Europa: Paris gewinnt im Schneetreiben

3

Die winterlichen Verhältnisse hatten am Wochenende den Fußball fest im Griff. In Wales wurde der gesamte Spieltag abgesagt, in der Republik Irland sowie in Frankreich konnten ebenfalls nicht alle Partien stattfinden. Gespielt hat allerdings Paris Saint-Germain, wobei der Platz schneebedeckt war und der Gegner aus Toulouse lange auf sich warten ließ.

Die Mannschaft aus dem Süden Frankreichs reiste mit dem Flieger in die Hauptstadt. Doch auch der nächtliche Aufbruch reichte nicht aus. Der Flugverkehr war ebenso durch das Wetter beeinträchtigt. Erst 80 Minuten vor Spielbeginn konnte das Team am Pariser Flughafen Orly den Bus besteigen, der sie zum Stadion bringen sollte. Der Anstoß wurde um 15 Minuten auf 14.45 Uhr verschoben.

Annike Krahn
Annike Krahn hat mit PSG wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Plätze geholt. © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Frankreich: Paris gewinnt glatt
Trotz der anstrengenden Reise, die dem Team in den Knochen steckte, wurde in Paris lange das 0:0 gehalten. Erst in der Schlussphase stellten die favorisierten Hauptstädterinnen auf einem  verschneiten Spielfeld das schlussendlich klare 3:0 her. Ein schneller Doppelschlag von Shirley Cruz Trana (74./76.) sorgte für die Vorentscheidung. Ella Kaabachi traf in der Nachspielzeit zum Endstand.

Die Partie von Meister Olympique Lyonnais in Vendenheim fiel ebenso dem Wetter zum Opfer wie das Duell zwischen EA Guingamp und Rodez Aveyron sowie das Heimspiel von FCF Juvisy gegen Yzeure Allier Auvergne FF.

Die weiteren Ergebnisse
Montpellier HSC – Arras FCF 7:0
AS Saint-Étienne – FF Issy-les-Moulineaux 2:0

Die Tabelle

Belgien/Niederlande: BeNe League startet grenzübergreifend
Seit dieser Saison gibt es in Belgien und den Niederlanden die gemeinsame BeNe League. In den vergangenen Monaten wurde die erste Runde ausgetragen, in der acht Mannschaften noch in den eigenen Landesgrenzen gegeneinander spielten. Nun formen die jeweils vier besten Teams aus beiden Ligen die gemeinsame zweite Runde, die am Abend mit der Partie ADO Den Haag gegen RSC Anderlecht eingeläutet wird. Insgesamt spielen alle acht Mannschaften zweimal gegeneinander. Letzter Spieltag wird am 25. Mai sein.

Spanien: Spitzenduo im Gleichschritt
An der Tabellenspitze in Spanien hat sich am 18. Spieltag nichts verändert. Nach einem 2:1-Auswärtserfolg gegen Levante Las Planas FC hat Atletic Club weiter drei Punkte Vorsprung auf Verfolger CDE Atlético de Madrid Féminas, der seinerseits mit 2:0 bei Valencia Féminas CF gewann. Der amtierende Meister FC Barcelona fuhr einen deutlichen 4:0-Sieg gegen SP Comarcas Llanos de Olivenza ein und bleibt mit weiteren vier Zählern Rückstand auf dem dritten Rang.

Die weiteren Ergebnisse
Real Sociedad de Fútbol – CE San Gabriel Femenino 1:1
UD Collerense – Sporting de Huelva 3:4
Sevilla FC – Levante UD 0:1
SD Lagunak – Rayo Vallecano de Madrid 2:7
CD Alcaine – RCD Espanyol de Barcelona 4:1

Die Tabelle

Italien: Tavagnacco gewinnt Verfolgerduell
Auch nach dem 17. Spieltag führt ASD Torres Calcio die Tabelle der italienischen Liga weiter an. Der amtierende Meister gewann gegen FCF Como 2000 ASD mit 4:2. Neun Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger, der seit dem Wochenende UPC Tavagnacco heißt. UPC gewann bei ACF Brescia Femminile mit 2:1 und verdrängte Brescia dadurch vom zweiten Rang. Bardolino Verona liegt nach einem 2:1-Sieg bei ASD Calcio Chiasiellis weiter auf dem vierten Platz.

Die weiteren Ergebnisse
Fortitudo Mozzecane CF – ASD Riviera di Romagna 0:8
ASD Napolicalcio Femm. e Altro – ASD Mozzanica 1:0
ACFD Pordenone – SS Lazio CF 1:0
ASD Fiammamonza 1970 – AFD Grifo Perugia 1:2
ACF Torino – ACF Firenze ASD 0:4

Die Tabelle

Republik Irland: Alles wieder offen
Eigentlich sah es in der Republik Irland schon so aus, als sollte es im Meisterschaftskampf nicht mehr so spannend zugehen, wie noch in der vergangenen Saison. Doch nun hat Meister Peamound United seine zweite Niederlage in Serie kassiert, und Raheny United hat im Titelrennen wieder beste Möglichkeiten. Im direkten Duell der beiden Hauptstadtvereine behielt Raheny im ersten Pflichtspiel nach dem Rücktritt von Trainer Ger McDermott mit 3:2 die Oberhand und bewiesen Moral: Sie hatten bereits mit 0:2 zurückgelegen, ehe Caroline Thorpe in der 89. Minute der Treffer zum 3:2 gelang. Tabellenführer – aber mit zwei Partien mehr auf dem Konto – bleibt Wexford Youth nach einem 6:1-Sieg bei Castlebar Celtic. Die Begegnung DLR Waves – Shamrock Rovers wurde abgesagt.

Die Tabelle

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
enthusioMarkus JuchemFFFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

@ Nora:
„Champions-League-Viertelfinalist Bardolino Verona…“

Nicht in dieser Saison! Da sind sie im Achtelfinale an Malmö gescheitert.

enthusio
enthusio