Champions League: Frankfurt und Bristol tauschen Heimrecht

Von am 23. Januar 2015 – 11.27 Uhr

Der 1. FFC Frankfurt und Bristol Academy WFC haben im Viertelfinale der UEFA Women’s Champions League das Heimrecht getauscht. Das Rückspiel findet nun in Frankfurt statt.

Der 1. FFC Frankfurt tritt nun im Hinspiel am Samstag, 21. März, um 15 Uhr (MEZ) bei den Engländerinnen im Ashton Gate Stadium an. Das Rückspiel findet am Sonntag, 29. März, um 12 Uhr im Frankfurter Stadion am Brentanobad statt.

Bristols Heimstätte belegt
Grund für den Tausch des Heimrechts ist die Verfügbarkeit des Ashton Gate Stadium, in dem Bristol Academy WFC seine Champions-League-Heimspiele austrägt: Die über 20.000 Zuschauer fassende Arena ist am letzten März-Wochenende, an dem die UWCL-Rückspiele angesetzt sind, aufgrund einer Rugby-Veranstaltung belegt.

Anzeige
Jubel des 1. FFC Frankfurt

Der FFC will dem Endspiel einen Schritt näher kommen © Frank Gröner / girlsplay.de

Details zum Vorverkauf für das Rückspiel im Stadion am Brentanobad gibt der 1. FFC Frankfurt in Kürze bekannt. Wie immer erhalten Dauerkartenbesitzer ein Vorzugsrecht auf ihren angestammten Platz.

Organisation kann beginnen
„Nachdem die Termine für unsere Viertelfinal-Partien in der UEFA Women’s Champions League feststehen, können wir nun mit den organisatorischen Vorbereitungen beginnen. Mit den beiden Partien gegen Bristol Academy WFC und dem darauffolgenden DFB-Pokal-Halbfinale gegen den 1. FFC Turbine Potsdam erwarten uns zwölf ,heiße’ Tage, in denen wir die große Chance haben, unserem Traum von den Final-Highlights in Köln und Berlin ein deutliches Stück näher zu kommen“, sagt FFC-Manager Siegfried Dietrich.

Jetzt lesen
SPORT1 überträgt Champions-League-Finale live

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!