Turbine Potsdam: Fünf Talente für den Erstligakader

20

„Stärke mit unserem eigenen Nachwuchs“ – unter diesem Motto blickt Bernd Schröder, Trainer des 1. FFC Turbine Potsdam, auf die Saison 2014/15. So rücken gleich fünf Talente aus dem eigenen Nachwuchsbereich ins Trainingsteam der Bundesligaelf auf, wo sie „weiterentwickelt und für die Bundesliga vorbereitet werden sollen“.

In den Kader der 1. Mannschaft rücken zum Trainingsstart für die Saison 2014/15 am 14. Juli U20-Nationalspielerin Felicitas Rauch sowie die vier U16-Nationalspielerinnen Jenny Hipp, Victoria Krug, Isabella Möller und Torhüterin Vanessa Fischer auf.

Alle fünf gehörten in der Saison 2013/14 bereits zum Perspektivteam des 1. FFC Turbine Potsdam, in dessen Rahmen Schröder und Co-Trainer Dirk Heinrichs besonders talentierte Nachwuchsspielerinnen zielgerichtet auf die 1. Bundesliga vorbereiteten.

Fünf Nachwuchstalente rücken in den Bundesligakader des 1. FFC Turbine Potsdam auf
Die fünf Aufsteigerinnen (vorne v. li.): Jenny Hipp, Victoria Krug. (Hinten v. li.): Felicitas Rauch, Vanessa Fischer und Isabella Möller © 1. FFC Turbine Potsdam

An höhere Aufgaben heranführen
„Wir wollen damit die Talente unserer Talente an die Bundesliga-Mannschaft heranführen, sie darauf vorbereiten, was sie in der 1. Liga erwartet, so dass der Sprung nicht zu groß wird“, erklärt Heinrichs. „Wir wollen die Mädels nicht ins kalte Wasser werfen, schließlich ist das Tempo im Frauenbereich deutlich höher als in der B-Juniorinnen-Bundesliga.“ Schröder sieht das Aufrücken der fünf Juniorinnen-Nationalspielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs zugleich als eine „Antwort auf unsere Abgänge der Saison 2013/14“.

Identifikation schaffen
Er erklärt: „Wir wollen unsere Grundphilosophie, auf den Nachwuchs zu setzen, wieder stärker beleben. In den vergangenen Jahren hat das aus verschiedenen Gründen nicht so gut geklappt.“ Schröder betont zudem, dass „alle mitziehen: die Mädels selbst wissen worum es geht, die Eltern stehen dahinter. Wir brauchen Spielerinnen, die sich mit unserem Verein, unserer Mannschaft, unserer Philosophie identifizieren.“

Die fünf Perspektiv-Talente im Überblick:

Felicitas Rauch
Position: Mittelfeld
Geboren: 30.04.96 in Hann. Münden
Beim 1. FFC Turbine Potsdam seit 2010
U20-Nationalspielerin

Jenny Hipp
Position: Mittelfeld
Geboren: 06.02.1998 in Lich
Beim 1. FFC Turbine Potsdam seit 2012
U16-Nationalspielerin

Victoria Krug
Position: Abwehr
Geboren: 12.01.1998 in Forst
Beim 1. FFC Turbine Potsdam seit 2010
U16-Nationalspielerin

Isabella Möller
Position: Mittelfeld, Angriff
Geboren: 04.02.1998 in Kassel
Beim 1. FFC Turbine Potsdam seit 2012
U16-Nationalspielerin

Vanessa Fischer
Position: Torhüterin
Geboren: 18.04.1998 in Frankfurt/Oder
Beim 1. FFC Turbine Potsdam seit 2011
U16-Nationalspielerin

Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

20
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
19 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
14 Kommentatoren
tpfnTommyDetlefO. Christsamba92 Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
labersack
labersack

Keine schlechte Idee wenn man bedenkt, daß Frankfurt seine Nachwuchstalente in den Wolfsburger Kader einbaut.

holly
holly

schön, hoffe das sie echte Torbienen werden.

Frankfurt ist halt ein Ausbildungsclub 😉

speedy75
speedy75

Der Ankündigung von Turbine folgen nun also auch Taten. Bin gespannt wie sich die in ihrer ersten Bundesligasaison schlagen werden. Besonders freu ich mich für Felicitas Rauch die hab ich schon 3 mal spielen sehen und die hat auf jeden Fall das Zeug das zu packen.

dummkopf
dummkopf

Was macht Greulich ?
Verhandlungen in Wob ? (Oumpf)

FFFan
FFFan

„‚Stärke mit unserem eigenen Nachwuchs‘ – unter diesem Motto blickt Bernd Schröder, Trainer des 1. FFC Turbine Potsdam, auf die Saison 2014/15.“

Hoffentlich sind das nicht nur ‚Lippenbekenntnisse‘!

P.S.: Stimmt bei Felicitas Rauch die Angabe zum Geburtsdatum? Laut DFB ist sie am 30.04.1996 geboren:

samba92
samba92

@FFFan: Du hast Recht. Das korrekte Geburtsdatum ist der 30.04.1996. Geburtsort muss korrekt lauten: Hann. Můnden (Landkreis Göttingen).

Detlef
Detlef

Ein sehr mutiger Schritt!!! 🙂 Allerdings werden wir wohl außer FELICITAS RAUCH kaum eine der anderen Spielerinnen im Erstligakader sehen, zumindest nicht von Beginn an!!! Dafür ist der Schritt von der U17-BuLi in Liga Eins wohl doch zu groß!!! Aber immerhin werden sie mit dem Erstligakader mittrainieren, und sich so auf ihren Einsatz dort gut vorbereiten können!!! 🙂 JENNY HIPP traue ich am ehesten den Sprung dorthin zu, sie ist eine ausgezeichnete Fußballerin!!! 🙂 VANESSA FISCHER soll ja laut Schröder unsere neue Nummer Zwei hinter FELIX werden!!! Aber da muß man wohl erst mal die Vorbereitung abwarten, ob sich Schröder… Weiterlesen »

holly
holly

@ detlef, so oft hat laura auch nicht in der zweiten gespielt. Eine zeit lang sass sie bei der ersten auf der bank bis da die isländerin verpflichtet wurde. in der zweiten hat sie sich danach meist mit der einer anderen abgewechselt. es würde mich wundern wenn laura noch eine saison in potsdam spielen würde. da hat sie jetzt schon den dritten platz im U N11 team verloren.
sie hätte doch lieber zu dem verein gehen sollen bei dem sie zugesagt hatte, bevor der dfb sie bequatscht lieber woanders zu spielen.
Aber kleine Sünden bestraft der liebe Gott meist schnell

enthusio
enthusio

Mich würde mal eine Einschätzung der vielen Turbine-Fans hier interessieren, warum aus dem Kader der zweiten Mannschaft, die immerhin Spitzenreiter der 2. Bundesliga Nord geworden ist, außer Rauch niemand in den Kader der 1. Mannschaft hochgezogen wurde. Wie sieht aktuell die Zukunft von Wesely, Wells, Engler und den anderen talentierten Spielerinnen aus, die sicherlich auch mal gerne in der 1. Liga spielen möchten ? Natürlich habe ich registriert, dass mit Nagasato und Kulis Spielerinnen aus der 2. Mannschaft sich inzwischen wohl in der 1. Mannschaft etabliert haben. Und natürlich war ja auch beim Final-Four-Turnier in Essen zu sehen, über welche… Weiterlesen »

stoner
stoner

In den zehn Jahren, die es die zweigleisige 2. Bundesliga nun gibt, hat sich ein einziger Aufsteiger aus der Nord Staffel in Liga Eins halten können. Einer. Und auch Wolfsburg ist das nur gelungen, weil man dort viel Geld in die Hand nahm und das eine Zweitligajahr bereits mit einem Erstligakader bestritt. Bis man sich dann aus dem (unteren) Mittelfeld in Liga Eins heraus gearbeitet hatte, dauerte es dann noch Jahre. Bei allem Respekt – die Leistungsschere zwischen 1. Bundesliga und 2. Bundesliga Nord klafft gewaltig auseinander.

Katerli
Katerli

Wesely, Engler, Wibke Meister sind bereits in der 1. Mannschaft im Vorjahr gewesen, haben aber 2. gespielt. Und Wells hat auch schon in der Ersten gespielt. Ich gehe also davon aus, dass diese im Kader b l e i b e n.
Im übrigen: heute haben im Brandenburger Landespokal des Nachwuchses bei den Jüngsten, den F-Spielerinnen, die Turbinen überragend den Pokal gewonnen. Also für Nachwuchs sollte gesorgt sein 🙂

Detlef
Detlef

@enthusio, In unserer Zweiten haben ja in der abgelaufenen Saison nicht nur ASANO und LIDIJA gespielt, sondern auch; WIBKE, die zuletzt ebenfalls im Kader der Ersten stand, INKA, die ja gerade erst ihren Vertrag verlängert hat, FELIX, die jetzt wohl wieder unsere Nummer Eins im TURBINE-Kasten ist, NATASCHA, die mittlerweile eine feste Größe im Erstligakader ist, TABBI, GUGGA und JENNY CRAMER, die nach Krankheit, Verletzung oder auch nur so wieder Spielpraxis brauchten, sowie MIRLI, LAURA und INGRID, die zumindest der Papierform nach zur Ersten Mannschaft gehörten!!! 😉 Du siehst, da sind viele TURBINEN an diesem Staffelsieg beteiligt gewesen, die nun… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Im Umkehrschluss heißt das also, dass von den aktuellen Zweitligaspielerinnen, die nach der Winterpause in der 2. Mannschaft zum Einsatz kamen und immerhin den Titel in der 2. Liga Nord vor Aufsteiger Herford sicherten, momentan nur Rauch und Sarholz „hochgezogen“ werden, ergänzend aber zusätzlich vier Jugendspielerinnen aus der U 17. Das finde ich wirklich sehr bemerkenswert.

Detlef
Detlef

@enthusio,
So kann man das nicht sagen!!! 🙁

Ich habe versucht darzustellen, daß viele der Zweitliga-Spielerinnen ja bereits zum Kader der Ersten gehören, und somit auch nicht mehr „hochgezogen“ werden müssen!!! 😉
Zumindest wurde bisher nicht bekannt, daß sie nächste Saison offiziell zum Zweitligakader gehören werden!!!
Wer von denen allerdings in der neuen Saison dann in der Ersten spielen wird, bleibt abzuwarten!!!
Und ob die fünf U17-Spielerinnen wirklich schon so weit sind, im Erstligateam regelmäßig Einsatzzeiten zu bekommen, muß man auch erst abwarten!!!

samba92
samba92

@enthusio: Letztlich entscheiden hier immer noch die Trainer (wie übrigens in allen anderen Vereinen auch) nach umfassender Spielerbeobachtung (und nicht einfach nach Gutdünken) über die gesamte Saison, wer voraussichtlich „das Zeug“ hat, in der 1. Mannschaft mitzuhalten. Hier spielen u.a. zum Beispiel auch Willenskraft und Durchhaltevermögen eine Rolle, die auch nicht bei allen Spielerinnen gleich ausgeprägt sind. Diese fünf Mädels mußten sich, u.a., auch im sogenannten Perspektivtraining bewähren und dürfen nun erst einmal am Trainingsbetrieb der 1. Mannschaft teilnehmen. Und erst, wenn sie sich hier auch bewähren, werden sie dort wohl auch mal den einen oder anderen Einsatz bekommen. Ich… Weiterlesen »

O. Christ
O. Christ

Man darf auch nicht vergessen, dass die 2. Mannschaft bei Turbine mehr noch als anderswo Erfolge einfahren muss, um etwa die Sponsoren zufriedenstellen, und nicht nur als Reserve für die 1. Mannschaft bzw. zur Spielpraxis von deren Spielerinnen dient.
In diesem Zusammenhang scheint es Turbine besser als Frankfurt und Wolfsburg zu gelingen, Spielerinnen, die grundsätzlich bzw. auch zur 1. Mannschaft gehören, in die 2. zu integrieren.

Detlef
Detlef

@O. Christ,
Woher hast Du denn die „Tatsache“, daß TURBINE II unbedingt Erfolge einfahren muß???
Schröder spricht zumindest immer wieder von unserer AUSBILDUNGSMANNSCHAFT, also ähnlich wie es in anderen Vereinen auch ist!!!
Und der „Hauptsponsor“ von TURBINE II ist die MittelBrandenburgische Sparkasse MBS!!!
Sicher werden die Damen und Herren dort mit einem oberen Tabellenplatz zufriedener sein, als wenn wir um den Klassenerhalt mitkämpfen würden!!! 😉
Aber entscheident ist am Ende der Benefit für unsere Erste, und weniger der aktuelle Tabellenrang!!! 😉

Tommy
Tommy

… das sehe ich ähnlich. Die Ernte der letzten Jahre ist das Ergebnis einer soliden Nachwuchsarbeit. Diese Erfolge einzufahren und dem Verein und dem Frauenfussball insgesamt diese Attraktivität zu verleihen, ist Ergebnis einer konsequenten Ausbildung junger Spielerinnen im Team Schröder. Das hat Jahre gebraucht. Von Turbine ausgebildete Spielerinnen spielen heute in Spitzenklubs (leider) und das trägt insgesamt zu einer hohen Leistungsdichte bei. Wir haben mit Thomas Kandler und Sven Weigang zwei Spitzen Trainer und tolle Erfolge der Mannschaften unterhalb der Bundesliga in allen Altersstufen! Das System funktioniert also. Natürlich ist klar, daß unsere erfolgsverwöhnten Anhänger ungern die erforderliche Geduld aufbringen… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

Laut einer polnischen FF Seite unterzeichnete die Polin Magdalena Szaj einen 2Jahresvertrag bei TP. Magdalena (Madzia) kommt vom AZS Wrocław, dem Dritten der Saison 13/14. Madzia testete zuvor die SGS Essen, da sie Verwandtschaft im Ruhrgebiet hat. SGS-Trainer Högner empfand sie als großes Talent und für nen schmalen Taler hätte er sie wohl auch gern verpflichtet. Warum sie bei TP nochmal reinschnupperte entzieht sich meiner Kenntnis, Schröder war jedenfalls ebenso begeistert.

Ich lese grad, die MAZ hats auch berichtet