Duisburg holt Carole da Silva Costa

6

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat die portugiesische Nationalspielerin Carole da Silva Costa von der SGS Essen unter Vertrag genommen.

Da Silva Costa steht bereits seit Saisonbeginn im Kader der „Löwinnen“, doch seit dieser Woche ist sie nun auch offiziell Spielerin des FCR 2001 Duisburg.

Carole da Costa Silva
Carole da Silva Costa trägt ab sofort das Trikot des FCR 2001 Duisburg © Peter Seeger

Neue Herausforderung
Die 23-Jährige Innenverteidigerin erklärt: „Ich wollte nach drei Jahren eine neue Herausforderung suchen und da bot sich der FCR 2001 an. Die Stimmung im Team ist wirklich gut und das Training abwechslungsreich, ich bin sehr gespannt auf die neue Saison.“

Neuer Sponsor
Darüber hinaus freut sich der FCR 2001 Duisburg, ein neues Unternehmen als Sponsor gewonnen zu haben. Seat Leverkusen ist in der kommenden Saison 2013 / 2014 „offizieller Automobilpartner des FCR 2001 Duisburg „. Seat Leverkusen liefert im Rahmen der DERBYSTAR-Sportförderung sechs SEAT-Fahrzeuge an den Frauenfußball-Bundesligisten.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
5 Kommentatoren
AugustusStevieSheldonbeholly Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
holly
holly

hat Duisburg nun auch Sofia Nati verpflichtet. Habe da während der EM mal was von den gelesen

Sheldon
Sheldon

Alljährliche Personalrochade zwischen Essen und Duisburg! Nix neues unter der Sonne!

be
be

„Nix Neues unter der Sonne“? Soweit ich weiß, wollte sie eigentlich nach Portugal zurück, was sich aber zerschlug. Und zwischenzeitlich hatte Essen bereits Ersatz für sie verpflichtet, sodass auch aus der „Rückkehr“ nichts wurde. Das typische „wir wildern beim Nachbarn“ war es hier also mal nicht.

Sheldon
Sheldon

@be: Ich meine kein „Wildern“, sondern dass sich beide die Spielerinnen zuschieben, die der andere nicht mehr brauch!

Stevie
Stevie

@sheldon: Essen wollte sie gerne behalten, aber sie wollte erst aus persönlichen Gründen wechseln, dann aber doch in Essen bleiben (wie sie zur Verblüffung von Trainer und Manager bei einer Pressekonferenz erklärte). Da war aber der Ersatz schon verpflichtet. Für Essen ein Verlust, Duisburg kann sich freuen. Dieses Jahr gibt es hier offenbar keine Wechsel unter Nachbarn.

Augustus
Augustus

In der Vergangenheit hat Essen gerne Spielerinnen aus Duisburg verpflichtet die sich in der 1. noch nicht durchsetzen konnten oder Perspektivspielerinnen die in der 2. ausgebildet wurden. Für diese war Essen ein Zwischenschritt. Spielerinnen wie Linda Bresonik, Islacker,Himmighofen und Katrin Längert wurdenin Essen gut ausgebildetund haben beimFCR1 den nächsten Karriereschritt gemacht. Duisburg und Essen brauchen sich und beide haben gute Spielerinnen wie Linda Dallmann, Vanessa Martini oder Lisa, die alle auch eine Duisburger Vergangenheit haben.Alle sind qualifizierte Bundesligafrauen. […] Frau Keller kann ich schlecht beurteilen. Carole kann in Duisburg zeigen was sie drauf hat. In Essen war sie nicht der… Weiterlesen »