Europa: Paris zurück auf Rang zwei

2

Mit zwei Siegen innerhalb von vier Tagen ist Paris Saint-Germain in der französischen Meisterschaft wieder auf den zweiten Rang geklettert. Erst war es nur ein knapper Erfolg, dann am Wochenende ein Kantersieg, bei dem auch Linda Bresonik und Annike Krahn trafen. Meister Lyon baute unterdessen seine Siegesserie aus.

Nach der 0:1-Derbyniederlage gegen FCF Juvisy gewann PSG zunächst unter der Woche knapp mit 1:0 bei FCF Hénin-Beaumont, was in der Tabelle bereits den zweiten Rang zur Folge hatte. Der konnte nun gefestigt werden, denn Konkurrent Juvisy musste im Topspiel gegen Meister Lyon die erwartete Niederlage einstecken.

Frankeich: Lyon und Paris mit klaren Siegen
Mit 4:0 siegte Olympique Lyonnais bei Juvisy und fuhr damit den zwölften Sieg im zwölften Spiel ein. Damit ist der Meister und zweimalige Champions-League-Sieger nicht nur bislang ungeschlagen, sondern auch das einzige Team, das noch keine Punkte abgeben musste. Vor etwa 4 000 Zuschauern traf Camille Abily in der vierten Minute zur frühen Führung, Amandine Henry verdoppelte in der 36. Minute. Nach dem Seitenwechsel schraubten ein Eigentor von Anaig Butel (50.) sowie ein weiterer Treffer von Henry (52.) das Ergebnis in die Höhe.

Jubel von Olympique Lyonnais
12. Sieg im 12. Spiel: Lyon dominiert die Liga weiter. © Nora Kruse / ff-archiv.de

Profitieren konnte Paris Saint-Germain. Das Team der beiden deutschen Nationalspielerinnen Linda Bresonik und Annike Krahn fuhr einen klaren 9:0-Sieg bei AS Muret und hat so den Vorsprung auf Juvisy (Platz 4) auf fünf Punkte ausbauen können, den auf Montpellier HSC (Platz 3) zumindest auf zwei. Beim Kantersieg der Hauptstädterinnen stand es nach Treffern von Kenza Dali (6.), Krahn (8.), Marie-Laure Delie (21., 26.), Bresonik (31.) und Lindsey Horan (33., 45.) bereits zur Halbzeit 7:0. In der zweiten Hälfte legten Delie (68.) und Ouleyle Sarr (90.+1) noch nach.

Die weiteren Ergebnisse
ASJ Soyaux-Charente – Yzeure Allier Auvergne FF 1:0
Montpellier Hérault SC – Rodez Aveyron F. 8:1
EA Guingamp – AS Saint-Étienne 0:3
FCF Hénin-Beaumont – Arras FCF 2:2

Die Tabelle

Wales und Republik Irland: Überraschung im innerstädtischen Titelkampf
Während in Frankeich selbst am kommenden Wochenende noch ein Spieltag ausgetragen wird, ist es auf anderen europäischen Plätzen momentan relativ ruhig. Gespielt wird, abgesehen von den südeuropäischen Staaten, allerdings momentan noch in Wales und der Republik Irland. In Irland liegt Raheny United weiter an der Spitze – momentan allerdings nur aufgrund des in der Endabrechnung nicht zählenden Torverhältnisses, denn das Spiel des Meisters bei Castlebar Celtic FC musste am Wochenende ausfallen, und so konnte sich Peamount United mit einem 3:1 gegen Galway WFC herantasten.

In Wales gab es hingegen eine Überraschung, denn Cardiff City musste einen überraschende 1:3-Heimpleite gegen Llanidloes LFC einstecken und hat so im Titelrennen wertvolle Punkte auf den Stadtrivalen Cardiff Met LFC verloren. Der Vorsprung des Universitätsclubs beträgt nach dem neunten Spieltag nun schon fünf Punkte.

Italien und Spanien: An den Spitzen nichts Neues
Keine Überraschungen gab es hingegen in Italien und Spanien. In der italienischen Meisterschaft siegte das Spitzentrio aus ASD Torres Calcio, UPC Tavagnacco und ACF Brescia Femminile nahezu im Gleichschritt, sodass Torres auch nach dem 12. Spieltag weiter mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze liegt.

Die Ergebnisse in Italien
CF Scalese – ASD Torres Calcio 0:5
ASD Mozzanica – ASD Valpolicella 0:1
AFD Grifo Perugia – ACFD Pordenone 1:2
UPC Tavagnacco – Res Roma 2:0
Inter Milano – Napoli CF 3:2
FCF Como 2000 ASD – ASD Calcio Chiasiellis 3:0
ACF Brescia Femminile – ACF Firenze ASD 2:0
ASD CF Bardolino Verona – ASD Riviera di Romagna 0:1

Die Tabelle

In der spanischen Liga liegt der FC Barcelona nach einem 4:0 bei CE San Gabriel Femenino weiter unangefochten an der Spitze. Erster Verfolger ist Athletic Club, der aber bereits sieben Zähler Rückstand auf „Barça“ hat – darüber hinaus hat der Meister sogar noch ein Spiel in der Hinterhand.

Die Ergebnisse in Spanien
Valencia Féminas CF – CDE Atlético de Madrid Féminas 0:1
Sevilla FC – Levante UD 1:0
UD Collerense – Levante Las Planas FC 5:1
Sporting de Huelva – Athletic Club 0:1
Real Sociedad de Fútbol – CD Alcaine 0:3
RCD Espanyol de Barcelona – Rayo Vallecano de Madrid 1:1
Granada CF – Oviedo Moderno CF 2:2

Die Tabelle

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
Thereseenthusio Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

Im Westen nichts Neues 🙂 .

Therese
Therese

Bene League

link (in Niederländisch!):

Vera Pauw (ehemalige Niederländische Bundestrainerin) :
Stoppen met Bene League! (übersetzt: Äufhören mit Bene League!)