VfL Wolfsburg muss sich mit Remis begnügen

75

Im Viertelfinalhinspiel der UEFA Women’s Champions League ist Titelverteidiger VfL Wolfsburg gegen den FC Rosengård nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Obwohl der VfL die Partie über weite Strecken dominiert hatte, stand es am Ende 1:1 (0:0), und im Rückspiel wird mindestens eine wichtige Spielerin fehlen.

Caroline Graham Hansen sah in der 70. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte und wird im Rückspiel nicht dabei sein. Lena Goeßling bekam einen so schweren Tritt gegen die Archillessehne, dass sie zur zweiten Halbzeit gar nicht mehr aufs Spielfeld kommen konnte.

Wolfsburg mit Chancenplus
Zuvor hatten die Wolfsburgerinnen vor 1674 Zuschauern weite Teile der ersten Halbzeit dominiert und auch die besseren Chancen auf ihrer Seite. Doch Zercira Musovic im Kasten der Gäste vereitelte eine Möglichkeit nach der anderen. Zunächst scheiterte Hansen in der 19. Minute an der schwedischen U19-Nationaltorhüterin, nur zwei Minuten später parierte diese einen Weitschuss von Goeßling, kurz darauf auch eine Chance von Alexandra Popp sowie nach einem Eckball die von Martina Müller (22.) Nach einer knappen halben Stunde ersetzte Routinier Therese Sjögran auf Seiten der Gäste die schwer verletzte Line Røddik. Im Anschluss wurden die Gäste etwas stärker, kamen aber bis zur Halbzeitpause dennoch zu keiner echten Chance. Insgesamt boten beide Teams eine temporeiche und attraktive Begegnung.

Sara Bjork Gunnarsdottir, Alexandra Popp
Wolfsburg und Rosengård boten sich ein packendes und intensives Duell. © foto2press, Oliver Baumgart

Marta bringt Rosengård in Führung
Die zweiten 45 Minuten begannen mit der Einwechselung von Julia Simic, die für die verletzte Goeßling ins Spiel kam. Wieder gehörten die ersten Möglichkeiten den Gastgeberinnen, wieder konnten sie ihre Chancen nicht verwandeln. In der 49. Minute traf Hansen lediglich das Außennetz. Effizienter zeigten sich die Gäste. Nach schönem Zuspiel von Anja Mittag traf Marta in der 56. Minute zur Führung. Popp scheiterte fünf Minuten später erneut an Rosengårds Torhüterin. In der 66. Minute fiel nach Vorarbeit von Hansen und Simic dann der verdiente Ausgleich: Verena Faißt traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze.

Härtere Gangart
In den letzten zwanzig Minuten wurde die Partie hitziger. In einem Zweikampf mit Marta trat Hansen über den Ball und dann die Brasilianerin. Die französische Schiedsrichterin wertete dies, etwas zweifelhaft, als Nachtreten, also Tätlichkeit, und schickte die Norwegerin in der 70. Minute mit der Roten Karte vom Feld. Die Wolfsburgerinnen standen trotz Unterzahl in der Defensive sicher und ließen keine Gefahr mehr aufkommen. Die eigenen Offensivbemühungen waren allerdings auch nicht mehr von Erfolg gekrönt, und es blieb beim 1:1. Das Rückspiel findet am Samstag um 15 Uhr in Malmö statt.

Paris und Brøndby siegen
In den anderen beiden Begegnungen des Tages gewann Paris Saint-Germain bei Glasgow City mit 2:0 (1:0). Die Däninnen von Brøndby siegten beim zweiten schwedischen Vertreter, Linköpings FC, mit 1:0 (1:0). Der Treffer war ein Eigentor von Linköpings Charlotte Rohlin.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

75
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
74 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
32 Kommentatoren
gerd karldummkopfMaskal69Altwolfbalea Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
gerd karl
gerd karl

ist das nicht schön für marta das sie ihre eigene uefa regel hat,sie darf meckern ohne das die schiedsrichterin ihr eine karte zeigt. sie darf foulen ohne eine karte zu bekommen, die darf schwalben machen ohne ende, keine karte. nur wenn eine ander spielerin seine majestät beruhrt dann, gibt es sofort karten ohne ende und natürlich freistösse. was passiert wenn lena gössling aus dem spiel getreten wird, nichts, was passiert wenn der gegnerische trainer lena gössling schuppst, nichts. das war die schlechteste und einseitigste schiedsrichter leistung die ich gesehen habe. gruselig. ich habe das spiel aufgenommen und mir die rote… Weiterlesen »

gerd karl
gerd karl

nachgetreten, hahahahaha

comment image

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

…und die nächste Sonntagsohrfeige, mit vermutlich größerem nachhaltigen Effekt! Und erneut die (über-)harte Gangart, die man so gern den Turbinen hatte zuschreiben wollen.
Wer nicht spätestens jetzt den Stellenwert von Kessi, aber eben auch den von Lena, erkennt, sollte endlich aus dem Dornröschenschlaf aufwachen. Simic ist (noch) kein Backup und wird es vermutlich auch nie werden.

Sylvijaaa
Sylvijaaa

Hansen trat nicht über den Ball. Sie legte den Ball an Marta vorbei, wollte weiterspielen und Marta rennt in sie rein. Hansen versucht weiterzuspielen, aber aus unerfindlichen Gründen pfeift die Schiedsrichterin und zeigt Hansen rot.

speedy75
speedy75

Die Rote Karte war für mich auch eine Fehlentscheidung.

Im übrigen sieht man jetzt erst wie sehr Kessi dem VfL fehlt. Auch das frühe verletzungsbedingte Aussscheiden von Lena Goeßling hat der Mannschaft nicht gut getan.

Das wird ein sehr schwieriges Rückspiel werden.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Sylvijaaa
Du solltest mal gerd karls Videosequenz anschauen, und dann ganz schnell Dich verkrümeln! Da ist von Vorbeilegen absolut nichts zu sehen, denn sie stoppt den Ball durch Drauftreten, hat zuviel Schwung zum Abstoppen und dann rennt Hansen in Marta rein und tritt sie deutlich am Schienbein. Noch grün-weisser geht Deine Brille nicht! 🙁

Wir brauchen eine richtige Stürmerin
Wir brauchen eine richtige Stürmerin

Diese Marta geht ja mal garnicht… Hätte sie nicht geschauspielert, dann hätte Hansen die rote Karte auch nicht bekommen.
Und meiner Meinung nach hätte man Simic von Anfang an spielen lassen, nicht nur wegen ihr Pass auf Faißt, sondern weil sie mit Hansen ein gutes Duo gebildet hat.

karl
karl

Das sieht aus der Perspektive eher wie ein foul von Marta an Hansen aus, wenn ueberhaupt, dann allenfalls ein unbeabsichtigtes Allerweltsfoul.

balea
balea

Die rote Karte war vertretbar. Hansen ging übrigens auch bereits vor die Karte gezückt war zur Seitenline, sie wusste wohl schon was kam. Es wäre dagegen richtiger besser gewesen, auch den Tritt gegen Goessling vorher zu ahnden. Recht einseitig der ES Kommentator. Wenn eine Marta lacht, dann „hämisch“ usw, usf. Auch eine (miese) Art Stimmung zu machen. Das Wolfsburger Publikum mal wieder eine „Stimmungskanone“ (nur 1674 Zuschauer zur besten Zeit in einem CL Viertelfinale und die Männer spielten auswärts…) und pfeifen dann konsequent Marta bei jeder Ballberührung aus. Ich hoffe die Potsdamer Fans bekommen nachträglich aus Wolfsburg noch ein dickes… Weiterlesen »

HierUmZu
HierUmZu

@Gerd Karl Ach Gerd, du hast wieder zu viel Pippi geschaut, dein Motto lautet mal wieder: „Ich mach mir die welt wie sie mir gefällt.“ Die Karte gegen Hansen war ein Witz keine Frage, aber dass du wie immer nur die Schiedsrichterin verteufelst ist lächerlich, auch hier darf ich gerne wieder auf unsere Facebook Diskussion verweisen. Die Schiedsrichterin war wie im Turbinespiel auf beiden Seiten gleich „schlecht“ ich würde sogar soweit gehen, dass diese den VFL mit der Entscheidung Frau Bernauer, nach Ihrem rotwürdigen Foul in der 23. Spielminute, auf dem Platz zu lassen, ja vielmehr die Szene gar nicht… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Das war ein grandioses, offensiv ausgerichtetes und torchancenreiches Spiel der Wölfinnen auf hohem Niveau, eine Werbung für den Frauenfussball !
Rosengård kann sich bei seiner überragenden jungen Torhüterin bedanken, dass es heute keine Klatsche gab.
Selbst nach dem unberechtigten Platzverweis hatte Wolfsburg in Unterzahl alles im Griff.
Diese Leistung heute war vergleichbar mit dem Niveau von Olympique Lyon in seiner Glanzzeit, leider aber auch in Bezug auf die vielen ausgelassenen Torchancen. 🙂
Macht aber nichts, denn im Rückspiel werden die Wölfinnen nachholen, was sie heute versäumt haben.

Gute Besserung an Lena Gößling und Line Røddik !

karl
karl

komisch, je oefter ich mir das video mit dem foul ansehe desto uneindeutiger wirds, mal siehts aus wie ein foul von Marta an Hansen und mal wie ein gewollter tritt von Hansen in Richtung Marta. Je nachdem wo die Schiedsrichterin stand kann die sowohl das eine wie auch das andere gesehen haben. Schwere Entscheidung auf jeden Fall ….

gerd karl
gerd karl

marta die heilige, die alles darf und ihre eigene uefa regel hat.
comment image

Brandy74
Brandy74

Ich sehe absolut kein Foul an Marta, Hansen versucht den Ball aus vollem Lauf zu stoppen und sich um 180 Grad zu drehen, indem sie drauftritt,was eine schlechte Option bei dem Schwung ist, guckt nur auf den Ball und Marta rennt rein und wird am bein getroffen…..

never-rest
never-rest

Schade das nur über die rote Karte für Hansen diskutiert wird: Für mich eine zu harte, aber vertretbare Entscheidung für ein überaus dummes Foul im Niemandsland an der Seitenlinie. Es ging ganz schön zur Sache. Zeitweilig drohte das Spiel in der 2. Hälfte völlig aus den Fugen zu geraten, weil die Schiedsrichterin keine konsequente Linie gepfiffen hat. Dabei hatte das Spiel auch so Einiges zu bieten. Ein Kampf auf Biegen und Brechen zwischen zwei Top-Mannschaften. Selbst in Unterzahl hätte WOB ein 2. Tor machen können. Es gab genug Chancen. Das Rückspiel verspricht ein heißer Tanz zu werden, hoffentlich wieder mit… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Man muß ja nicht unbedingt das Geschehen auf dem Platz und die Entscheidungen der Schiedsrichterin so empfinden wie @Gerd Karl das in diesem Fall kommentiert, jedoch würde ich mir wünschen das man da etwas mehr Objektivität walten läßt. Schade, daß ausgerechnet die üblichen Verdächtigen wie @SF u. @balea sich des gleichen Niveaus bedienen wie der kritisierte @Gerd Karl. Ich finde es sehr schade ein so richtig gutes FF-Spiel mit 2 technisch guten Teams und tollen Kombinationen und reichlich Torszenen auf 1 Rote Karte u. mögliche Fouls auf der einen wie auf der anderen Seite zu reduzieren. In der ersten Halbzeit… Weiterlesen »

Brandy74
Brandy74

Line Ròddik auch gute Besserung das sah echt schlimm aus, als sie behandelt wurde

HierUmZu
HierUmZu

Ich habe die Szene mit Hansen nochmal zum Ende hin verlangsamt, so richtig entscheiden kann ich mich aber auch immer noch nicht.

Die Schiedsrichterin hat aus Ihrer Sichtachse Hansen–>Marta das gestreckte Bein von Hansen sicher als intensiver empfunden als es die TV Kamera mit Marta–>Hansen uns gezeigt hat und Sie hat halt nur einige Millisekunden/Sekunden um eine Entscheidung zu treffen. Wenn wir in Zeitlupe uns nicht einmal entscheiden können, was sollen wir da groß an den offiziellen rumkritisieren.
comment imagev

balea
balea

@altwolf

…die „üblichen Verdächtigen“. Naja, geschenkt.

Klar dass Du Dir bei Deinen vielen Wortpirouetten einen Kommentar zu den Zuschauerpfiffen verkneifst.

Aber immerhin kannst Du in Slowmotion erkennen, dass Bernauer keine aktive „Schlagbewegung“ ausgeführt hat. Frau Roddik im Krankenhaus wird das sicher freuen.

sonic
sonic

Also ich sehe da schon ein klares Foul von Hansen, sie spielt den Ball schön mit der Sohle und macht dann noch einen großen Schritt in die Gegnerin hinein und trifft dabei Marta am Schienbein. Das ging nur gegen die Gegenspielerin. Man muß das vielleicht nicht als Tätlichkeit werten, aber ein Foul war es! Daß das wolfsburger Publikum danach Marta ausgepfiffen hat, war unter aller Kanone. Die konnte für die rote Karte nun wirklich nichts. Eine weitere Unsportlichkeit, die mir sauer aufgestoßen ist, konnte man ein paar Minuten später sehen. Marta mit dem hohen Bein, was man hätte pfeifen können/müssen,… Weiterlesen »