensivspielerin und eine herausragende Persönlichkeit des internationalen Frauenfußballs, die bestens in unser Teamkonzept passt. Der kurzfristige Transfer von Wolfsburg nach Frankfurt ist zwischen beiden Vereinen ausgesprochen einvernehmlich realisiert worden.“

Absolute Weltklassespielerin
FFC-Cheftrainer Colin Bell sagt: „Es ist eine Riesensache, dass wir in Yuki Ogimi eine absolute Weltklasse-Spielerin verpflichten konnten, die ihre herausragenden Qualitäten bereits in Potsdam, Chelsea und Wolfsburg, vor allem aber in der japanischen Nationalmannschaft unter Beweis gestellt hat. Sie ist eine im Offensivbereich vielseitig einsetzbare Spielerin, die mit ihrer Spielintelligenz, ihrer Laufstärke und ihrer Ballsicherheit exakt die Attribute verkörpert, die unserer Spielphilosophie entsprechen.“

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

28
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
27 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
waiiyAltwolfDetlefdummkopfRalligen Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
balea
balea

Gestern twitterte sie noch lustige Bilder mit ihren Kolleginnen von WOB, nun mit Sigi D. Und wer weiss, vielleicht gibt es Ende des Jahres nochmal einen Wechsel und sie unterschreibt binnen eines Jahres den dritten Vertrag, der bis 2017 läuft…

Herr Schulze
Herr Schulze

Jetzt bin ich doch ein wenig enttäuscht. Ich hatte tatsächlich auf die junge Schwedin Blackstenius, die ja ein Sasic-Typ ist, gehofft. Dass sich das Präsidium auf die eigene Schulter klopft und schon mal großzügig „Weltklasse“-Prädikate verteilt, muss man ihm nachsehen. Der Kommentar von Kellermann ist erfrischend klar. Yuki Ogimi ist eine Supertechnikerin und eine Bereicherung, auf die man sich freuen darf, aber gewiss keine Tormaschine. Das Trikot mit der Nummer 9, das ja mal auf ewig für Birgit Prinz reserviert war, ist ziemlich weit und groß für die schmächtige Japanerin. Aber nachdem, wie zuletzt und jetzt auch bei Tests zu… Weiterlesen »

labersack
labersack

Einvernehmlich ein Wechsel in einen deutschen Spitzenverein, da verhindert ein anderer Trainer eine solche Möglichkeit aber mit einer entsprechenden Klausel im Auflösungsverttrag.

Karl
Karl

Das ist ja ein Klassetransfer fuer Frankfurt. Sicher ist Ogimi ein anderer Stuermertyp als Sasic aber ebenso wirkungsvoll. Soweit ich mich erinnere stand sie immer dort wo im Strafraum der Ball hinfiel. Jetzt muss ich nur noch schnell meine Tips im Tipspiel ueberarbeiten…..

gerd karl
gerd karl

jetzt ist der weg frei für ramona bachmann und ihrem wechsel vom fc rosengard zum vfl wolfsburg.
alles ist für sie angerichtet, ein toller verein mit viel geld und ramona bachmann trifft 3 schweizerinnen beim vfl.
und es zeigt sich das der fc rosengard finanzielle probleme hat, das gehalt von marta überfordert den verein, rosengard musste mit mittag und jetzt bachmann topspielerinnen abgeben.

Frank
Frank

„japanische Weltmeister Yuki Ogimi“ ??
(Japanische Weltmeisterin?)
Ich könnte mir vorstellen, dass die US-Nationalmannschaft sich über diese Schlagzeile wundern würde, oder wurde den USA der Titel nachträglich wegen Überlegenheit aberkannt?

holly
holly

schade das Yuki wieder wechselt. Sie ist eine tolle Fussballerin.
Kann mich Alice nur anschliessen das in Wob sich nicht richtig durchsetzen konnte. Was ich sehr schade finde, wünsche ihr für ihre Zeit in Frankfurt mehr Glück und das dort ihren Torriecher wieder findet.
@Labbersack, ich bin mir sicher das der FFC eine Ablöse zahlen musste, sonst hätte da bestimmt nichts von einvernehmlich gestanden.

Zaunreiter
Zaunreiter

Ich muss ja immer noch lachen über das Gerücht, dass Frau Bachmann an die Aller wechseln soll. Sicherlich, der Weg heim zu Familie und Freundin wäre dadurch viel kürzer, aaaber…ich weiß net…die passt mit ihren eigensinnigen Offensivläufen überhaupt nicht nach Wolfsburg. Da wären dann zuviele Alphaweibchen auf einmal (Fischer, Dickenmann, Popp, Bachmann, Goeßling). Wer soll dann links und rechts an der Linie langlaufen?
Nichtsdestotrotz hat der 1.FFC FFM mit der Weltmeisterin von 2011 und der aktuellen Vizeweltmeisterin einen guten Fang gemacht. Meinen herzlichen Glückwunsch dazu. Da muss ja jetzt nur noch Kozue Ando gesund zurückkehren.

never-rest
never-rest

Bin überrascht. Der Wechsel hatte sich vorher nicht angedeutet. Richtig ist, dass Y Ogimi in der Rückserie der vergangenen Saison bei WOB nie an ihre starken Leistungen bei TP anknüpfen konnte. Schade, hatte gehofft, dass es mit einer richtigen Vorbereitung die kommende Saison für sie besser läuft. Schön, dass scheinbar im allseitigen Einvernehmen der Wechsel von einem Spitzenclube zu einem anderen so geräuschlos abgewickelt wurde. Fraglich, ob WOB nach dem Abgang von Y. Ogimi noch einmal auf dem Tranfermarkt in der Offensive zuschlägt. Popp und Hansen zwar noch verletzt bzw. nicht wieder vollständig fit. Wullaert könnte aber allem Anschein nach… Weiterlesen »

translate
translate

„Yuki Ogimi ist … gewiss keine Tormaschine.“
Na ja, @Herr Schulze, ich weiß ja nicht, dass sie’s kann (entgegen Ihrer Einschätzung) hat sie z.B. in der Saison 2012/13 bewiesen:
Torschützenkönigin – 18 Tore!
Ganz so ungeeignet, wie Sie sie halten scheint sie ja nun doch nicht zu sein …
Denke, wenn man sie gut ‚füttert‘ (ihr die nötigen Gelegenheiten gibt), kann dabei auch was herauskommen, bzw. reingehen. 😉

holly
holly

@Zaunreiter, hat Ando ihren Vertrag in Frankfurt verlängert?
Der lief doch am Ende der letzten Saison aus.
@never-rest zumindest Wedemeyer hat einen „Profivertrag“ für die erste Mannschaft bekommen.

Digger Dunn
Digger Dunn

@balea: Ich denke, daß Yuki von diesem Blitztransfer auch überrascht war. Da hat Siggi im Hintergrund die Fäden gezogen. Der brauchte ja noch jemanden als Ersatz für Celia. Und da Yuki in der Rückrunde für Wolfsburg nicht gerade dolle gespielt hat, kam das Angebot aus Frankfurt für den Vfl wie gerufen. Vielleicht paßt ja das Frankfurter Spielsystem besser zu Yuki. Die Hinrunde wird’s zeigen. Ich bin mal gespannt.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Fehlt nur noch der FCB, dann ist sie alle dt. Spitzenvereine durch…, aber es bleibt ja immer noch eine Rolle rückwärts zurück nach England.

Lucy
Lucy

@Zaunreiter

Wenn ich mich nicht täusche, ist Andos Vertrag zum Saisonende ausgelaufen und nicht verlängert worden. Auch ihre Nummer 14 ist bereits an Jackie Groenen weitergegeben worden.

Âltwolf
Âltwolf

@never-rest. Deine Einschätzung zum Y.Ogimi-Wechsel teile ich, da sie nicht wirklich gut in die Offensive integriert werden konnte und ihre Entscheidung zu wechseln eigentlich durch die dazugekommenen Spielerinnen die logische Konsequenz ist. Insbes. Tessa Wullaert dürfte ihr den 2. Sturmplatz streitig machen. An eine weitere Verpflichtung jetzt noch vor dem Ligastart glaube ich nicht, eher evtl.im Winter, wenn die schwedische Saison ausklingt u. d. Vertrag v. R.Bachmann ausläuft ?? Ein gleiches Problem sehe ich auch bei J.Simic, die auch nicht die Leistungen zeigt, die man sich hier vorgestellt hatte. Auch sie wird sich nicht gegen die Konkurenz von Dickenmanns bzw.… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Im Prinzip ist dieser Wechsel sowohl eine Niederlage für Wolfsburg (speziell von Kellermann) und auch für Ogimi selbst. Wolfsburg hat es nicht geschafft, die Leistung aus Ogimi rauszuholen, die sie in der Nadeshiko bringt und die sie auch ohne Zweifel bringen kann. Das ist ein Armutszeugnis für den Trainer. Für Ogimi ist es eher zweifelhaft, weil sie schon nach einem halben Jahr wegläuft und man man eigentlich gar nicht weiß, vor wem sie eigentlich Angst hat, da Oldie Müller weg ist. Und sie hat sich nicht einmal die Zeit gegeben, eine komplette Vorbereitung beim Verein durchzuziehen, um mal zu sehen,… Weiterlesen »

uns uwe
uns uwe

Bei der personellen Situation im Sturm des FFC war klar, dass noch etwas passieren wird. Bleibt zu hoffen, dass es in Frankfurt dann mehr als 491 Spielminuten in 9 Spielen mit hochkarätigen 5 Toren gibt. Ich befürchte aber,dass WOB gute Gründe hatte Yuki abzugeben.

Sokrates
Sokrates

Das ist ein richtig guter Transfer vom FFC. Yuki hat eine sehr starke Leistung im WM-Finale gegen die überragende IV der USA gezeigt und war wohl die beste Japanerin im Finale (nach schwacher Leistung im WM-Halbfinale gegen England). Sie könnte das Spiel des FFC technisch und spielerisch bereichern. Außerdem ist sie eine große Sympathieträgerin und ein echter Publikumsliebling. Wie Holly gehe ich davon aus, dass Frankfurt sie mit einer Ablöse aus ihrem Vertrag herausgekauft hat, was ich auch angemessen fände. Sehr fair sind einmal mehr die Reaktionen der Wob-Fans hier auf womensoccer.de. Respekt! Was ist mit Yukis Landsfrau Kozue? Wird… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Kann ja eigentlich nur bedeuten, dass mit Bachmann alles klar ist. Warum sonst sollte der VfL Wolfsburg zum jetzigen Zeitpunkt eine Stürmerin abgeben?

Für den 1.FFC Frankfurt ist Y.Ogimi zweifellos eine Verstärkung; zwar kein gleichwertiger Sasic-Ersatz, aber den gibt es ohnehin nicht.

Detlef
Detlef

Ich sehe den Wechsel von YUKI ähnlich skeptisch wie waiiy!!! Eine Top-Stürmerin sollte eigentlich keine Angst vor starker Konkurrenz haben, es sollte sie eher motivieren!!! Aber genau danach sieht es für mich jetzt aus, daß YUKI lieber nach Frankfurt geht, wo sie mittlerweile kaum noch ernsthafte Konkurrenz zu fürchten hat!!! Das Jahr in England hat YUKI nicht gut getan, was ja auch Kellermann zugeben mußte!!! 🙁 Aber auch in Wob kam sie nie über den Status einer zweitklassigen Einwechselspielerin hinaus!!! Bei der Verletzungsmisere in der Autostadt hatte sie eigentlich mehr daraus machen müssen!!! Auch ich sehe da Parallelen zu JULIA… Weiterlesen »