TSG 1899 Hoffenheim holt Vanessa Wahlen

2

Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat Vanessa Wahlen verpflichtet. Die 19-jährige Defensivspielerin wechselt vom MSV Duisburg in den Kraichgau, wird jedoch in diesem Jahr wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.

Wahlen hat sich im Spiel des MSV gegen den 1. FFC Frankfurt in der Vorsaison das Kreuzband gerissen und ist noch nicht wieder einsatzfähig.

Fußball und Berufskolleg
In Duisburg hatte Wahlen ursprünglich noch einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2015/16. Der wurde jedoch in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, um Wahlen den Wechsel nach Hoffenheim zu ermöglichen, wo sie nicht nur sportlich neue Wege geht. Neben ihrer fußballerischen Ausbildung wird Wahlen das dreijährige Berufskolleg mit dem Schwerpunkt Sport an der Max-Weber-Schule absolvieren. Die Schule in Sinsheim zählt zu den Eliteschulen des Fußballs.

Neue Wege
Vanessa Wahlen zu ihrem Wechsel: „Ich habe mich für einen Wechsel nach Hoffenheim entschieden, weil ich schulisch wie sportlich einen neuen Weg gehen möchte. Ich bekomme hier das optimale Gesamtpaket zwischen Schule und Fußball und ich bin mir sicher, dass ich bei der TSG alles gut unter einen Hut bekomme. Die Entscheidung, den MSV zu verlassen, ist mir nicht leichtgefallen und ich danke dem Verein für eine tolle Zeit in Duisburg.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 19.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 KOMMENTARE

  1. Da hat Hoffenheim eine junge, talentierte Spielerin bekommen, die in der letzten Saison in Duisburg öfter zu überzeugen wußte.

  2. Vanessa Wahlen ist eines der vielversprechenden jungen Talente beim damaligen FCR Duisburg gewesen. MSV Duisburg hätte in dieser Saison wegen Vanessas Verletzung nicht mehr auf sie bauen können. Perspektivisch ist für Vanessa Wahlen in Hoffenheim eine sehr gute Entwicklung möglich.

Comments are closed.