DFB-Kader für Frauen-WM in Kanada

47

Bundestrainerin Silvia Neid hat heute ihren 23er-Kader für die Frauenfußball-WM in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) bekanntgegeben. Dabei stehen 18 Europameisterinnen der EURO 2013 und 3 U20-Weltmeisterinnen von 2014 im Kader.

Aus dem 26 Spielerinnen umfassenden erweiterten WM-Kader wurden Torhüterin Lisa Weiß (SGS Essen), Kathrin Hendrich (1. FFC Frankfurt) und Anna Blässe (VfL Wolfsburg) nicht berücksichtigt.

Neid erklärt: „Wir haben in den vergangenen Wochen viele Eindrücke gesammelt und uns im Trainerteam intensiv ausgetauscht. Am Ende haben Nuancen den Ausschlag gegeben. Es war eine knappe Entscheidung.”

Petermann und Bremer dabei
Lena Petermann (SC Freiburg) und Pauline Bremer (1. FFC Turbine Potsdam) fanden beide Berücksichtigung. „Lena hat sich in den vergangenen Monaten kontinuierlich weiterentwickelt und einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Pauline konnte ihr Leistungsvermögen bei der U20-WM unter Beweis stellen. Sie hatte zuletzt zwar etwas Verletzungspech, wir wissen aber, welches Potenzial in ihr steckt. Beide sind wichtige Perspektivspielerinnen für uns.”

Abreise am 31. Mai
Die Frauen-Nationalmannschaft trifft im Rahmen der WM-Vorbereitung am 27. Mai (17 Uhr/live im ZDF) in Baden auf die Schweiz. Die Abreise nach Kanada erfolgt am 31. Mai. Dort steht am 7. Juni (22 Uhr/live im ZDF) das erste Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste an.

Bundestrainerin Silvia Neid
Silvia Neid hat ihren 23er-Kader für die WM gefunden © Nora Kruse

DFB-Kader für die Frauen-WM in Kanada

Tor: Nadine Angerer (Portland Thorns), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Jennfer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Josephine Henning (Paris Saint-Germain), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Annike Krahn (Paris Saint-Germain), Leonie Maier (FC Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Bianca Schmidt (1. FFC Frankfurt)

Mittelfeld: Melanie Behringer (FC Bayern München), Sara Däbritz (SC Freiburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Melanie Leupolz (FC Bayern München), Lena Lotzen (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (1. FFC Frankfurt)

Angriff: Pauline Bremer (1. FFC Turbine Potsdam), Anja Mittag (FC Rosengård), Lena Petermann (SC Freiburg), Alex Popp (VfL Wolfsburg), Célia Šašić (1. FFC Frankfurt)

Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

47
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
46 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
31 Kommentatoren
i knowshanewolleenthusioKarl Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hallo123
Hallo123

Die Nominierung von Petermann ist ein Witz

Ralligen
Ralligen

…. und nahm all ihre Lieblinge mit.

Michele
Michele

Für was brauchen wir FÜNF Stürmerinnen im Aufgebot? Nach der Alushi-Absage, wäre es doch besser gewesen eine Mittelfeldspielerin(Anna Blässe) mitzunehmen!

tpfn
tpfn

Bei aller Skepsis zur Nominierung von Petermann muss man aber auch eingestehen, dass Petermann in Verbindung mit Bremer bei der U20-WM ein richtiges Fußball-Schmankerl darstellten, selten einen solch attraktiven und kurzweiligen Fußball gesehen, ich gucke mir das immer wieder gern an, was ich von anderen Partien nicht sagen kann. Falls die Bundeslöwin plant bei dem ein oder anderen Spiel dieses Duo in den Sturm zu stellen, bin ich gespannt ob sie an diese Leistung anknüpfen können und wenn ja, werden die Skeptiker den Mund nicht mehr zu bekommen. Oder wie Pauli nach dem Kanada-Spiel so schön sagte, ich hab das… Weiterlesen »

traumfee99
traumfee99

das war mir klar, dass Anna Blässe nicht dabei ist, sehr schade, ich hatte schon im Vorfeld die Meinung, dass sie nur warmgehalten wird.

FF-Tale
FF-Tale

Pro forma @ Herr Juchem:
Bei Däbritz müsste statt FCB der SC Freiburg in Klammern stehen, weil sie zum Turnierstart dort noch unter Vertrag steht (bis 30.06.), oder gibt es einen anderen Stichtag?

karl
karl

@Michele: Die fuenf Stuermerinnen koennen alle auch im Mittelfeld eingesetzt werden und manche(Popp , Bremer) zur Not sogar in der Abwehr.

Altwolf
Altwolf

Als „egoistischer“ WOB-Fan bin ich nicht „so“ traurig darüber,das nicht so viele Wölfinnen in der N11 nominiert sind. Aber warum man sich der „Fähigkeiten“ e. A.Blässe beraubt und lieber J.Cramer o. L.Petermann nominiert, verhilft mir zu einem „Stirnrunzeln“.
Mit L.Lotzen habe ich zudem eine ausgewiesene Stürmerin und ich kann mir bei aller „Risikofreude“ von S.Neid nicht vorstellen, daß sie als „Eintagsfliege“ die Sturmkombi L.Petermann m. P.Brehmer in einem Spiel aufstellt.

Putin-Versteher
Putin-Versteher

Lena Petermann wird norminiert obwohl ihre Mitspielerin Sandra Starke die 4. beste Torjägerin der Saison geworden ist und bisher hat Frau Petermann in der Bundesliga eh kaum was gerissen… Und da nimmt Silvia Neid tatsächlich lieber eine Saskia Bartusiak mit statt eine Peggy Kuznik die die Saison sehr überzeugt hat, ganz besonders im Champions League Finale

enthusio
enthusio

Ich verstehe nicht, warum die formschwache Jennifer Cramer mitfährt, Kathrin Hendrich aber nicht.
Außerdem hätte ich auch lieber Anna Blässe als Lena Petermann und die erfahrenere Lisa Weiß als Laura Benkarth im Kader gesehen.
Meine Befürchtungen im Vorfeld bezüglich des endgültigen WM-Kaders haben sich damit leider bestätigt.

GG
GG

Eine weitere skeptische Meinung meinerseits: Der 2. Fehler der Trainerriege im Vorfeld des Turniers. Neben einer Verena Faißt auch auf Anna Blässe zu verzichten unterstreicht erneut die Blick- und Denkrichtung vornehmlich von S. Neid. Und auch weiterhin zählt zunächst einmal das Vereinsbuch 1.FFC Frankfurt. Obgleich auch mit Kathy „Julia“ Hendrich eine aktuell hier tätige Spielerin ausgeladen wurde … sie hat noch nicht die Erfahrung und Klasse für Begegnungen auf höchsten Niveau; da sind Jenn Cramer, Bianca Schmidt und v.a. Leo Maier deutlich weiter. Nominell ist der Kader zwar titelreif besetzt, allerdings habe ich meine Zweifel das es auch letztlich reicht.… Weiterlesen »

Johannes
Johannes

Ich verstehe nicht, warum die formschwache Jennifer Cramer mitfährt, Kathrin Hendrich aber nicht. Liegt vielleicht daran das man mit Maier, Schmidt und Kemme schon drei Rechtsverteidiger im Kader hat.Auf links wirds da schon was enger, zumal die Kritik an Cramer unangebracht ist.Sie mag zwar nicht die beste Saison gespielt haben, hat sich aber beim DFB nie was zu schulden kommen lassen.Ausserdem spielt die Nationalelf anderen Fussball als Potsdam, dass kommt ihr denke ich nochmal mehr entgegen. Außerdem hätte ich auch lieber Anna Blässe als Lena Petermann und die erfahrenere Lisa Weiß als Laura Benkarth im Kader gesehen. Schon mal drüber… Weiterlesen »

Lou
Lou

Als WOB Fan kann ich nicht verstehen wieso eine Anna Blässe zuhause gelassen wird, aber Lena Petermann mitgenommen wird. Im Sturm hat man mit Poppi und Sasic genug Potential. Da brauch man nich Petermann mitnehmen. Ihre Zeit wird noch kommen. Dagegen versteh ich nicht wieso Neid Blässe´s Fähigkeiten nicht schätzt!

Hallo123
Hallo123

Eine andere Spielerin die als Joker effektiv ist, ist Mandy Islacker. Die ist immer für ein Tor gut, siehe das CL Finale. Sie wäre ein besserer Joker als Petermann

speedy75
speedy75

Ich bin ob der Kommentare hier dann doch überrascht dass viele immer noch nicht begriffen haben wie ausrechenbar Silvia Neid ist.

Eventuell
Eventuell

Lena Petermann wird bei der WM das entscheidende Tor schießen und dann haben es immer schon alle gewusst!😉😉😉

vikkybummsy
vikkybummsy

„Ich bin ob der Kommentare hier dann doch überrascht dass viele immer noch nicht begriffen haben wie ausrechenbar Silvia Neid ist“

Und weil dem so ist werden die „altgedienten“ ihre wohl letzte WM spielen und die Jungen auf der Bank Platz nehmen (um zu lernen). Wetten..

never-rest
never-rest

Eben eine SN-N11. Gut das sie demnächst abtritt, damit hoffentlich mal wieder frischer Wind in die DFB-Elf kommt. Auch der Leistungsgedanke sollte zukünftig konsequent Maßstab für die Nominierung sein. Unter diesen Gesichtspunkt kann ich zumindest die Nominierung von Cramer nicht verstehen. Warum als bessere Alternative Faißt, die auch vielseitig einsetzbar und erfahren ist, noch nicht mal im Kader stand, bleibt mir ein Rätsel. Auch der Platz für Petermann ist für mich fragwürdig. Dazu die drei gerade nach langer Verletzung wieder genesenen Bartusiak, Lotzen und Bremer, praktisch ohne Spielparaxis zur WM mitzunehmen, halte ich für ein großes Risiko. Anstatt einmal neue… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

@eventuell
wie wäre es denn, eine Spielerin eventuell auch danach zu beurteilen, wie gut sie gespielt hat, und was sie zum Sieg beigetragen hat, als danach, ob sie das entscheidende Tor schiesst.
Aber eventuell brauchen es manche auch noch einfacher als schwarz weiss: Wer ein Tor schiesst, ist gut, wer keins schiesst, war scheibe?

dummkopf
dummkopf

Vielleicht mag die Bundeslöwin auch nicht gerade die Übertrainerin auf ihrem Gebiet sein, aber wenn ich mir die Alternativen anschaue hätte es bei männlichen Bundestrainern auch viel schlimmer kommen können. Vielleicht mag sie die N11 in der letzten EM schwer heruntergeregelt haben, und nur knapp den Titel geholt. Es gibt aber andere, die bekommen fast gar nichts mehr geregelt und regeln ihr Team so herunter, dass sie ihre wichtigsten Spiele nach wochenlanger Vorbereitung 5:1 oder 3:0 vergeigen, chancenlos. Was das wohl bei der WM für ein Hallo-Wach gäbe, wenn man es so jemanden machen liesse? Immerhin ist Sasic noch dabei… Weiterlesen »