Frankfurt beurlaubt Trainer Philipp Dahm

30

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat sich wenige Stunden nach dem 1:1 beim FF USV Jena von Cheftrainer Philipp Dahm getrennt. Nachfolger bis zum Saisonende wird B-Juniorinnen-Trainer Sascha Glass.

Glass ist damit der dritte Trainer der Frankfurterinnen in der laufenden Saison, nachdem man sich im September bereits von Sven Kahlert getrennt hatte, der mittlerweile den FCR 2001 Duisburg trainiert.

Glass als Interimstrainer
„Wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf in keiner Weise zufrieden sein und mussten nach der unerwarteten Niederlage in Freiburg und dem schmerzhaften Unentschieden in Jena mit der sofortigen Beurlaubung von Trainer Philipp Dahm reagieren“, sagt FFC-Präsident Bodo Adler. Glass wird die Mannschaft allerdings nur bis zum Saisonende trainieren. Ab der kommenden Spielzeit übernimmt der 40-jährige A-Lizenzinhaber das Zweitliga-Team der Frankfurterinnen. Der Cheftrainerposten der Erstligaelf wird neu besetzt.

Nach sieben Monaten muss Phlipp Dahm als Cheftrainer gehen. © Nora Kruse, ff-archiv.de
Nach sieben Monaten muss Phlipp Dahm als Cheftrainer gehen. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Dietrich erwartet Reaktion der Mannschaft
„Ich bin immer noch fassungslos, dass wir uns schon vor dem direkten  Aufeinandertreffen mit Potsdam und Wolfsburg einen empfindlichen Rückschlag mit Blick auf das Ziel Champions-League-Qualifikation eingefangen haben. Die Trainer-Beurlaubung als Konsequenz ist das eine, aber genauso erwarten wir nun von der Mannschaft eine eindeutige Reaktion, damit wir die noch ausstehenden Saisonspiele so gut wie möglich meistern und die zumindest noch rechnerisch mögliche Qualifikation für das internationale Geschäft nicht ganz aus den Augen verlieren“, so FFC-Manager Siegfried Dietrich.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
30 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
24 Kommentatoren
maxseeJohanneswaiiynoworeverKralle Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xyz
xyz

Ich glaube nicht,dass es an den beiden Trainern gelegen hat,sondern das Problem ist die Mannschaft,die aus zu vielen Eigendarstellern besteht.Außerdem denken viele Spielerinnen eher an die A-Natio als an ihren Ferein.Es reicht nicht,wenn jede einzelne Spielerin ein Supertalent ist ,sondern die Mannschaft muss ein eingespieltes Team sein,in dem jede für die andere kämpft und der Erfolg des Vereines im Vordergrund steht!Manche schonen sich doch,damit sie fit für die Natio sind. Oder reisen angeschlagen zum Länderspiel,spielen,kehren mit einer ernsten Verletzung zurück und fallen dann den Rest der Saison aus.

uwe
uwe

Wann begreifen sie in Frankfurt, das es nicht an den Trainern liegt.

hopkins
hopkins

Hoffentlich greift der neue Trainer richtig durch

Herr Schulze
Herr Schulze

@ hopkins: Wie sollte das gehen unter Siggi Dietrich? Ich denke, dass die einzige ehrliche Lösung nur Siegfried Dietrich selbst sein kann. Alles andere ist unglaubwürdig. Trösten wir uns damit, dass er keine Frau ist und sich möglicherweise selbst aufstellte!

xXx
xXx

Als würde Dietrich einen Trainer holen, der mal richtig durchgreifen könnte. Der holt immer nur solche unerfahrenen Ja-Sager, die nicht dabei stören, dass er selbst der mächtige Mann beim FFC ist. So wird es auch diesmal wieder sein. Und solange sich das nicht ändert, wird da auch ein neuer Trainer nix machen können. Die Probleme sind da eher Dietrich selber und sicher auch Teile der Mannschaft. Der Trainer ist doch beim FFC Frankfurt immer die ärmste S …! Die Kaderzusammenstellung übernimmt Dietrich und der Trainer muss dann sehen, wie er damit zu Recht kommt. Kommt er damit nicht zu Recht… Weiterlesen »

Katerli
Katerli

dass es nicht am Trainer, zumindest bei Kahlert gelegen hat, kann man jetzt bei Duisburg sehen. Da stand – auch wenn sie gegen Potsdam verloren haben – eine MANNSCHAFT auf dem Platz. M.E. aber sind auch nicht die Spielerinnen das Hauptproblem in Frankfurt sondern Herr Dietrich

Doc
Doc

kann jemand von euch eine spielerin nennen, die nach frankfurt gewechselt ist und sich dort fußballerisch sichtbar weiterentwickelt hat?

Rouven
Rouven

Die Entlassung von Dahm war überfällig.
Warum Rennich immer noch als Co-Trainer bleiben darf, versteht kein Mensch.
FFC ist bei Verbleib von Dittrich ein Auslaufmodell.
Null sportliche Kompetenz im Management kann auf Dauer nicht funktionieren.
Die Zeiten, wo man mit Prinz, Lingor, Smisek, Jones etc. Ausnahmespielerinnen zur Verfügung hatte, die die Konkurrenz über Jahre hinweg dominiert haben, sind vorbei …

Needle
Needle

Nö, Doc, ist aber sicherlich auch nicht Frankfurts Konzept bzw. Absicht, denn die holen doch ausschliesslich Top-Spielerinnen und kein „junges FF-Gemüse“! Unverbrauchte Typen kommen i.d.R. von Sportschulen oder kleineren Vereinen.

Übrigens sehe ich bei Dahms auch keine gravierenden Fehler und die Torflaute kann er ja schliesslich nicht selbst beenden…

Maxemus
Maxemus

@ Doc: „kann jemand von euch eine spielerin nennen, die nach frankfurt gewechselt ist und sich dort fußballerisch sichtbar weiterentwickelt hat?“

Dzsenifer Marozsan

FF-Talent
FF-Talent

Die kurzfristige interne Lösung P. Dahm ist also gescheitert, S. Glass der nächste hauseigene Aushelfer bis Saisonschluss. 2013/14 sind dann folglich alle internen Traineroptionen aufgebraucht. Frage: Wo kriegt FFM einen angemessen guten Trainer her, der 1. FF-Erfahrung hat und 2. die nötigen Lizenzen hat? Der Markt ist hier ja traditionell sehr klein bis nicht vorhanden. Keiner der anderen aktuellen BuLi-Trainern wird wohl Dietr. gut genug sein, bleibt eigentlich nur, einen Verbandstrainer (Trainerin?) vom DFB zu ködern oder MVT kommt wieder schneller aus der Schweiz als geplant? Dahms Spielphilosophie „Ihr geht da mal raus auf den Platz und schaut irgendwie, wie… Weiterlesen »

xXx
xXx

Marozsan hat sich doch auch noch nicht weiter entwickelt. Als sie zum FFC Frankfurt kam, war sie ein überragendes Talent mit einer super Technik und einer tollen Spielübersicht. Mängel hatte sie dafür im Torabschluss, der Schnelligkeit und der Athletik. Daran hat sich bis heute nix geändert.

Krissi
Krissi

Joaaaaa….eigentlich zu erwarten, wenn Dietrich letzte Woche noch sagte, dass sie zufrieden mit Dahm seien – sorry, aber da muss ich grinsen 🙂 – der 1. FFC Frankfurt is bei den Frauen was bei den Männern der FC Bayern München ist – um Ausreden nie verlegen…aber Hauptsache erstmal alle Spielerinnen von Top-Niveau kaufen und dann keine Mannschaft draus machen können! 🙁 – typisch! Potsdam macht das schon wesentlich intelligenter, kaufen – in der Regel – nur Spielerinnen, die sich auch einfügen können..und überdies hat Potsdam einen ECHTEN Trainer…ich denke, Frankfurt schaut in der nächsten CL-Saison wieder nur zu…nun ja, sollen… Weiterlesen »

Spielerfrau
Spielerfrau

Ich fand Ali Kriegers Aussage, dass es den Spielerinnen mit der festen Natio-Stellung schon fast zu „gut“ geht, sehr bezeichnend. https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/ali-krieger-ich-war-nicht-mehr-gluecklich-beim-ffc-12134492.html „Mich hat das immer gewundert, und ich habe mir das damit erklärt, dass sie ihren Platz im Nationalteam vielleicht zu sicher hatten. Sie wurden ja alle selbst dann nominiert, als wir wie im Herbst monatelang alle richtig schlecht gespielt haben.“ Wenn im Fußball alles schiefläuft, dann liegt es doch selten an einer Person, sondern am Zusammenspiel, im wahrsten Sinne des Wortes. Frankfurt hat mit KG ein unglaubliches Glück, und mit Nachwuchsspielerinnen wie Maro, die ja gerade verlängert hat, einen… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Die Beurlaubung von Philipp Dahm ist nach den letzten Ergebnissen keine Überraschung mehr. Interessant ist aber, wer ihm als (Interims-)Trainer nachfolgt: Sascha Glass leistet als Trainer der sehr erfolgreichen U17-Mannschaft des FFC offenbar hervorragende Arbeit. Ihn ab der kommenden Saison zum Trainer der U23 zu machen, wo er einige dieser Talente weiterentwickeln kann, ist ausnahmsweise mal eine durchdachte Entscheidung der Vereinsführung.

Wer mehr über den Mann erfahren will, der mit Bruno Labbadia verwandt ist und mal als Profi in den USA gespielt hat, dem sei dieser ausgezeichnete Artikel empfohlen:

wrack
wrack

@ xXx: „Marozsan hat sich doch auch noch nicht weiter entwickelt. Als sie zum FFC Frankfurt kam, war sie ein überragendes Talent mit einer super Technik und einer tollen Spielübersicht. Mängel hatte sie dafür im Torabschluss, der Schnelligkeit und der Athletik. Daran hat sich bis heute nix geändert.“ Ich weiß nicht, ob sich Maro unter anderer Führung noch weiter entwickelt hätte und will mich an einer solchen spekulativen Diskussion auch gar nicht beteiligen – das ist etwas für die „Super-Hirne des FF“ – aber die Behauptung, Maro habe sich „nicht weiter entwickelt“, stellt doch wohl eine absurde Kampf-These dar. Natürlich… Weiterlesen »

Katerli
Katerli

@FF-Talent
Ich kann mir nicht vorstellen, dass MVT nach Frankfurt geht, solange der derzeitige Manager Dietrich das Sagen hat. Das würde nie gut gehen, weil sie sich nicht unterordnen würde …
dann kommt sie eher mal irgendwann nach Potsdam (nach Schröders 100. Geburtstag 😉 )

Andreas
Andreas

Also hier geht in der Abneigung gegen Herrn Dietrich ja mal wieder einiges Durcheinander. Was natürlich möglich ist, dass er den falschen Trainer und vielleicht auch die falschen Spielerinnen geholt hat. Letzteres ist für mich allerdings quatsch. Für das Training und die Weiterentwicklung einzelner Spielerinnen ist aber nunmal der Trainer verantwortlich. Der stellt auch die Mannschhaft fürs Spiel auf, bestimmt die Taktik und hat dafür zu sorgen, dass die Chemie in der Mannschaft stimmt. Insofern ist das Versagen des FFC in der konkreten Situation auf ein Versagen des Trainers zurückzuführen. Sicherlich kann man es Dietrich ankreiden, dass er keinen neuen… Weiterlesen »

Katerli
Katerli

wer kauft in Frankfurt die Spieler ein? In Potsdam ist dafür der Trainer zuständig und kann wirklich auswählen, wer ins Mannschaftsgefüge passt. Deshalb klappt eine Integration zumeist auch sehr schnell. Wenn aber Herr D. dem Trainer hochkarätige Spielerinnen hinsetzt, die gar nicht zusammenpassen … – was soll der Trainer dann machen. Hier ist damals viel über Kahlert geschimpft worden, ich konnte einige Äußerungen auch nicht nachvollziehen, die er gegenüber seinen Spielerinnen gemacht hat. Aber vielleicht war das auch nur Ausdruck seiner Hilflosigkeit im Frankfurter Gefüge. Ich habe am Sonntag in Potsdam Duisburg unter Kahlert erlebt und sah da eine Mannschaft,… Weiterlesen »

Kralle
Kralle

@FFFan Was soll denn an der Nachfolge von Dahm als Interimstrainer, Hr. S. Glass, so interessant sein? Er ist der einzige Trainer beim FFC mit A-Lizenz, der zur Verfügung stand bzw. der das Amt übernehmen wollte. Seine Erfahrungen als Trainer beschränken sich auf A-Kreisliga bei den Männern, Hessenliga Frauen (III. Mannschaft des FFC) und B-Juniorinnen Bundesliga, wobei die Ergebnisse der III. Mannschaft in der Saison 2011 / 2012 mittelmäßig waren und die guten Ergebnisse bei den B-Juniorinnen diese Saison eine Fortführung der Erfolge von 2011/2012 (hier wurde die U17 Süddeutscher Meister, indem sie Bayern München, den späteren deutschen Meister Hoffenheim… Weiterlesen »