Freiburg trennt sich von Trainer Pilipovic

13

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat bestätigt, dass der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit Trainer Milorad Pilipovic nicht verlängert wird.

„Auf beiderseitigen Wunsch wird der im Sommer auslaufende Vertrag nach drei Spielzeiten nicht verlängert“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins nach offizieller Sprachregelung. Pilipovic war als Spieler beim SC Freiburg aktiv und vor seiner Aufgabe bei den SC-Frauen als Oberligatrainer der Männer  beim Bahlinger SC tätig.

Milorad Pilipovic
Milorad Pilipovic verlässt den SC Freiburg zum Saisonende © SC Freiburg

Erfolgreiche Zeit in Freiburg
Das auslaufende Engagement war seine erste Station im Frauen- und Mädchenfußball. Mit dem Team schaffte er gleich in seiner ersten Saison 2010/11 den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse, wo er im Jahr darauf auf Platz 8 den Klassenerhalt sicherte und in der aktuellen Saison zwei Spieltage vor Saisonende auf Platz fünf liegt.

Dank für erfolgreiche Arbeit
Fritz Keller, Erster Vorsitzender des SC Freiburg, erklärt: „Milorad Pilipovic hat die SC-Frauen wieder in der Bundesliga etabliert. Trotzdem haben beide Seiten entschieden, dass es besser ist, den Vertrag nicht zu verlängern. Wir danken Milo für die erfolgreiche Arbeit und wünschen ihm alles Gute.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
13 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
9 Kommentatoren
Speedy75alexKommentarTschickCwrack Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
pinkpanther
pinkpanther

Weiß jemand etwas näheres über die Hintergründe? So richtig aussagekräftig sind die öffentlichen Statements ja nicht gerade. Immerhin hat Herr Pilipovic in den drei Jahren doch was beachtliches aufgebaut in Freiburg – schade dass er geht!

FFFan
FFFan

Ich drücke dem SC Freiburg die Daumen, dass er einen geeigneten Nachfolger (oder eine Nachfolgerin) findet, der die erfolgreiche Arbeit von Milorad Pilipovic fortsetzt!

Speedy75
Speedy75

Gerüchte dazu gab es ja schon länger auch weil er sich wohl intern mit der damaligen Abteilungsleiterin „gerieben“ haben soll.

Markus hatte ja neulich in einem anderen Thread schon bestätigt was nun auch offiziell verkündet wurde.

Detlef
Detlef

Es soll wohl schon länger zwischen ihm und der Managerin Birgit Bauer „gemenschelt“ haben!!! Zumindest sind das Gerüchte, die sich hartnäckig in der Freiburger Fanszene halten!!! Frau Bauer führt im Breisgau wohl ein ähnlich „eisernes Regime“ wie Bernd Schröder in Potsdam!!! Laut weiteren Gerüchten soll dieses regide Gebaren auch der Grund für die permanente „Spielerinnen-Flucht“ vor allem in Richtung Sand gewesen sein!!! Welche Spielerin geht schon freiwillig in Liga Zwei, wenn sie erstklassig spielen könnte??? Milorad Pilipovic war wohl der mit Abstand beste Trainer, den der SC Freiburg in den letzten 9 Jahren (so lange verfolge ich den FF) gehabt… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

> Es ist nämlich zu befürchten, daß Herr Pilipovic einige seiner Leistungsträgerinnen zu seiner neuen
> Wirkungsstätte “mitnehmen” wird!!!
Da wird er sich ja vor Angeboten kaum retten können! 😀

Kommentar
Kommentar

Hallo liebe Spekulanten

Die Mehrheit in und um den Verein in Freiburg ist wohl eher froh das er weg ist.(Fragen sie mal bei seinen ehemaligen Vereinen )
Atribute wie Teanplayer, kolligales verhalten oder Respekt sind ihm anscheinend ziemlich fremd.
Machohaftes verhalten (siehe Sperre :Tätlichkeit gegen eine Schiedsrichterin !),arroganz und selbstüberschätzung treffen wohl eher zu.

Nicht seine leistung ist zu würdigen sondern die der Managerin die hier in einem vollkommen falschem Bild erscheint !
Denn es hatte noch kein Trainer in Freiburg ein solches Spielermaterial zur Verfügung !!

wrack
wrack

Die Händedruck-Attacke auf die Schiedsrichterin könnte gut der dicke Tropfen gewesen sein, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Sollte Pilipovic aus dem FF verschwinden, würde ich den vermeintlichen Verlust nicht beklagen. Gewalt macht unsympathisch.

Kommentar
Kommentar

…es wird keine mit ihm gehen !!

Die Spielerinen sind alle wegen ihm nach Sand !!… umnd nicht wegen der Managerin !!

Die einzigen die wegen ihr weg sind waren Boschert und Brunner…. die letzte Saison gemeinsam mit dem Trainer versucht haben sollen die Managerin rauszumobben….

TschickC
TschickC

Funny! Und soviel zum Thema: Gerüchte in die Welt setzen …

Aber mal im Ernst, von wegen Gerüchte:
Dietrich vom 1.FFC und Pilipovic wurden heute morgen gemeinsam im Stuttgarter Mövenpick-Hotel gesichtet. Wenn das mal nichts heisst …

alex
alex

hat Brunner ihre Karriere nicht verletzungsbedingt schon früher beendet?

Boschert ist zur Zeit verletzt, wahrscheinlich wird ihr Körper nicht mehr lange halten.

Wieso ist Pilipovic denn in Freiburg geblieben, wenn er mit den anderen beiden gegen die Managerin gemobbt hat? Klingt irgendwie nicht ganz logisch? Wer weiss da mehr?

Kommentar
Kommentar

…Brunner hat verletzungsbedingt aufgehört und hat sich nach einer Zwischenstation in der Schweiz dem zweitligisten Sand angeschlossen als angebliche Sportinvalide !!??

[…]

Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

alex
alex

Ich finde, es wäre jetzt spannend, die andere Seite zu kennen 😉

wenn die beiden wirklich gemobbt haben, dann war es ja eine win-Situation für den Verein, dass sie gegangen sind…

Das Ganze war doch eher eine „leise“ Sache ohne viel Aufsehen, oder? Und gut für Freiburg, dass die andere Torhüterin bereit stand.

Speedy75
Speedy75

Brunner hat sich dem SC Sand nur bis Saisonende angeschlossen weil dort auf der Torhüterinnenposition bedarf war. Desweitern zahlt der Sponsor der Frauen des SC Sand sehr gut deshalb sind da wohl auch einige Freiburgerinnen hingewechselt.

Ich bin gespannt wie es in Freiburg in der nächsten Saison ohne Milorad Pilipovic weitergeht.