U17-EM: DFB-Elf unterliegt Spanien

13

Nach dem 5:0-Auftakterfolg gegen Island hat die deutsche U17-Nationalmannschaft ihr zweites Spiel bei der Europameisterschaft verloren. Gegen Spanien unterlag die DFB-Elf mit 0:4 (0:3).

Bereits zur Pause lagen die Deutschen mit 0:3 zurück. „Wir haben überhaupt nicht ins Spiel gefunden“, so Nationaltrainerin Anouschka Bernhard.

Anzeige

Hattrick in der ersten Hälfte
Von Beginn an machten die Spanerinnen viel Druck und fanden gut ins Spiel. Lucía García Córdoba sorgte mit einem Hattrick (9., 21., 36.) für die deutliche Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel agierte die deutsche Mannschaft besser, „Mit der zweiten Halbzeit können wir zufriedener sein, da haben wir wenig zugelassen“, sagt Bernhard. Allerdings traf Spanien noch ein weiteres Mal ins Schwarze. Aitana Bonmati erzielte in der Nachspielzeit das 4:0.

Trotz der Niederlage haben die Deutschen den Halbfinaleinzug weiter selbst in der Hand. Im abschließenden Gruppenspiel trifft die DFB-Elf am Sonntag auf England.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
13 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
5 Kommentatoren
FFFansonichollyspoonmanThérèse Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

0-4 gegen Spanien, das ist schon ein herber Dämpfer…

Aber kommt uns das nicht bekannt vor? Richtig, bei der letzten U17-EM verlor Deutschland auch in der Gruppenphase gegen Spanien mit 0-4. Im Finale gelang dann die Revanche mit einem Sieg im Elfmeterschießen!

Noch ist also nicht aller Tage Abend. 😉

spoonman
spoonman

Die Niederlage gegen Spanien war clever eingefädelt. So geht man/frau nämlich im Halbfinale den Französinnen aus dem Weg 🙂

Heute 4 Tore von Stefanie Sanders und gegen Island auch schon 2. Ein Name, den man sich anscheinend merken muss.

FFFan
FFFan

@ spoonman:
„Heute 4 Tore von Stefanie Sanders und gegen Island auch schon 2. Ein Name, den man sich anscheinend merken muss.“

Definitiv. 14 Tore in 13 U17-Länderspielen. Torschützenkönigin der B-Juniorinnen-Bundesliga. Momentan sicherlich die beste Stürmerin im Jugendbereich in Deutschland. Auch physisch für ihr Alter schon sehr weit. Von der Statur her „irgendwas zwischen Birgit Prinz und Abby Wambach“, schrieb jemand in einem anderen Forum.

Hat jetzt bei Werder Bremen ihren ersten Profivertrag erhalten. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich in der Bundesliga schlägt und wieviel sie überhaupt spielt. Mit C.König, S.Goddard und M.Wallenhorst ist die Konkurrenz im Offensivbereich nicht gerade schwach…

sonic
sonic
holly
holly

@ FFFab, da muss ich dir wiedersprechen. Sanders ist zwar eine gute Stürmerin. Ich sehe aber eine Freigang, Minge und Gwinn um Längen weiter vorraus. Da sie im Gegensatz zu Sanders sich auch mal selbst Bälle holen und nicht nur vorne auf den Ball warten.

Thérèse
Thérèse

@Spoonman

Spoonman schrieb:
Die Niederlage gegen Spanien war clever eingefädelt. So geht man/frau nämlich im Halbfinale den Französinnen aus dem Weg

Nicht zu vergessen:
Frankreich U17-Schweiz U17 1-2
https://www.uefa.com/womensunder17/season=2015/matches/round=2000520/match=2016629/postmatch/report/index.html
Ohne das zweite Tor von der Schweiz (80’+ 2!!) wäre es im Halbfinale Frankreich-Deutschland und Spanien-Schweiz gewesen!

spoonman
spoonman

@FFFan
Danke für die Infos! Hab gerade gesehen, dass sie auch in der U17-WM 2014 schon im Kader stand, aber nur 2x eingewechselt wurde. Dass Deutschland damals Gruppenletzter geworden ist, wusste ich gar nicht mehr…

FFFan
FFFan

@ holly:

Allein schon die kurzen Video-Sequenzen auf DFB-TV zeigen, dass S.Sanders nicht nur vorne auf den Ball wartet!

L.Freigang hatte ich nicht ‚auf dem Schirm‘, da sie bereits in der U19 spielt.

G.Gwinn und J.Minge sind m.E. eher Mittelfeldspielerinnen.

holly
holly

@FFFan, Laura könnte vom Alter aber auch noch die U17 EM spielen.
Dann hast du wohl Minge noch nie spielen sehen oder? Sie ist eine klassische Stürmerin. Bei Gwinn gehe ich mit dir das sie im MF spielt aber auch sehr torgefährlich ist.
Aber so sieht jeder halt Talente anders.

FFFan
FFFan

@ holly:

Laut Spielschema bei dfb.de bildet J.Minge gemeinsam mit J.Feldkamp die ‚Doppel-6‘:

https://www.dfb.de/u-17-juniorinnen/turniere/europameisterschaften/?spieledb_path=%2Fmatches%2F2218307

Ich werde mir heute abend aber mal einen eigenen Eindruck verschaffen.

holly
holly

@ FFFan, das stimmt in seltesten Fällen. Obwohl Frau Bernhard die arme Janina auf der Postion auch schon spielen lassen hat, dadurch aber viel Torgefahr verschenkt.
Sie ist aber gelernte Stürmerin.
Das hat mich im letzten Testspiel vor der EM auch schon zu Verzweifelung gebracht das sie im MF spielen musste. Zumal sie in den vorherigen U Mannschaften immer mit Gwinn ein total eingespieltes Team war. Eine hat aufgelegt die andere hat verwandelt.
Aber Frau Bernhard weiss schon was sie macht.
Das lass ich mir natürlich auch nicht entgehen, obwohl ich dann wohl ohne Schlaf auskommen muss.

sonic
sonic

Bekanntlich spielen die Spielerinnen in den Auswahlmannschaften nicht unbedingt die Position, die sie im Verein spielen 😉

FFFan
FFFan

@ holly:

J.Minge hat gegen die Schweiz tatsächlich im zentralen Mittelfeld gespielt, hatte dort allerdings eher den offensiven Part und tauschte gelegentlich mit J.Hipp die Position.

Wenn ich den Eurosport-Kommentator richtig verstanden habe, sieht der Freiburger Trainer in ihr aber eine klassische (Mittel-)Stürmerin. Gut möglich also, dass sie im Verein weiter vorne eingesetzt wird und auch ihre Kollegin G.Gwinn dort noch ‚tororientierter‘ spielt als in der DFB-Auswahl, z.B. als Rechtsaußen in einem 4-3-3.