Algarve Cup: DFB-Elf schlägt Norwegen nach Rückstand

36

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel in die deutsche Frauenfußball-Nationalelf ungeschlagen ins Finale des Algarve Cups eingezogen. Dabei ließ sich die DFB-Elf auch von einem frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen.

Beim 3:1 (2:1)-Sieg gegen Norwegen geriet die deutsche Mannschaft, die auf sieben Positionen verändert in die Partie ging, früh in Rückstand.

Norwegen geht in Führung
Nach einem Foul von Babett Peter an Ida Elise Enget zeigte die rumänische Schiedsrichterin Cristina Dorcioman auf den Elfmeterpunkt und Lene Mykjåland verwandelte sicher (2.). Für die deutsche Mannschaft war es der erste Gegentreffer seit der 0:1-Niederlage gegen Norwegen im EM-Gruppenspiel in Kalmar.

http://www.youtube.com/watch?v=empn1kawhck

Schnelle Antwort der DFB-Elf
Die DFB-Elf ließ sich nicht beirren und kam rasch zum Ausgleich, als Simone Laudehr nach feiner Einzelleistung den Ball platziert im Netz unterbrachte (12.). Zwar hatte auch Norwegen weitere Chancen, doch ins Tor trafen erneut die Deutschen – diesmal war es Anja Mittag, die am Fünfmeterraum einen Fehler der norwegischen Torhüterin Ingrid Hjelmseth eiskalt ausnutzte (31.).

Jubel der DFB-Elf
Dzsenifer Marozsán (Mi.) erzielte den schönsten Treffer des Tages (Archiv-Bild) © Karsten Lauer / girlsplay.de

Marozsán trifft in den Winkel
Nach der Pause hatte die Elf von Bundestrainerin Silvia Neid die Partie besser im Griff, Dzsenifer Marozsán sorgte mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern in den Winkel für die Entscheidung. Die eingewechselte Célia Šašić hatte ebenso weitere Torchancen (67., 85.) wie die ebenfalls in der zweiten Halbzeit neu ins Spiel gekommene Sara Däbritz (75., 84.) und auch Alex Popp (90.), doch es blieb beim 3:1-Erfolg.

Neid: Sieg nicht überbewerten
Neid bilanzierte: „Wir freuen uns über den dritten Sieg im dritten Spiel, aber bewerten das Ganze auch nicht über. Die Spielerinnen, die neu in die Anfangsformation gekommen sind, haben das gut umgesetzt. Die erste Halbzeit war ausgeglichen, die zweite Halbzeit hat sich Norwegen zurückgezogen, uns mehr Raum gegeben. Da haben wir zwar ab und an die falsche Entscheidung getroffen, aber insgesamt bin ich zufrieden.“

Finale gegen Japan
Im Finale geht es am Mittwoch, 12. März, 15.10 Uhr (ab 17.30 Uhr zeitversetzt auf Eurosport) nun gegen Weltmeister Japan, der am letzten Vorrundenspieltag mit einem 2:1-Sieg gegen Schweden die Finalteilnahme perfekt machte. Die Tore erzielten Yuki Ogimi (50.) und Aya Miyama (89. Handelfmeter) bei einem Gegentor von Linda Sembrant (42.)

Deutschland – Norwegen 3:1 (2:1)

Deutschland: Angerer – Schmidt, Krahn, Peter, Cramer (46. Kemme) – Marozsán (60. Leupolz), Goeßling (46. Keßler), Laudehr (60. Alushi), Mittag (72. Däbritz), Behringer (46. Šašić) – Popp

Norwegen – HjelmsethMykjåland (70. Ryland), Rønning, Berge, Tomter (60. Dekkerhus) – Isaksen (83. Reiten), Mjelde, Stensland – Enget (83. Andrine Hegerberg), Herlovsen (46. Skammelsrud), Haavi, (61. Bjånesøy)

Tore: 0:1 Mykjåland (2.), 1:1 Laudehr (12.), 2:1 Mittag (31.), 3:1 Marozsán (55.)

Gelbe Karten: Marozsán; Berge

Schiedsrichterin: Cristina Dorcioman (Rumänien)

Zuschauer: 400

Platzierungsspiele

Mittwoch, 12. März (Anstoßzeiten in MEZ)

12.00 Uhr: China – Dänemark (Spiel um Platz 5), Estádio Municipal, Albufeira
12.00 Uhr: Nordkorea – USA (Spiel um Platz 7), Estádio Municipal Bela Vista, Parchal
12.00 Uhr: Österreich – Portugal (Spiel um Platz 11), Estádio Algarve, Faro
15.10 Uhr: Deutschland – Japan (Finale), Estádio Algarve, Faro
15.30 Uhr: Island – Schweden (Spiel um Platz 3), Estádio Municipal, Albufeira
15.30 Uhr: Russland – Norwegen (Spiel um Platz 9), Estádio Municipal Bela Vista, Parchal

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

36
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
36 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
20 Kommentatoren
MaxemusDetlefJantomdoBernd Zeller Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
GG
GG

Zwei Nachfragen zum Spiel (leider nicht gesehen) bzw. an die Statistiker:
1) Wurde Goeßling wirklich ausgewechselt ? DFB-Twitter und ARD-Teletext berichten übereinstimmend, das sie durchgespielt habe.
2) Hat die deutsche N11 ein Spiel gegen die NOR-Auswahl verloren, wenn Goeßling auf dem Platz gestanden hat (und sei es nur für einige Minuten)?

Ich freue mich über die bisher gesetzten Zeichen und das abschließende Finale gegen eine Mannschaft, deren Spielstil bereits eine Herausforderung darstellt. Meine Wunsch-Startaufstellung: Angerer-Schmidt-Wensing-Henning-Maier-Goeßling-Keßler-Maroszan-Laudehr-Alushi-Sasic

enthusio
enthusio

Interessantes Spiel mit zwei unterschiedlichen Hälften. Norwegen hatte in der 2. Halbzeit keine einzige Torchance mehr herausgespielt. Unsere sechs Einwechselspielerinnen haben da noch mal für frischen Wind gesorgt. Im Vergleich zu den EM-Spielen des Vorjahres wirkte das deutsche Spiel reifer und abgeklärter. Mal sehen, ob unsere Mannschaft von Japan mehr gefordert wird als in den bisherigen drei Spielen. So war es ein souveräner Durchmarsch ins Finale.
Schade, dass Ada Hegerberg verletzungsbedingt gefehlt hat, ich hätte sie so gerne spielen sehen.

Maxemus
Maxemus

Luft nach oben ist natürlich noch, aber das gute daran ist, ich traue es dem deutschen Team unbedingt zu, das es mit steigender Herausforderung zulegt an Präzison, Schnelligkeit und Kreativität. Nicht einen Moment nach dem Elfmeter hatte ich nennenswerte Zweifel, dass Deutschland gewinnen würde. Nur: Welche Herausforderung gibt es eigentlich zur Zeit ? Die Japanerin dürften im Algarve-Feld wirklich die größte Herausforderung sein, Schweden hat mich heute eher enttäuscht. Die Meldung des Algarve-Tages ist das k a t a s t r o p h a l e Abschneiden des Olympiasiegers (Was ? Ha !) USA, der noch nie in… Weiterlesen »

Michele
Michele

Wäre lieb, wenn jemand einen kleinen Bericht über das Spiel schreiben könnte! Ich konnte es leider nicht sehen, da ich arbeiten musste!

KarlMai
KarlMai

@GG:

Ja, Goeßling wurde wirklich ausgewechselt. Nach der Halbzeitpause kam Nadine Keßler für sie.

– Eurosport wird das Finale nicht live übertragen, sondern zeitversetzt um 17.30 Uhr ausstrahlen. So jedenfalls die Aussage des Kommentators, und so steht es auch auf tv.eurosport.de

enthusio
enthusio

@Michele: Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag: nach einem blöden Foul von Babett Peter an Enget im Strafraum wurde der fällige Elfmeter von Mykjaland sicher verwandelt. Doch unsere Mannschaft ließ sich nicht beeindrucken und hatte schon vor dem Ausgleichstor einige gute Chancen (Mittag, Schmidt, Laudehr). Norwegen hielt gut dagegen, doch Angerer hat in einigen Situationen gut gehalten. Dem Führungstor durch Mittag ging ein schwerer Fehler von Hjelmseth voraus. Goeßling und Cramer blieben in der 1. Halbzeit ziemlich blass und wurden zusammen mit Behringer durch Kemme, Keßler und Sasic ersetzt, was für mehr Schwung sorgte. Aktivposten waren besonders Laudehr und… Weiterlesen »

never-rest
never-rest

Interessantes und flottes Spiel, woran auch die Norwegerinnen zumindest in der ersten halben Stunde ihren Anteil hatten. Bisher beste Leistung unserer N11. Die Abwehr hatte zwar anfangs einige Probleme, stand aber im Laufe der Spiels immer sicherer. Gutes agressives Forechecking im Mittelfeld und einige schöne Kombinationen. Die Krönung ein wunderschönes Tor von Maro. Maroszan heute weiter hinten positioniert hat ihre Aufgabe gut gelöst und war sich sogar für Grätschen nicht zu schade. Ich halte sie aber trotzdem im offensiven Mittelfeld direkt hinter den Spitzen am besten aufgehoben. Gut gefallen haben mir auch Laudehr, Mittag und Schmidt. Die jungen Hüpfer Leupolz… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@GG: Ja, hat Deutschland, beim Algarve-Cup 2008. Deutschland verlor 0:2 gegen Norwegen, Goeßling wurde in der 59. für Isabell Bachor eingewechselt. Aber deine Frage ist schon falsch gestellt. Nach dieser Frage sollten wir Mittwoch unbedingt Marozsan spielen lassen, weil sie noch nie gegen Japan verloren hat…

Noch ein weiterer Faktor: Man hat immer gesagt, Marozsan sei keine Stürmerin. Mittlerweile hat sie aber 17 Tore in 32 Spielen geschossen, davon 10 in den letzten 8 Spielen.

Meine Traumaufstellung:

Angerer – Schmidt, Elsig, Hendrich, Laudehr – Behringer – Keßler, Maier – Marozsan – Alushi, Celia

FFFan
FFFan

@ Maxemus: So erstaunlich das schwache Abschneiden der USA auch ist – überbewerten sollte man es nicht! Erinnern wir uns: 2007 belegte Deutschland beim Algarve Cup nach teils blamablen Auftritten nur den 8.Platz und sieben Monate später war das Team von Silvia Neid Weltmeister! Das USWNT ist und bleibt eines der stärksten Teams der Welt. Übrigens haben die ‚Amis‘ sogar schon einmal mit vier Toren Unterschied verloren: gegen Brasilien im Halbfinale der WM 2007. @ Michele: Hier kannst du das Spiel in voller Länge sehen: 1.HZ: https://www.youtube.com/watch?v=qJRbx1tFRDE 2.HZ: https://www.youtube.com/watch?v=7IaP8XoCmWo Oder als Zusammenfassung der ‚Highlights‘: @ GG: Fürs Finale kann ich… Weiterlesen »

kopfballungeheuer
kopfballungeheuer

Nur als kleine Korrektur: das Spiel wird am Mittwoch nicht! live übertragen. Eurosport sendet zur ursprünglich geplanten Zeit eine Auzeichnung.

Die Verschiebung wegen der Japaner ist extrem ärgerlich. Zumal das Spiel deswegen in Japan trotzdem nicht am Abend läuft, sondern in der Nacht. Da hätten zwei Stunden später auch keinen Unterschied mehr gemacht…

spoonman
spoonman

15:10 Uhr MEZ ist 23:10 Uhr in Japan. Soviel ich weiß, war das Finale ursprünglich für 18 Uhr MEZ geplant, also 2 Uhr in Japan. Für eine Fernsehübertragung ist das ein gewaltiger Unterschied.

Klar, für Hardcore-Fans in Deutschland ist es ärgerlich. Aber für Gelegenheitszuschauer, die das Spiel in der TV-Zeitschrift gefunden haben, ändert sich eigentlich nix.

Karl
Karl

Wenn jemand weis welcher Japanische Sender das Spiel uebertraegt koennen wir vielleicht dort den lifestream nutzen ?

dummkopf
dummkopf

Danke @spoonman, für die Klarstellung.
Hoffentlich war es allgemein sofort klar, dass jemand gerade Puls haben muss, um anzunehmen, dass da irgendwelche Japaner das Spiel verlegen lassen, nur um ohne Grund die Europäer ein bisschen zu ärgern.

@FFFan
Das war aber schade, dass du deinen Einwand wg der Algarve-Form hier schon veröffentlich hast. Ich hätte zu gerne gesehen, wer alles ausser Maxe (und Hass-Freund) sich da noch erfreut über das US-Abschneiden zeigt, ohne zu merken, dass das ein grosses Glück für sie war, und -wenn man so will- „Pech“ für unsere N11.

dummkopf
dummkopf

Nun hat Island auch noch China geschlagen und man kann im Nachhinein doch als einigermassen erwiesen annehmen, dass D nicht 5:0 gegen Island gewonnen hat, weil I. so schwach war, sondern weil D. so stark.
Nun kann man sich das nocheinmal anschauen, und überlegen, woran man das sehen konnte, und vor allem, woran das lag, dass D da so viel stärker war, als gegen China und Nor.

gerd karl
gerd karl

also dummkopf, du meinst es ist grosses glück für die amis zu verlieren. dann kennst du dich im amerikanischen frauenfussball nicht aus. denn der bestand der nwsl und die sponsoren gehen nur mit dem erfolg der uswnt. sermanni probiert viel aus und er hat gute spielerinnen nur sein pech ist das der us verband alle national spielerinnen nach hause holt um sie in der nwsl spielen zulassen. dies ist aber ein grosser fehler, denn die saison der nwsl geht nur 5 monate und in der nwsl ist der begriff taktik und technik, wie man am algarve cup gesehen hat, ein… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@dummkopf: War Deutschland soviel stärker als China und Norwegen? Habe ich in den Spielen nix von gesehen.

Dass Island gewonnen hat, lag wahrscheinlich vor allem daran, dass China und Norwegen die Mannschaft unterschätzt haben.

Antje
Antje

Hallo, Ihr Insider und So-Viel-Alles-Besser-Wisser ;-), Eure Abkürzungen- und Spitznamenrumgewerfe machen das Mitlesen im Forum recht schwer. Gebt mal dem unwissenden Frauen-Fußball-Fan-Volk die Chance, Eure Beiträge genießen zu können.

PS: Ansonsten, bitte weiter so!

Maxemus
Maxemus

@ dummkopf: „Ich hätte zu gerne gesehen, wer alles ausser Maxe (und Hass-Freund) sich da noch erfreut über das US-Abschneiden zeigt…“ Wo liest du Freude in meinen Sätzen ? Die findest du dort so umsosnt wie ich Originalität in deinen Beiträgen. Ich bin enttäuscht von den US-Girls und davon, dass es nicht zum Treffen gegen das Neid-Team kommt. @ FFFan: Die Korrekturen gehen OK. Der durchaus treffende Vergleich mit dem deutschen Team von damals ist aber nur ein oberflächliche Parallele. Nur weil Deutschland damals doch noch Weltmeister wurde, heißt das nicht, dass das US-Team jetzt keine großen Probleme hat oder… Weiterlesen »

Maxemus
Maxemus

@ Sheldor: „War Deutschland soviel stärker als China und Norwegen? Habe ich in den Spielen nix von gesehen. “ Du hättest die Tore zählen sollen. Darum geht es bei dem Spiel. Wer gewinnt, ist stärker. Wer viel gewinnt, ist noch stärker. Wer alles gewinnt, ist der Stärkste. Vielleicht müssen einige hier mal einige viel zu komplizierte Knoten in ihrer Fußball-Denke entknoten. Besser sind die alten Weisheiten wie: Man sollte von Spiel zu Spiel denken. Oder: Wenn A B schlägt und B C, dann heißt das im Fußball noch lange nicht, dass A C schlägt. Oder: Jedes Spiel ist ein neues… Weiterlesen »

gerd karl
gerd karl

sheldon, ich möchte dir als frauenfussball laien dieses thema näher bringen. warum hat deutschland 5-0 gegen iceland gewonnen, ja weil sie einfach besser waren. und der sieg gegen china ist zustande gekommen weil sie einfach besser waren. und warum hat meine geliebte nati norwegen geschlagen, obwohl sie die schiedrichterin gegen sich hatten, weil sie einfach die aller besten sind. dummkopf und sheldon, das hier traurig seit das eure ami lieblinge so abgelost haben, dass kann ich verstehen, das tut mir zwar nicht leit aber ich kann es verstehen. 5-3 gegen tolle däninnen, das ist schon ein starkes stück. und die… Weiterlesen »