Bayern erkämpft Remis gegen Frankfurt

66

Der FC Bayern München hat dem 1. FFC Frankfurt am 16. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga einen herben Dämpfer im Kampf um die Deutsche Meisterschaft versetzt. In den anderen beiden Partien kamen der FF USV Jena und die SGS Essen zu Siegen.

Beim 1:1 (0:1) vor 1 630 Zuschauern im Stadion an der Grünwalder Straße verpasste es der 1. FFC Frankfurt nach der Führung durch Kozue Ando (26.) nachzulegen und wurde spät nach einem kapitalen Fehler von Frankfurts Torhüterin Desírée Schumann durch den Ausgleichstreffer der früh eingewechselten Clara Schöne bestraft (83.).

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

München gehört Anfangsphase
Nach gutem Beginn der Münchnerinnen waren es die Gäste, die die erste Torchance herausspielten, ein Schuss von Célia Šašić aus 18 Metern wurde jedoch sichere Beute von Bayerns Torhüterin Kathrin Längert. Frankfurt eroberte sich nun leichte Vorteile, ohne jedoch große Gefahr zu versprühen – beide Teams gingen mit viel Respekt zu Werke.

Verdacht auf Kreuzbandriss bei Sarah Romert
Das Verletzungspech blieb München weiter treu, nach einem Zweikampf mit Melanie Behringer blieb Sarah Romert im Mittelkreis liegen, sie musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss im rechten Knie vom Platz getragen werden, für sie kam Clara Schöne (12.). Die Müchnerinnen waren eine Weile geschockt, Lena Lotzen hatte nach schöner Ablage von Ivana Rudelic dann die erste Bayern-Chance, ihr 20-Meter-Schuss ging jedoch am Tor vorbei (21.).

Ando trifft aus dem Gewühl
Kurz darauf hatten die Gastgeberinnen Glück, als Behringer einen Freistoß aus 25 Metern an die Latte hämmerte (24.). Doch kurz darauf gerieten die Münchnerinnen in Rückstand, nach einem Gestochere im Strafraum reagiert Kozue Ando am schnellsten und drückte den Ball aus kurzer Distanz ins Netz (26.).

Ausgeglichene Partie
Bayern versuchte schnell zu reagieren, Lotzen schoss aber aber am Tor vorbei (30.). Die Frankfurterinnen waren in einer ausgeglichenen Partie im Aufbauspiel weiter etwas gefälliger, Bayern versprühte zu selten Gefahr, etwa bei einem Kopfball von Schöne nach Ecke von Katharina Baunach (43.).

Wenig Spielfluss
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine zerfahrene Partie mit zunächst nur wenigen Highlights. Šašić hatte die erste Chance, schoss aber übers Tor (46.). Den Bayern mangelte es in der Offensive an Ideen, um die Frankfurterinnen vor Probleme zu stellen. Ein Marozsán-Freistoß ging übers Tor (64.). Und auch ein Šašić-Kopfball nach schöner Freistoß-Kombination fand nicht den Weg ins Netz (69.).

Frankfurt im Sparmodus
Eine Viertelstunde vor Schluss versprühte Bayern einen Hauch von Gefahr, nach Flanke von Vanessa Bürki setzte Lotzen den Kopfball aber neben das Tor (74.). Bayern hatte jetzt wieder mehr Zug im Spiel und FFC-Torhüterin Desirée Schumann hatte bei einem Baunach-Schuss mächtig Probleme, aber Glück, dass niemand abstaubte (77.).

Clara Schöne (li.) bejubelt ihren Ausgleichstreffer zum 1:1 © FCB Frauenfußball
Clara Schöne (li.) bejubelt ihren Ausgleichstreffer zum 1:1 © FCB Frauenfußball

Kapitaler Schumann-Schnitzer führt zum Ausgleich
Die Frankfurterinnen hatten ihr Offensivspiel inzwischen nahezu eingestellt und verwalteten die knappe Führung. Doch das sollte sich bitter rächen. Nach einer Flanke von Eunice Beckmann konnte Schumann den Ball nicht festhalten, Schöne bedankte sich und drückte den Ball zum 1:1 über die Linie (83.).

Bürki trifft die Latte
Und nur Augenblicke später zimmerte Vanessa Bürki den Ball an die Latte, Schumann war mit den Fingerspitzen noch dran (84.). Den Frankfurterinnen blieb zumindest der schwache Trost, dank des besseren Torverhältnisses vorläufig die Tabellenführung vom 1. FFC Turbine Potsdam zurückerobert zu haben.

Bell: „Brutaler Fehler“
Frankfurts Trainer Colin Bell meinte: „Es war ein intensives Spiel, in dem Bayern immer gefährlich geblieben ist. Es war klar, dass sie mit zunehmender Dauer mehr Druck machen, da hätten wir besser dagegen halten müssen. Das Gegentor kam völlig aus dem Nichts und hat uns wie ein Blitz getroffen. Das war natürlich ein brutaler Fehler von ‚Desi‘, sie tut mir Leid. Bayern hat sicherlich verdient einen Punkt geholt, aber so ein Gegentreffer ist immens ärgerlich. Wir müssen wieder aggressiver auftreten und unsere Chancen konsequenter nutzen.“

Wörle: „Wir haben eine tolle Moral gezeigt“
Bayern-Trainer Thomas Wörle erklärte: „Es gab wenig Torchancen auf beiden Seiten und das Spiel war relativ ausgeglichen. Es war klar, dass sich Frankfurt in der zweiten Halbzeit etwas zurückziehen würde und es ist schwer, gegen sie ein Tor zu erzielen. Trotzdem sind wir geduldig geblieben und haben versucht, immer mehr nach vorne zu investieren. Wir haben eine tolle Moral gezeigt und sind dann folgerichtig, wenn auch glücklich zum 1:1 gekommen. Das war eine ganz große Leistung und das Ergebnis passt zu den Leistungen beider Teams.“

Spielszene FF USV Jena gegen BV Cloppenburg
Cloppenburgs Sofia Jakobsson (li.) im Duell mit Jenas Vanessa Müller © Silke Winkler

Jena lässt nichts anbrennen
Der FF USV Jena gewann sein Heimspiel gegen den BV Cloppenburg mit 2:0 (2:0). Amber Hearn (21.) und Carolin Schiewe (43. Foulelfmeter) machten bereits vor der Pause den Erfolg perfekt. Jenas Trainer Daniel Kraus meinte nach der Partie: „Nach diesem Spiel sind wir froh über die drei Punkte. Wir haben nicht wie gewünscht ins Spiel gefunden. Das war heute kein Selbstläufer, auch nicht nach dem klaren Sieg in Essen. Wenn wir erneut gleich zu Beginn einen Gegentreffer kassieren, was ja in letzter Zeit des öfteren der Fall war, kann das auch nach hinten losgehen. Aber jetzt gilt unsere volle Konzentration den beiden schweren Partien in Frankfurt und gegen München.“

Essen gewinnt in Sindelfingen
Im ersten Spiel des Tages gewann die SGS Essen eine Woche nach dem Einzug ins DFB-Pokalfinale beim VfL Sindelfingen mit 2:0 (2:0). Charline Hartmann (7.) brachte die Essenerinnen nach mustergültiger Vorarbeit von U19-Nationalspielerin Madeline Gier in Führung, Dominique Janssen (40.) machte den Auswärtssieg für die Elf von Trainer Markus Högner dann mit einem Freistoßhammer aus gut 30 Metern perfekt. Essen verbesserte sich mit nun 18 Punkten dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem SC Freiburg und dem MSV Duisburg auf Platz 7.

Ergebnisse Frauen-Bundesliga, 16. Spieltag

MSV DuisburgSC Freiburg1:1(1:0)
VfL SindelfingenSGS Essen0:2(0:2)
FF USV JenaBV Cloppenburg2:0(2:0)
FC Bayern München1. FFC Frankfurt1:1(0:1)
TSG 1899 HoffenheimVfL Wolfsburg-:- 1. Mai
1. FFC Turbine PotsdamBayer 04 Leverkusen-:- 1. Mai

Tabelle

RangVereinSpieleTorverhältnisPunkte
1.1. FFC Frankfurt1657:1038
2.1. FFC Turbine Potsdam1551:1238
3.VfL Wolfsburg1550:1234
4.FC Bayern München1633:1831
5.FF USV Jena1629:2424
6.Bayer 04 Leverkusen1533:2719
7.SGS Essen1630:3218
8.SC Freiburg1623:2818
9.MSV Duisburg1618:3418
10.TSG 1899 Hoffenheim1529:4515
11.BV Cloppenburg1619:469
12.VfL Sindelfingen162:861
Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

66
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
64 Kommentar-Themen
2 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
32 Kommentatoren
AdiPreisslerhollySheldongrammofonMucky Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
dia
dia

@sheldon sagt
Und außerdem: Das Spiel wird eh derartig einseitig sein, dass das für das spannungs-, aber nicht qualitätsfokussierte Zuschauertum sowieso keine Werbung sein wird!

Na sagst Du das jetzt nach dem Spiel auch noch? Bin gespannt, wie Du es diesmal schön redest

Maxemus
Maxemus

Bell kann wunderbar bellen, aber beissen ? Genauso zahnlos kommt das Frankfurter Star-Ensemble daher. Wie ich schon seit Wochen schreibe: Die raffen es dieses Jahr wieder nicht ! Bell ist einfach eine Fehlbesetzung. Zum Spiel sage ich g a r n i c h t s mehr…

Detlef
Detlef

Ja Sheldon, zweite Halbzeit war auch nicht besser, eher im Gegenteil!!! Frankfurt Lichtjahre von der Hinspielleistung entfernt, für ein Spitzenteam völlig unterirdisch spielend!!! Celia zwar bemüht, aber echte Torgefahr sieht anders aus!!! LIRA konnte auch nichts Brauchbares anbieten, sogar KG spielte für ihre Verhältnisse schwach!!! Marozsan ist völlig untergetaucht, nix zu sehen vom Liebling der Medien!!! Kein Flügelspiel, weder von Laudehr noch von SCHMIDTI!!! Am besten haben mir noch Behringer und Ando gefallen!!! Die Taktik von Bell verstehe ich nicht!!! Bei einer 1:0 Führung kann man doch nicht auf Ergebnis halten spielen??? Es sah so aus, als hätte diese mit… Weiterlesen »

chris
chris

Dafür das Sheldon uns so ein einseitiges Spiel angekündigt hat. Habe ich in der 2. Halbzeit ein schönes umkämpftes Spiel gesehen. Mit einem tollen Ende durch einen riesen patzer von Schumann. Ich weis nicht wie man so ein Ball fallen lassen kann. Und paar Minuten später noch die große Chance zum Sieg für Bayern. Das zeigt wieder zu Hause sind die Bayern wie auch schon letzte Saison deutlich Stärker als in der Fremde.

micky
micky

Der Kaffee hat mir doch noch geschmeckt! Bis zur 60.min sah ich die Frankfurterinnen auf Grund ihrer Chancenvorteile auf meinem Punktzettel leicht vorn. Aber dann hörten sie aus mir nicht ganz verständlichen Gründen auf zu spielen. Ihr Auftreten wurde irgendwie pomadig, so als wenn sie mit wenig Aufwand das Ding über die Bühne schaukeln wollten. Stimmt bei den Frankfurterinnen am Ende – wie bereits mehrfach vermutet – die Physis doch nicht? Ganz anders die Bayernladys. Hier war mit fortlaufendem Spiel eine gehörige Portion Herzblut zu sehen, Rasse und Kampfgeist. Es hat richtig Spaß gemacht ihnen zu zuschauen, auch wenn nicht… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Ein gerechtes Unentschieden. Bei der Beurteilung der 1.HZ gebe ich @Sheldon mal Recht, was ja nicht so häufig vorkommt. Während der 1.FFC etwas mehr Ruhe am Ball zeigte,trotzdem massenweise Fehlpässe und Ballverluste produzierte,wollte Bayern unbedingt durch Pressing deren Spüielaufbau stören,was auch gut gelang,aber eben auchselbst spielerisch nichts zustande bekam. Sinnbildlich das „strategisch-dominante“ Gestochere zum 1:0. Hilfreich die sehr schwache Abwehr der Bayern indem die Mitte frei gemacht wird,so daß Celia zum Abschluß eingeladen wurde. Nach diesem Rückstand empfand ich das Spiel der Bayern eher besser ohne jedoch wirkliche Spielkultur zeigen zu können, gleichzeitig wurden die Offensivmöglichkeiten des 1.FFC seltener. Kurz… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Ich weiß nicht, ob jetzt in Frankfurt wieder das große Nervenflattern losgeht. Denn Potsdam hat seit der Winterpause alle 5 Spiele gewonnen und damit die Maximalpunktzahl geholt. Und auch Wolfsburg hat in seinen 5 Spielen in diesem Jahr bislang einen Punkt mehr eingefahren als Frankfurt. Beide Mannschaften haben bekanntlich noch am 1. Mai ein Nachholspiel in der Hinterhand. In den letzten drei Auswärtsspielen hat Frankfurt jegliche Souveränität vermissen lassen: das 2:1-Siegtor in Essen wurde erst kurz vor Spielende erzielt, in Leverkusen gab es nur ein mageres 0:0 und heute gegen die verletzungsgebeutelten Münchnerinnen auch nur ein 1:1. Auffällig ist weiter,… Weiterlesen »

GG
GG

Und damit ist die Meisterschaft dann doch wieder sehr offen. Richtungsweisend das UWCL-Rückspiel am kommenden Sonntag in Wolfsburg: Setzt sich die Heimstärke von WOB durch, bestehen hier berechtigte Hoffnungen auf dann beide Titel. Andernfalls wird TP wohl auch in der Lage sein, am Brentanobad die besondere Auswärtsstärke unter Beweis zu stellen – und dann das Double zu holen (mit dem Hallenpokalsieg sogar Triple). Immerhin sollte dem 1.FFC der nationale Pokal nicht zu nehmen sein – ob und bei welcher Konstellation dieser noch zur Teilnahme an der nächsten UWCL-Spielrunde berechtigen kann, mögen mir bitte die Regelexperten darlegen.

AdiPreissler
AdiPreissler

Was ist an einem „riesen patzer“ denn bitte toll?

Conny68
Conny68

Markus‘ Spielbericht kann ich nur zustimmen. Es war eine tolle Kulisse im Grünwalder Stadion, aber das Spiel nur bis zum Führungstreffer der Frankfurter wirklich gut. Danach hat der 1. FFC Frankfurt das Ergebnis, für mich nicht nachvollziehbar, vor allem verwaltet. Man hatte das Gefühl, die Frankfurterinnen könnten nachlegen, wenn sie müßten. Aber das 1-0 hat erst mal gereicht. Defensiv stand man gut. Bayern war stets bemüht, aber nicht wirklich zwingend. Das 1-1 kam dann überraschend, aber keineswegs unverdient. Nach diesem Treffer kurz vor Schluß konnte Frankfurt auch den Schalter nicht mehr umlegen und mußte letztlich froh sein, nicht mit 0… Weiterlesen »

Mike
Mike

Ich hab mir das Spiel auch auf DFB-TV angeschaut, aber hätte schier k**** müssen nachdem ich mir die Kommentare von dem „Kommentator“ anhören musste. Höhepunkt einer miserablen Berichterstattung war der vermeintliche Elfmeter. Auch in der Zusammenfassung auf DFB-TV wird hier von einem klaren Elfmeter gesprochen…HALLO, hab ich keine Ahnung vom Fußball? Manieri spielt ganz klar den Ball und anschließend fädelt Alushi ein…Nie im Leben ein Elfmeter, ein schöneres Tackling kann man im Strafraum nicht machen! Zum Spiel, Frankfurt hat zu wenig gemacht um vorzulegen, Bayern zwar mit dem glücklichen, aber nicht unverdienten Ausgleich! Gute Besserung an Sarah Romert – schade,… Weiterlesen »

Pudel
Pudel

Die Stimmen zum Spiel von Gina Lewandowski , Lena Lotzen und Melanie Behringer
https://www.youtube.com/watch?v=qL5eOWVOL90&feature=youtu.be

Trainer-Statements aus der Pressekonferenz
https://www.youtube.com/watch?v=6emVz3PUtTo&feature=youtu.be

Eindrücke aus dem Grünwalder Stadion von Marians Sportmagazin
https://www.marians-sportmagazin.de/2014/04/21/frauen-fußball-frankfurt-zu-gast-in-münchen/

@uelle: twitter.com/FCBfrauen

Traumfee99
Traumfee99

@ Detlef

ich sehe das genauso wie du, nur schade, dass die bundesstrainerin nicht da war (oder doch ?). Vicki hat heute glaube ich wirklich eins ihrer besten spiele gemacht. hoffentlich wird katha baunach auch mal für ihre tollen einsätze belohnt. sasic und marozsan haben mich auch ein bisschen enttäuscht. gute besserung an sarah, hoffentlich ist es kein kreuzbandriss.

never-rest
never-rest

Tja, mit dem 1FFC wird es wohl wieder nix in dieser Saison. Was sagt eigentlich sheldon dazu ? Mein Meister-Tip bleibt TP. WOB holt die CL und der 1FFC den DFB-Pokal. Hat doch was.

Detlef
Detlef

@AdiPreissler, Für die Bayern-Ladies, speziell für Clara Schöne, war DESIS Patzer natürlich toll, und auch für WOB und TURBINE!!! 🙂 Für DESI wars natürlich doof, und sie hätte sich bestimmt am Liebsten in ein tiefes Mauseloch verkrochen!!! 🙁 Aber sie hat für Mainhatten schon so oft die Kastanien aus dem Feuer geholt, da wären heute mal ihre Mitspielerinnen drangewesen, ihren Fehler wieder auszubügeln!!! 😉 Wie micky richtig anmerkte, hatte die Bell-Truppe über 90 min Zeit, um mindestens einen weiteren Treffer zu erzielen!!! 😉 @Altwolf, DESIREE SCHUHMANN und Kathrin Längert sind beide sehr gute Torhüterinnen!!! 🙂 Das beide heute gepatzt haben,… Weiterlesen »

Sylvijaaa
Sylvijaaa

Frankfurt hat einfach viel zu wenig gemacht in der zweiten Halbzeit. Allerdings hatte Bayern auch keine Torchancen, insofern wäre ein 1:0 für Frankfurt aufgrund der ersten Halbzeit doch verdient gewesen, denke ich. Die Elfmetersituation würde ich mal mit 50:50 bewerten. Manieri berührt zwar den Ball, wehrt ihn aber nicht ab. Alushi ist also zum Zeitpunkt des Kontakts(Fouls) immer noch in Ballbesitz. Ein Skandal war aber die Notbremse von Manieri, die nur mit Gelb geahndet wurde. In den Highlights auf DFB-TV kann man sehr gut sehen, dass Alushi völlig alleine vor Längert gewesen wäre. Wie man so was als Schiri nicht… Weiterlesen »

Michele
Michele

Natürlich passieren im Fussball immer wieder Fehler! Aber so einen wie heute von Desi, habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Da gibt es keine Entschuldigung dafür! Ich denke aber, dass sie sich die größten Vorwürfe macht. Sie war nach Spielende, ja kaum zu beruhigen. Über Dzseni Marozsan kann ich auch nur noch den Kopf schütteln. Wann hat sie das letzte Mal eine wirklich gute Leistung im FFC-Trikot gezeigt? Das Mädel hat so große Fähigkeiten, aber sie macht einfach zu wenig daraus! Mir tun die Ersatzspielerinnen von Frankfurt leid: Die müssen sich teilweise das ganze Spiel warmlaufen, aber gewechselt, wird… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Detlef. Ich habe damit ja auch nicht gesagt, daß beide nicht auch gute Torhüterinnen sind, jedoch drängen sie sich nicht auf, die derzeitige N11-Besetzung ablösen zu können. Dieses Spiel hat, wie schon auch in den letzten Spielen des 1.FFC gezeigt, daß das MF von Frankfurt bei engen und kampfbetonten Spielen nicht in der Lage ist das Spiel zu bestimmen, denn nur Spielerinnen wie C.Sasic oder auch S.Laudehr – sie müsste eigentlich ins MF und nicht in die IV – sind von der Einstellung und vom Typ her, in der Lage im Spiel etwas zu ändern und auch kämpferische Qualitäten mal… Weiterlesen »

DAWIDenko
DAWIDenko

Bei aller persönlichen Freude über den Punkt der toll kämpfenden Bayern, sehe ich es genauso wie Sylvijaaa. Das Foul von Manieri an Lira war für mich auch eine Notbremse. Es hätte mit rot geahndet werden können. Von daher hat Bayern Glück gehabt, dass Frau Baitinger hier nur gelb gegeben hat. Die Elfmetersituation würde ich auch eher als Ball gespielt von Manieri sehen. Unter dem Strich ein gerechtes Unentschieden. Frankfurt war zwar spielerisch das bessere Team. Zeigte dies aber zu wenig. Marozsan fiel heute gar nicht auf. Da war am Samstag auch von Kessy mehr zu sehen, obwohl es sicher auch… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Sylvijaaa,
Ich habe mir die Zusammenfassung jetzt noch ein paar mal angesehen!!!
Bei der Situation im Strafraum mit Lira und Manieri, sieht man klar, wie die Italienerin dem Ball eine andere Richtung gibt, und somit war LIRA niemals mehr im Ballbesitz!!!
Selbst wenn sie nicht gefallen wär, hätte LIRA den Ball somit nicht mehr erwischt, da Lewandowski bereits da war!!!

Und beim Foul von Manieri an LIRA vorm Strafraum war Gelb OK, da auch hier Lewandowski letzte Bayern-Verteidigerin war!!!