VfL Wolfsburg verpflichtet Caroline Graham Hansen

60

Triple-Sieger VfL Wolfsburg hat nach Babett Peter seine zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison getätigt und die norwegische Stürmerin Caroline Graham Hansen von Stabæk FK verpflichtet. 

Die 19-Jährige erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016. „Wir haben Caroline lange beobachtet und uns sehr intensiv um sie bemüht. Sie ist technisch hervorragend ausgebildet, kann in der Offensive überall spielen und verfügt über eine Menge internationale Erfahrung“, so Ralf Kellermann, Cheftrainer und Sportlicher Leiter bei den VfL-Frauen. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir nun Vollzug melden können.“

Anzeige

Glückliche Hansen
„Es ist großartig, dass es geklappt hat. Dieser Wechsel wird mich mit Sicherheit weiterbringen. Wolfsburg hat jetzt schon ein hervorragendes Team, im letzten Jahr hat der VfL alles gewonnen. Das wird ein hartes Stück Arbeit für mich, auf das ich mich aber unheimlich freue“, so Graham Hansen, die offiziell am 7. Juli nach Beendigung der norwegischen Serie ihren Dienst bei den Grün-Weißen antreten wird und sich für ihre Zeit bei den Wölfinnen hohe Ziele gesetzt hat. „Ich möchte Teil der Mannschaft werden, mich weiterentwickeln und am liebsten dem Team dabei helfen, noch weitere Titel zu gewinnen.“

Caroline Graham Hansen
Verstärkt den VfL Wolfsburg: Caroline Graham Hansen © Nora Kruse / ff-archiv.de

Starke EM
Graham Hansen debütierte bereits mit 15 Jahren in der höchsten Spielklasse Norwegens. In drei Jahren beim Spitzenverein Stabæk FK, mit dem sie 2010 die Meisterschaft sowie 2011 und 2012 jeweils den Pokalsieg feiern konnte, kam sie in insgesamt 71 Ligaspielen auf 32 Treffer.

Auf Leihbasis wechselte sie zwischenzeitlich zum schwedischen Topteam Tyresö FF, dem Gegner der VfL-Frauen im kommenden Champions League-Endspiel, und verbuchte dort in der noch laufenden Runde vier zusätzliche Einsätze in der UEFA Women’s Champions League. Im Nationaltrikot sorgte die Vize-U19-Europameisterin von 2011 zuletzt bei der EM 2013 für Furore, als sie mit Norwegens Auswahl das Endspiel gegen Deutschland erreichte.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

60
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
58 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
27 Kommentatoren
tpfnSchenschtschina FutbolistawaiiyenthusioDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
jochen-or
jochen-or

Ja, schade, – das ist ein Riesenknaller und die derzeit beste und zukunftsträchtigste Norwegerin und sie wird den VfL weiter nach vorne bringen.

Da sammeln sich jetzt dort, wo das Geld ist, die Besten der Besten und irgendwann wird es für die monetär nicht so gut ausgestatteten Vereine immer schwerer.

Winter
Winter

Immer raus mit dem Geld. Die Norweger verhandeln halt hart, das ist bekannt.
Bei dem Zuschauerschnitt (wenn man mal das Eröffnungsspiel gegen Bayern rausnimmt) muss man sich das auch leisten können. Woanders würde man sagen, hier wird das Geld „verbrannt“. Also Wolfsburg, dann mal weiter kaufen-kaufen-kaufen! Der Männerbereich hat ja vor Jahren schon gut bewiesen, wie er das kann.

waiiy
waiiy

Ich denke, dass das Geld nicht unwichtig ist. Aber es wird nicht bei so einem Wechsel nicht die herausragende Rolle spielen. Wolfsburg ist CL-Sieger und in ein paar Wochen sogar 2-facher. Müller und Pohlers werden nicht jünger. Popp ist zwar ein Brecher, aber zu unkonstant bzw. ohne wirkliche Verbesserung und auch auf links einsetzbar. Da kann sich Hansen schon ausrechnen, dass sie sportlich erfolgreich sein kann und viel eingesetzt wird. Von daher sind das (ähnlich wie bei Mjelde und Hegerberg) 2-3 Jahre, die für die weitere Karrierplanung nur nach vorn bringen. Das Vergolden kommt dann danach, wo sie dann auch… Weiterlesen »

Chris
Chris

Weil hier ja schon über Geld gesprochen wurde. Laut der norwegischen Tageszeitung NRK soll Hansen im Monat über 10.000 Euro verdienen.

Sheldon
Sheldon

@waiiy: Ich finde es ja schön, dass so getan wird, als wäre Tyresö überhaupt keine Konkurrenz, aber naja… Ich glaube, dass Graham Hansen in Wolfsburg ziemlich verheizt werden wird, denn dem Druck wird sie nicht standhalten. Sie besitzt überhaupt nicht die psychische und physische Verfassung, um in einer solchen Mannschaft und Liga zu spielen. Das hat sie bereits bei Tyresö bewiesen, wo sie nach 4 Monaten wieder weg war (angeblich, um in Norwegen das Abitur nachzumachen). Das wird sie ja bei den hier prognostizierten Jahresgehältern um 150.000 Euro herum wohl nicht mehr brauchen. Da kann Röttgermann noch so viel beteuern,… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

Oh nein, meine Lieblingsspielerin und nun bei Wolfsburg. Erst gestern beim Länderspiel dachte ich noch „Wow, was ist das für eine super Spielerin“ , die hat das Spiel ganz allein entschieden. Ich bin richtig sauer auf Wolfsburg, die können mit ihrem Geld einfach alles kaufen. Mit solchen Spielerinnen ist der VfL auch optisch super aufgestellt. Mittlerweile tun mir meine Turbinen total leid, gerade nächstes Jahr wo das CL-Fianle bei mir in Berlin stattfinden wird.

Pedro
Pedro

@tpfn: Mir kommen die Tränen. In Potsdam muss man jeden Tag Haferschleim essen und unter der Brücke schlafen, weil das Geld hinten und vorne nicht reicht wegen der paar mickrigen Sponsoren, gell?

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Pedro
Bitte schreibe Doch Deine Kommentare in Spanisch, da braucht man wenigstens nicht mit dem Kopf schütteln, über soviel Unsinn! 🙁

Karl
Karl

@Schenschtschina Futbolista: Glaubst du der Inhalt von Pedros Beitrag waere in spanisch anders gewesen oder kannst du kein spanisch?

tpfn
tpfn

Turbine ist finanziell sicherlich auch nicht schlecht aufgestellt, aber Schrödi würde schon aus Prinzip nicht soviel Geld für eine Spielerin zahlen, da investiert er lieber in den Nachwuchs. Vielleicht ist es jetzt die letzte Saison in der TP noch ne reelle Chance auf den Meistertitel hat.

Also lasst uns jetzt mal die Vereinsrivalitäten vergessen und gemeinsam den Turbinen ganz fest die Daumen drücken!!

Ralf
Ralf

🙂
¡Hola! @Pedro

Da hast du aber jemandem auf die Füße getreten!

Winter
Winter

Wolfsburg FF sollte man beim Financial Fair Play mal so langsam unter die Lupe nehmen. Das ist doch ein Fall wie PSG und ManCity bei den Herren.

Karl
Karl

@Winter: Was soll denn „Financial Fair Play “ sein?

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Winter
Das heißt nicht Financial Fair Play, sondern Fair Pay! 😀

@Karl
Kann in Deiner Kommentierung keinen großen Sinn erkennen, aber nein, ich kann kein Spanisch, aber das sollte unschwer herauszulesen sein!
Weshalb für Dich nicht – keine Ahnung.

MariaOzawaFan
MariaOzawaFan

Mal abwarten ob sie WOB wirklich weiter bringt. Sie hat nicht die Klasse einer C. Pohlers oder M. Müller, ist auch ein ganz anderer Spielertyp. Ich habe sie von der EM als ziemlich eigensinnig und ballverliebt in Erinnerung. Was die erwähnten €150000 betrifft bin ich skeptisch ob die wirklich stimmen, man sollte nicht alles glauben was in der Zeitung steht. Für die TP Fans gibt es keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Ich bin ziemlich sicher das TP auch nächste saison eine gute Mannschaft haben wird.

Sheldon
Sheldon

Jetzt läuft doch wieder die immer gleiche Schiene! Einige meckern hier, weil Wolfsburg soviel Geld investiert. Sollen sie es doch verbrennen. Mir tut es in diesem Fall nur um Graham Hansen leid, sie hätte eine gute Spielerin werden können, wenn sie nicht gleich ganz oben hätte einsteigen wollen!

Maskal69
Maskal69

Sehr schön so eine Spielerin in der Bundesliga zu sehen. Glückwunsch nach Wolfsburg!

Jennifer
Jennifer

Glückwunsch nach Wolfsburg! Caroline Graham Hansen wird eine Bereicherung für die Bundesliga sein! Manchmal weiss ich gar nicht, ob es Sinn macht hier noch bei den manchmal doch sehr obstrusen Kommentaren etwas zu schreiben. Graham Hansen ist nach Schweden zu Tyresö gewechselt konnte dort aber keine erfolgreichen Leistungen für ihr Abitur nachweisen. Somit musste sie „zurück“ nach Norwegen wechseln, um ihr Abitur erfolgreich abschliessen zu können. Sie hat in den wenigen Spielen, die sie für Tyresö gemacht hat auch gut gespielt und einige Tore geschossen u. a. auch in der Champions League. Nun wird sie ihr Abitur nächsten Monat abschliessen… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Eine wirklich gute Verpflichtung, die auch dem Gedanken „Klasse, statt Masse“ sehr nahe kommt und auch Sinn macht, wie ja schon von @waiiy erwähnt, wird C.Pohlers aufhören und M.Müller mit 34 sicher in 1-2 Jahren auch ihre Karriere beenden wird. Die „echten“ FF-Fans freuen sich darüber, sie hier in der Liga spielen zu sehen. Einige „großen Geister“ hier, sehen sie lieber beim „eigenen“ Verein oder,wenn das nicht geht, dann doch besser bei OL oder PSG, da kann man sich entspannt die Verpflichtung mit dem „Ruf des Geldes“ erklären, so wie man es WOB ja nun auch gern unterjubelt. Da wird… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@alle TURBINE-Fans und Sympathisanten, Laßt doch mal die Kirche im Dorf!!! Na klar sind 10.000 € für so eine junge Spielerin eine Wahnsinnssumme!!! Aber wird denn nicht immer gefordert, die Mädels sollen mehr verdienen, damit sie sich A voll auf ihren Sport konzentrieren können, und B auch für später etwas zurücklegen können??? Frankfurt ist doch die letzten Jahre das beste Negativ-Beispiel gewesen, das die Summe aller Spielerinnen eben nicht automatisch auch ein Superteam ergibt!!! 😉 Und auch WOB mußte nun erkennen, daß einen Titel zu verteidigen (geschweige denn 3) viel schwerer ist, als ihn einmal zu holen!!! 😉 Gerade in… Weiterlesen »