Lena Goeßling Botschafterin der Deutschen KinderSuchthilfe

1

Lena Goeßling gibt nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz eine gute Figur ab. Die Tripel-Gewinnerin des VfL Wolfsburg ist neue Botschafterin der Stiftung Deutsche KinderSuchthilfe.

Herzensangelegenheit
„Ich unterstütze die Stiftung Deutsche KinderSuchthilfe, weil ich auch in meinem Umfeld schon mit Sucht zu tun hatte. Die Kinder sind der Sucht ihrer Eltern fast immer schutzlos ausgeliefert. Die Stiftung schenkt diesen Kindern Hoffnung, das unterstütze ich gern“, so Goeßling zu ihrem Engagement.

Lena Goeßling
Lena Goeßling setzt sich für die Nöte von Kindern ein © VfL Wolfsburg

Erfolgreiche Sportlerpersönlichkeit
Ralf Mauelshagen, Betreuer der Stiftung Deutsche KinderSuchthilfe, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir sind stolz und sehr dankbar, dass uns mit Lena Goeßling eine weitere erfolgreiche Sportlerpersönlichkeit in unserem Anliegen unterstützt, die Öffentlichkeit auf die Situation von Kindern in suchtbelasteten Familien aufmerksam zu machen und ihre Unterstützung zu erhalten.“ Repräsentanten der Stiftung sind neben Goeßling auch Cacau vom VfB Stuttgart und der Basketballverein Neckar RIESEN Ludwigsburg.

Hilfe an sozialen Brennpunkten
Die 2001 gegründete Stiftung mit Sitz in Wuppertal hilft Kindern aus suchtbetroffenen Familien. Sie fördert deren individuelle Beratung und Behandlung. An sozialen Brennpunkten unterstützt die Stiftung den Aufbau und Erhalt von Kinder- und Jugendbegegnungsstätten. Zudem fördert sie suchtvorbeugende Projekte.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
Gerhard Gerdes Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gerhard Gerdes
Gerhard Gerdes

Sehr geehrter Herr Juchem,

Glückwunsch für das Gespür, dass Sie mit der Akquise der vermutlich in den kommenden 5 Jahren dominierenden Spielerpersönlichkeit im deutschen Frauenfußball bewiesen haben.

Sind öffentlichkeitswirksame Auftritte – als Veranstaltung, Event oder Pressekampagne – mit den beiden Sportlern vorgesehen, um Ihre (sinnvolle !) Stiftung weiter ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen in Vorbereitung bzw. bereits anberaumt ?

Gerne höre/lese ich von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen (aus Dresden)