Bresonik bleibt in Paris, Prêcheur neuer Lyon-Trainer

Von am 13. Juni 2014 – 15.51 Uhr 2 Kommentare

Ex-Nationalspielerin Linda Bresonik, seit 2012 in Diensten von Paris Saint-Germain, hat ihren Vertrag beim französischen Vizemeister verlängert. Unterdessen hat Meister Olympique Lyon einen neuen Trainer präsentiert.

Siegermentalität
Neben Bresonik verängerten auch Sabrina Delannoy und Jessica Houra die Verträge. Über die Vertragsdauer machte der Verein keine Angaben. Bresonik erzielte in Paris bisher 20 Treffer und wird wie der Verein betont „auch in Zukunft ihre Siegermentalität einbringen“, die für das Erreichen der Ziele in den kommenden Spielzeiten unumgänglich sei.

Linda Bresonik

Linda Bresonik hat ihren Vertrag in Paris verlängert © Nora Kruse, ff-archiv.de

Anzeige

Lyon holt neuen Trainer
Unterdessen hat Meister Olympique Lyon einen neuen Trainer verpflichtet. Gérard Prêcheur tritt die Fußstapfen des scheidenden Patrice Lair, er unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag. „Ich bin herher gekommen, um zu gewinnen“, so Prêcheur in seinem Antrittsinterview auf der Website des Vereins.

Champions-League-Sieg als Ziel
„Die Ziele sind klar, wir wollen wieder auf den Gipfel Europas, auch wenn die Messlatte hoch liegt, wenn man die Ergebnisse der vergangenen Saisons in Betracht zieht.“ Ex-Spielerin Sonia Bompastor wurde zur neuen Juniorinnentrainerin ernannt.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »