Champions League: Wolfsburg unter Zugzwang

Von am 28. März 2015 – 0.15 Uhr 7 Kommentare

Der VfL Wolfsburg tritt am Samstag (ab 15 Uhr im NDR-Livestream) zum Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Women´s Champions League beim FC Rosengård. Dabei ist die Elf von Trainer Ralf Kellermann nach dem 1:1 im Hinspiel unter Zugzwang. Hinzu kommen der ungewohnte Kunstrasen und zumindest drei Ausfälle.

Einsatz von Goeßling fraglich
Neben den langzeitverletzten Nadine Keßler und Luisa Wensing wird auch Stürmerin Caroline Graham Hansen nach ihrer Roten Karte im Hinspiel fehlen. Auch der Einsatz von Mittelfeldspielerin Lena Goeßling ist fraglich, die mit nach Malmö flog, aber die gesamte Woche nicht trainieren konnte.

Anzeige

Simic steht bereit
„Für den Fall, dass Lena Goeßling ausfällt, ist Julia Simic eine Alternative. Sie hat das am Sonntag ordentlich gemacht, war an Offensivaktionen beteiligt und hat den Ausgleich vorbereitet“, so Kellermann, dessen Elf im Rückspiel auf Kunstrasen antreten muss.

Lena Goeßling in Aktion

Einsatz in Gefahr: Lena Goeßling © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

In Unterzahl überlegen
Positiv stimmt den Wolfsburg-Trainer, dass seine Elf im Hinspiel in Unterzahl die Spiel bestimmende Mannschaft war. „Hätten wir auch die letzten 20 Minuten zu elft weitergespielt, wären wir wahrscheinlich als Sieger vom Platz gegangen“, meint Kellermann, der im Hinspiel von der Spielweise der Schwedinnen überrascht war.

Ungewohnt defensiv
„Gemessen an der Qualität, die Rosengård in der Offensive hat, waren sie im Hinspiel sehr defensiv eingestellt. Am Samstag werden sie wieder mit ihren schnellen Offensivspielerinnen auf einen Konter spielen.“

Mittag: Gute Ausgangsposition
Rosengård-Stürmerin Anja Mittag meint: „Das 1:1 ist für uns natürlich eine gute Ausgangssituation. Wir wissen aber um Wolfsburgs Stärke und dass es auch im Rückspiel nicht einfach wird. Wir werden Wolfsburg sicherlich nicht mal eben 3:0 schlagen.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Dann drücke ich mal die Daumen, dass Goeßling heute spielen kann. Es wird so oder so nicht leicht für den VfL Wolfsburg.

    Ist über die Dauer der Sperre von Caroline Hansen eigentlich schon entschieden?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Hugo_der_Troll sagt:

    Startformation Rosengard

    Musovic
    Berglund
    Asante
    Nilsson
    Ilestedt
    Riley
    Gunnarsdóttir
    Sjögran
    Bachmann
    Marta
    Mittag

    Startformation VfL Wolfsburg

    Schult
    Fischer(
    Peter
    Maritz
    Faisst
    Blässe
    Bernauer
    Simic
    Popp
    Ogimi
    Müller

    Ersatzbank VfL Wolfsburg

    Frohms
    Bunte
    Jakabfi
    Magull
    Wedemeyer
    I. Kerschowski
    Wagner

    Alle welche also dachten, das Lena Goeßling heute spielen wird – 90 Minuten oder gar länger – sehen jetzt, das Sie NICHT spielt und NICHT mal auf der Ersatzbank sitzen wird!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • gerd karl sagt:

    eine andere schiedsrichterin, erstaunlich

    esther staubli sehr gut, schaun wa mal

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Bis jetzt hat ja mein Daumendrücken für ANJA geholfen!!! 😉

    Ein geiles Tor von der Ex-TURBINE!!! 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • enthusio sagt:

    Unterschätze nie das Herz eines Champions !!!
    Das haben wir soeben wieder gesehen.
    Ohne 4 gespielt und doch wie erhofft alles gewonnen und völlig verdient weitergekommen.
    Herzlichen Glückwunsch an diese tolle Mannschaft und große Anerkennung an das „Kopfballungeheuer“ Alex Popp !
    Respekt aber auch vor dieser tollen schwedischen Mannschaft !
    Aber eine Frage bleibt leider doch: Was hatte Marta in den letzten 64 Spielminuten eigentlich noch auf dem Platz zu suchen ?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Altwolf sagt:

    GW an die Wölfinnen, nicht der große Glanz, aber eine Kampfkraft und Moral, wie man sie sich nicht besser wünschen kann.

    Man kann sich nun doch nicht mehr dem Eindruck entziehen, daß sich Marta auf einem anderen „Foul“ Level bewgen darf als die „normale“ Spielerin.

    Und für die, die es ja schon vorher „gewußt“ haben, wie L.Gößling „wie ein junges Reh“ oder „90 min“ munter auf der Bank saß und an der Außenlinie hin- und herlaufen konnte.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • gerd karl sagt:

    ja detlef und andere, den vfl wolfsburg niemals abschreiben.
    sehr gute schiedsrichter leistung, aber ob ich es nochmal erlebe das marta eine karte bekommt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg