Duisburg senkt Ticketpreise

5

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat angekündigt, für das Heimspiel gegen den FF USV Jena die Ticketpreise zu senken.

Mit dieser Aktion will sich der Verein zum Ende der Hinrunde bei seinen treuen Fans bedanken.

Für das letzte Heimspiel am 8. Dezember gegen den FF USV Jena werden grundsätzlich alle Tickets zwei Euro günstiger angeboten.

Logo des FCR 2001 Duisburg
Logo des FCR 2001 Duisburg ©FCR 2001 Duisburg

Geschenk für Dauerkartenbesitzer
Die Karten kosten somit nur noch 4/6/8 bzw. 10 Euro statt 6/8/10 und 12 Euro. Damit niemand benachteiligt wird, können sich die Dauerkarten-Inhaber während des Spiels am Fanshop ein kleines Geschenk abholen.

Dankeschön an Fans
Sportvorstand Dieter Weber erklärt: „Wir möchten mit dieser kleinen Geste unseren Fans auch einmal ein offizielles und öffentliches Dankeschön sagen – und hoffen darüber hinaus, vielleicht den einen oder anderen Fußball-Interessierten zusätzlich ins PCC-Stadion locken zu können.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 26.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5 KOMMENTARE

  1. Nette Geste, aber gibt es z.Zt. nicht dringendere Anliegen beim FCR als eine Ticket-Aktion-Randnotiz, die man via Pressemitteilung verbreiten sollte?

    Aber nicht nur meckern: Wenigstens verliert der FCR durch den 2-Euro-Rabatt (wenn auch nur für einen Spieltag) seine nach wie vor leider unrühmliche Spitzenreiterposition in der Eintrittspreis-Tabelle der FF-BuLi. 😉

    PS: Eine Freikartenaktion direkt für alle(!) MSV- und VfB-Mitglieder wäre wohl zielführender im Dezember. Es sind ja ganz „zufällig“ auch ungefähr zur selben Zeit in den diversen Vereinen (Fusions-mitentscheidende) Mitgliederversammlungen geplant.
    Dass Sportvorstand D. Oster mit (Zitat) „den einen oder anderen Fußball-Interessierten“ explizit VfB/MSV-Leute meint, ist doch bei dieser Konstellation klar. Ob sich die aber durch eine einmalige Rabattaktion oder vom FCR-Abstiegskrampf überzeugen lassen?
    Statt umständlich mit „Dankeschön für die eigenen Fans“ zu argumentieren (zu heucheln?), hätte man doch gleich sagen können, dass in den dann anstehenden heißen Verhandlungswochen die anderen Fans/Mitglieder (MSV/VfB) als Zielgruppe „strategisch wichtiger“ sind. Über soviel Ehrlichkeit und Offenheit wären die (meisten) eigenen FCR-Fans wahrscheinlich nicht einmal böse!

  2. @ enthusio: Zitat „Ärgerlich für den Gastwirt, aber wohl nicht anders zu erwarten.“ … volle Zustimmung, so sieht es leider aus. Danke für den Link.

Comments are closed.