VfL Wolfsburg verpflichtet Peggy Kuznik

59

Der VfL Wolfsburg hat eine weitere Spielerin für die neue Bundesligasaison 2013/2014 verpflichtet. Vom SC 07 Bad Neuenahr wechselt Abwehrspielerin Peggy Kuznik zu den Wölfinnen.

Die 26-Jährige kommt ablösefrei, bei den Grün-Weißen erhält sie einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

Lücke in der Defensive geschlossen
„Wir freuen uns sehr, dass sich Peggy für uns entschieden hat. Sie ist eine robuste und kopfballstarke Innenverteidigerin, die nicht nur in der Bundesliga, sondern auch international über reichlich Erfahrung verfügt. Sie wird uns mit Sicherheit weiterhelfen können“, so Ralf Kellermann, Cheftrainer und Sportlicher Leiter. „Damit schließen wir eine Lücke im Defensivbereich, die uns durch die Abgänge von Rebecca Smith sowie auch Navina Omilade-Keller entstanden ist.“

Peggy Kuznik
Peggy Kuznik (li.) im Duell mit Genoveva Anonma © Framba-Fotos.de

Kuznik: „Tolle Herausforderung“
Kuznik erklärt: „Es ist großartig, dass es geklappt hat. Dieser Wechsel ist für mich eine tolle Herausforderung. Der VfL Wolfsburg hat eine Mannschaft, in der die Mischung einfach passt. Sonst wäre der gewaltige Erfolg des letzten Jahres nicht möglich gewesen. Mein persönliches Ziel ist es, noch einmal anzugreifen und mich in einer Top-Mannschaft zu beweisen. Vor allem aber möchte ich mit der Mannschaft Erfolg haben und gern natürlich den einen oder anderen Titel gewinnen.“

Frühere Erfolge
Mit dem 1. FFC Turbine Potsdam holte Kuznik zweimal die Deutsche Meisterschaft, dreimal den DFB-Pokal und gewann 2005 auch den UEFA Women’s Cup. Insgesamt kam die U19-Weltmeisterin von 2004 in sechs Spielzeiten für Potsdam sowie vier Saisons beim SC 07 Bad Neuenahr, wohin sie 2009 wechselte, auf 152 Bundesliga-Partien (15 Tore).

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

59
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
58 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
27 Kommentatoren
Neutral77labersackberggruen1SheldonDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dirk
Dirk

??? muss man nicht verstehen…

DAWIDenko
DAWIDenko

Auf jeden Fall eine weitere gute Verstärkung auch im HInblick auf die Breite des Kaders.
Auffallend dabei, dass sie auch eine Weggefährtin anderer Leistungsträgerinnen aus gemeinsamen erfolgreichen Turbine-Tagen ist.

FF-Talent
FF-Talent

Nach den Meldungen der letzten Tage: Überraschung. Es gibt also tatsächlich noch andere Akteure außer Cloppenburg auf dem Transfermarkt. 😀

Der „Ausverkauf“ (beim Verkaufen kriegt man ja wenigstens Geld als Gegenleistung) in Neuenanhr erreicht langsam seinen Zenit. Heute Nachmittag geht ja dann auch in Duisburg das Transferfenster ganz weit auf. Das topt dann (leider) nochmal die damals schon extreme Transfermarkt-Dynamik nach dem HSV-Rückzug.

PS: Glückwunsch (was für ein zweifelhaftes „Glück“!) nach Gütersloh, dass sie nicht erst am 30. um 24 Uhr, sondern schon eine Woche vorher Klassenerhalt feiern dürfen.

speedy75
speedy75

Solche Wechsel wird es wohl noch den ein oder anderen geben wenn wirklich beide Vereine (Neuenahr und Duisburg) in Liga 2 oder tiefer wieder neubeginnen.

Wolfsburg schliesst durch diesen Transfer eine Lücke im Kader und verstärkt diesen gleichzeit noch in der Breite.

grammofon
grammofon

Dafür, das sie gerade das Tripel gewonnen haben, ist Wolfsburg auf dem Transfermarkt doch sehr aktiv. Aber hier scheint es wohl tatsächlich noch eine Lücke gegeben zu haben. Und Breite kann auch nicht schaden, bei den vielen Verletzungen zum Schluss der Saison.

Heidelore Tschurtschenthaler
Heidelore Tschurtschenthaler

BV Cloppenburg verpflichtet Kea Eckermann SV Werder Bremen.
Dies zur Info.
Siehe BVC Home-Page

Sheldon
Sheldon

Schade, dass sie sich freiwillig auf die Bank setzt. Auf welcher Position soll sie denn spielen? Bzw. hat Wolfsburg mit Wensing, Faißt, Henning, Hartmann, Goeßling, Vetterlein und Bunte nicht schon deutlich genug Defensivspielerinnen? Und dann hat man ja auch noch Tietge und Tetzlaff.

Das heißt, man hat nun 10 Abwehrspielerinnen für 4 Positionen. Wirklich, ich sehe da eine riesige Lücke, die geschlossen wurde. Soviel mit dem: Wir wollen die Jugendarbeit in Wolfsburg stärken…

Detlef
Detlef

grammofon schrieb;
„Aber hier scheint es wohl tatsächlich noch eine Lücke gegeben zu haben.“

Rebecca Smith hat mW die Wölfinnen verlassen, und damit fehlte WOB eine starke IV!!!
PEGGY hat in der Kurstadt ausgezeichnete Arbeit verrichtet, und ich freue mich für meine Landsfrau, daß sie nächste Saison auch wieder international spielen wird!!!

Silberlocke
Silberlocke

@ Sheldon

Die Löwen- /Turbinen-/ Ostwestfälische-/ Schweizer-/ und so weiter Jugendarbeit trägt Früchte. Allerdings steht der Baum in Wolfsburg. Da fällt mir doch der Bibelspruch ein: Sie säen nicht, sie ernten nicht und der liebe Gott ernährt sie doch.
Außerdem muß die 2. Mannschaft in WOB ja aufgerüstet werden, die sollen ja schließlich auch oben mitspielen.

Neutral77
Neutral77

Boah Sheldon du gehst langsam gar nicht mehr, mit deinem : Ich male mir die Welt wie sie mir gefällt oder heute Hüh und morgen Hott !!! 1. haben mit Rebecca Smith und Navina Omilade (die auch auf der IV gespielt hat) 2 Spielerinnen den VFL verlassen und nun wurde 1!! Spielerin für diese Position geholt !! 2. seit wann spielen Tetzlaff, Tiedge und Bunte auf der IV (den um die Position geht es bei P.Kuznik) ? Wensing und Faißt können es spielen, haben es aber letzte Saison bei WOB nicht einmal gespielt !! 3. gerade du warst doch der… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Neutral: 1. Ich schreibe mir das, was mir passt und was ich für angebracht halte. […] 2. Bei Wolfsburg können Henning, Goeßling, Hartmann, Wensing und Laura Vetterlein Innenverteidigung spielen. Das dürfte mal locker reichen für 3 Wettbewerbe. Bayern hat mit 3 Innenverteidigern das Triple geholt (bzw. 4, aber Badstuber fiel die gesamte Saison aus). 3. Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass deswegen mehr rotiert wird. Vielleicht kommen in der 1. Pokalrunde mal ein paar andere Spielerinnen zum Einsatz, doch Kuznik wird genauso in die Zweite verschoben wie es Jäger, Chandraratne, Smith und Omilade ergangen ist. Die Abgänge von Smith… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Neutral77, Der Einwurf von Sheldon ist nicht so ganz von der Hand zu weisen!!! Allerdings setzt er vorraus, daß PEGGY schlechter ist als Hartmann, HENNING oder Goeßling, was sich erst zeigen muß!!! Johanna Tietge hat in Potsdam in der IV gespielt, und sah dabei gar nicht schlecht aus!!! @Sheldon, PEGGY kann auch andere Positionen besetzen, was sie in der Kurstadt, aber auch früher sowohl in Leipzig, und bereits bei TURBINE schon getan hat!!! So kann sie problemlos sowohl die defensive Sechs (bevorzugt), als auch die offensive Sechs (notfalls) spielen, und ist sowohl als gute Kopfball-, wie auch als gute Freistoßschützin… Weiterlesen »

flaneur
flaneur

oberflächliche kenntnis des vfl wolfsburg + viel verbitterung/neid = sheldons kommentare. als ich anfing hier zu lesen fand ich ihn noch amüsant, jetzt aber ist es nur noch anstrengend seine beiträge nach inhalt abzusuchen. es ist einfach zuviel wertender müll obendrauf. schade eigentlich. denn leidenschaft kann man ihm wirklich nicht absprechen.

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Die anderen Positionen sehen bei Wolfsburg nicht gerade dünner besetzt aus. Auf der Doppelsechs hat man mit Goeßling, Odebrecht, Keßler und Wagner 3 Nationalspielerinnen und eine mit dem Potential dazu. Dass sie noch die Qualität wie damals hat, muss sie erst noch einmal beweisen. Dennoch: Kellermann hat angedeutet, knallhart nach N11-Nominierung aufzustellen (siehe Schult) und da wird Kuznik wohl keine Chance haben. @flaneur: Ich weiß das, was der VfL Wolfsburg in der Öffentlichkeit präsentiert, also genau das, was der normale Fan zu Gesicht präsentiert. Und dort ist es eine Mannschaft, die sich jedes Jahr 6-8 neue Spielerinnen zulegt und… Weiterlesen »

Linda
Linda

Shelden, wie wichtig nimmst du dich eigentlich. Schön, dass du mit dem Verein nichts zu tun haben willst, der Verein will es ja auch nicht mit dir…Aber dass es die Leser von womensoccer anstrengt, deine Beiträge zu lesen, wundert wohl keinen. Mich regen sie ja auch auf. Bei dir steht zu aller erst immer die Meinung und an zweiter Stelle kommt die Begründung. Du lagst schon so oft falsch, ich kanns gar nicht alles aufzählen, weil es immer wieder in Vergessenheit gerät. Dass du jetzt beim VfL alles aufgesetzt findest, zeigt, dass du einfach keine Ahnung hast, was hier in… Weiterlesen »

flaneur
flaneur

sheldon, bei deiner kritik denkst du in der regel zu kurz. was jetzt alles an kader-entscheidungen in WOB von kellermann getätigt werden, mögen im hier und jetzt in der tat wenig sinn ergeben. ein trainer denkt aber langfristig. er hat eine vorstellung von der mannschaft nicht nur wie sie in die neue saison geht, sondern wie sie möglicherweise in 2, 3 oder gar 5 jahren aussehen sollte. in dieser vorstellung sind einige spielerinnen nicht mehr da, da ihre verträge nicht verlängert werden oder man ihnen direkt sagt, dass man mit ihnen nicht mehr plant. da kellermann der verantwortliche ist, wird… Weiterlesen »

O. Christ
O. Christ

Sheldon schrieb: „Und dort ist es eine Mannschaft, die sich jedes Jahr 6-8 neue Spielerinnen zulegt und so seinen (sic!) Kader künstlich aufbläht.“ In wie vielen Saisons hat der VfL das getan und wie war jeweils das Saldo von Zu- und Abgängen im Vergleich zu den Konkurrenzteams? Hatte der VfL trotz des Tanzens auf drei Hochzeiten in dieser Saison einen größeren Kader als vergleichbare Top-Teams? Die Antworten auf diese Fragen wirst du wohl schuldig bleiben, um deine seltsame Behauptung nicht selbst zu widerlegen. Abgesehen davon, dass es für plötzlich von Arbeitslosigkeit bedrohte Spielerinnen (derzeit bei Neuenahr, vergangenen Saison beim HSV)ein… Weiterlesen »

SC07FanatikerXXL
SC07FanatikerXXL

Dass der VfL mit seiner „Vorgeschichte“ ein absolut verachtungswürdiges Konstrukt ist, darüber brauchen wir nicht zu reden. Wer einfach schönen Fußball sehen will und ansonsten kein Interesse an Dingen, die abseits des Platzes passieren oder passiert sind, hat, der findet sowas natürlich toll, keine Frage. Es ist auch jeder Spielerin vergönnt, beim aktuell besten „Verein“ zu spielen, schließlich kann der VfL mit Dingen dienen, mit denen kein anderer deutscher Frauenfußballclub dienen kann. Zum Thema: Es ist verständlich, dass die beste Innenverteidigerin der Liga beim besten Verein spielen möchte. Ich habe woanders zwar schon gesagt, dass ich sie lieber woanders gesehen… Weiterlesen »

Meta
Meta

@Sheldon: Sag mal, bist Du eigentlich ein Troll oder einfach nur aufs schlechtmachen aus??? Wenn man sich Deine Beiträge durchließt, bekomm ich eher den Eindruck, du provozierst einfach nur um sich dann darüber zu freuen, dass sich andere über dich aufregen. Oder bist Du einfach nur ein kleines Kind, dass im Mittelpunkt stehen will???? Nach dem CL-Finale hast du dich tierisch darüber aufgeregt, dass der VfL Spielerinnen gesund gespritzthat hat oder angeschlagene Spielerinnen eingesetzt hat! Und jetzt macht der VfL etwas dagegen und seiner Hoheit ist es auch nicht Recht. Der VfL investiert Geld ins Frauenteam – na sowas!!!!! GANZ… Weiterlesen »

Zaunreiter
Zaunreiter

1. Sheldon erinnert mich an einen Troll mit drei Buchstaben aus dem Nachbarforum der dort aber zeitweise gesperrt wurde und mit dem ich mich mal auf der Tribüne am Brentanobad unterhielt. Nein, das stimmt so nicht, denn in Wahrheit hielt er einen Monolog, war Wolfsburg-affin und hätte da gern einen Job bekommen. 2. Sehe ich das genauso wie Meta! 3. Mir ist die Vorgeschichte des „VfL“ egal. SC07FanatikerXXL, was haben die Spielerinnen mit den Autowerken der Nazis gemein? Nichts! 4. Ich sehe das so wie mein Vereinsfreund mit der besten Innenverteidigerin der Liga, die wohl so wie Längert oder Islacker… Weiterlesen »