Wolfsburg siegt, Bayern dreht Partie

39

Der VfL Wolfsburg hat am 12. Spieltag der Frauen-Bundesliga mit einem Sieg beim FSV Gütersloh 2009 die Tabellenführung ausgebaut und überwintert somit auf Platz 1, da die Spiele der Verfolger der Witterung zum Opfer fielen.

Nur zwei der sechs Spiele konnten am Sonntag stattfinden, der VfL Wolfsburg nutzte die Gunst der Stunde auch ohne die weiterhin verletzte Mittelfeldspielerin Zsanett Jakabfi und ohne die geschonte Nationalspielerin Lena Goeßling und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze durch einen 3:0 (1:0)-Sieg bei Aufsteiger FSV Gütersloh 2009 auf vier Punkte aus.

Anzeige

Alexandra Popp brachte die Wölfinnen kurz vor der Pause in Führung (44.), Conny Pohlers (61.) und Martina Müller (74.) schraubten das Ergebnis in der Tönnies-Arena in die Höhe. Im Tor der Wolfsburgerinnen blieb Merle Frohms bei ihrem Bundesligadebüt ohne Gegentreffer.

Kellermann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“
Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann meinte: „„Der Sieg ist hochverdient, wir waren in allen Belangen deutlich überlegen. Aufgrund mangelnder Chancenverwertung in der ersten Halbzeit haben wir uns das Leben unnötig schwer gemacht. Umso erleichterter waren wir, als das 1:0 noch vor der Pause gelang. Obwohl sich der Aufsteiger ganz gut präsentiert hat, hätte der Sieg höher ausfallen müssen.“

Bayern dreht Partie
Der FC Bayern München setzte seinen Aufwärtstrend fort und gewann nach den Erfolgen gegen den 1. FFC Frankfurt und den VfL Wolfsburg im heimischen Sportpark in Aschheim auch gegen den SC 07 Bad Neuenahr mit 2:1 (0:1).

Martina Müller
Martina Müller machte in Gütersloh den Sack zu © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Die Gäste gingen zwar durch einen Treffer von Nicole Rolser, die im Winter zum FC Liverpool wechselt, in Führung (27.), doch in der Schlussphase drehten Tore von Viktoria Schnaderbeck (75.) und Lena Lotzen (90.) die Partie zugunsten der Münchnerinnen, die sich mit dem Sieg vorübergehend auf Platz 4 verbesserten.

Bell beklagt bittere Niederlage
Bad Neuenahrs Trainer Colin Bell erklärte: „Das ist das erste Mal als Trainer des SC 07 Bad Neuenahr, dass wir ein Spiel in der letzten Sekunde verlieren. Wir haben wenig zugelassen und einen hohen Aufwand betrieben. Leider fahren wir ohne Punkte nach Hause, was natürlich sehr bitter ist.“

Vier Spiele abgesagt
Die weiteren vier Spiele mussten wegen der widrigen Witterungsverhältnisse abgesagt werden. Betroffen waren die Partien 1. FFC Turbine Potsdam gegen den VfL Sindelfingen, Bayer 04 Leverkusen gegen SC Freiburg, FF USV Jena gegen 1. FFC Frankfurt und das Revierderby zwischen der SGS Essen und dem FCR 2001 Duisburg. Letztere Partie wird am kommenden Sonntag, 16. Dezember, 14 Uhr nachgeholt, für die anderen Spiele stehen noch keine neuen Termine fest.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

39
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
36 Kommentar-Themen
3 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
15 Kommentatoren
SheldonSC07FanatikerXXLFFFanAldurMarkus Juchem Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sheldon
Sheldon

Vor 4 Wochen noch 10:0, heute 3:0! Mit der unglaublichen Dominanz des VfL Wolfsburg scheint es doch nicht soweit her zu sein. Umso dreister ist es, Vetterlein, Blässe und Goeßling einfach zu „schonen“, wo Jakabfi schon ausfällt. Allein deswegen hätte ich es Wolfsburg gegönnt, heute Punkte liegen zu lassen. Zum Spiel Bayern gegen Bad Neuenahr: Leider kann es nur einen Sieger geben und tabellenpolitisch gesehen ist der Sieg von Bayern durchaus wünschenswert. Freiburg und Bayern machen ordentlich Druck auf Frankfurt und das ist gut so. Selbst Wolfsburg darf sich keine allzu große Schwäche erlauben in der Rückrunde, sonst ist der… Weiterlesen »

herfoRDer
herfoRDer

@Sheldon: Wolfsburg hat zwar „nur“ 3-0 gewonnen, hat aber das Spiel doch klar dominiert. Man scheiterte zweimal am Aluminium und mehrfach an richtig guten Paraden von Laura Giuliani im Gütersloher Tor. Ich denke nicht, dass das der Anfang vom Ende des VfL Wolfsburg ist. Warum auch?

Detlef
Detlef

@Sheldon, WOB hat gegen Gütersloh immerhin gewonnen!!! Damit sind sie schon mal erfolgreicher als Mainhatten!!! Der Rest Deiner Schmähschrift ist reine Fiktion, ohne jeden Bezug zur Realität!!! WOB kann es Dir sowieso nicht Recht machen!!! Lassen sie nur die erste Garde spielen, kritisierst Du sie, weil sie die Youngster auf der Bank versauern lassen!!! Schonen sie ihre Leistungsträgerinnen, und lassen die Jugend spielen, ist es Dir auch wieder nicht Recht, weil sie dann (in Deinen Augen) „so dreißt sind“!!! Und natürlich können die Wölfinnen auch mal Pech haben, aber das ist halt Teil des Geschäftes!!! In Wolfsburg hatte ja auch… Weiterlesen »

H2O
H2O

Ein 3:0 hat die Stimmung im Team bestimmt sehr aufgebessert. Es ist auch gut dieses Spiel hinter sich zu haben, da im nächsten Jahr genug Doppelbelastungen warten. BN hätte ich einen Sieg in München gegönnt aber es hat nicht sein sollen. Mal was allgemeines: Nach dem 11 Spieltag hatten in dieser Saison zwei direkt benachbarte Tabellenplätze nie mehr als 3 Punkte Unterschied zu verzeichnen. Letzte Saison gab es zu diesem Zeitpunkt zwei mit 5 Punkten unterschied. Allgemein finde ich diese Saison „relativ“ ausgeglichen. Frankfurt, Potsdam und WOB obenweg und dann einige Vereine die auch den großen Punkte abnehmen können. @Sheldon… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Mich würde mal interessieren, wie die Situation von Bad Neuenahr von Euch hier im Forum bewertet wird. Nach der Niederlage gegen München krebst Celias Mannschaft ja ziemlich im Tabellenkeller herum. In Frankfurt und Potsdam gab es eine „Packung“, vorne fallen keine Tore, Celia hat nur 2x gegen Gütersloh (bei dem einzigen etwas klareren Sieg) und 1x gegen Wolfsburg sowie gegen Duisburg (per 11m) getroffen. Zwei weitere Tore erzielte Nicole Rolser, die aber bekanntlich in der Winterpause nach Liverpool wechseln wird. Hier im Forum liest man über diese Mannschaft fast gar nichts, obwohl sie doch ein Urgestein der Bundesliga ist. Wenn… Weiterlesen »

neutral77
neutral77

@ sheldon

bla bla bla wie immer bei dir. das spiel nicht live sehen, aber trotzdem einen kommentar abgeben und rückschlüsse daraus ziehen – boah, du bist einfach nur schlecht !!

und dein ewiges: wenn, hätte, aber – hätte der hund nicht ge …….

und dem was detlef sagt, kann man nur zu 100 % zustimmen = ich drehe mein fähnchen immer mit dem wind, bzw. püppi langstrumpf !!!

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Bunte und Hartmann die Jugend? Ist klar… Man war einfach nur total überheblich, und ich persönlich finde es schade, dass Gütersloh das leider nicht nutzen konnte…

Sheldon
Sheldon

@enthusio: Für Bad Neuenahr gilt – ohne Moos, nix los. Und dennoch haben sie über Jahre hinweg die Klasse mit den wirklich bescheidensten Mitteln gehalten, was mir großen Respekt abverlangt. Bad Neuenahr ist so ein bisschen das Mainz des Frauenfußballs, viele, euphorisierte Fans, kleine finanzielle Mittel und einen Trainer aus der Mainzer Schule. Dazu ist Bad Neuenahr das zweitjüngste Team der Liga, was die Frage nach der Jugendarbeit etwas erübrigt. Was mir sehr positiv auffällt, dass es Stützen in der Mannschaft gibt, die nicht auf irgendwelchen Interessenslisten bei Vereinen stehen. Zu nennen sind da vielleicht einmal Nadine Rolser und Peggy… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@enthusio, Was erwartest Du von einem Verein, der kurz vor der Pleite gestanden hat??? Dafür halten sie sich doch recht gut!!! Es wird halt etwas zu viel Wirbel um Celia gemacht, und damit tut sie sich wahrscheinlich ähnlich schwer wie zB LIRA!!! Bei jedem Spiel der Natio wird sie quasi zur Heilsbringerin des deutschen Fußballs erkoren, und das übt wohl etwas zu viel Druck auf sie aus!!! Und das zeigt sich dann halt auch in ihren Leistungen im Verein!!! Ähnlich geht es wohl auch Almuth Schult, die ja von Einigen schon zur direkten Nachfolgerin von NATZE gemacht wurde!!! Beim Spiel… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Die „Torshow“ von DFB-TV ist online: Schön zu sehen, wie sich Nicole Rolser über ihr Tor in ihrem letzten Spiel für den SC 07 freut! Am Ende stand ihre Mannschaft dann aber leider doch mit leeren Händen da… @ enthusio: „Nach der Niederlage gegen München krebst Celias Mannschaft ja ziemlich im Tabellenkeller herum.“ Sie steht auf Platz 7 mit sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone – „Tabellenkeller“ ist wohl etwas anderes! Und was genau meinst du mit „Duisburger Verhältnisse“? Zumindest was die „Jugendarbeit“ angeht, ist der Verein gut aufgestellt: man arbeitet mit einer Eliteschule des Sports zusammen, bringt immer wieder… Weiterlesen »

wolle
wolle

@Detlef „Es wird halt etwas zu viel Wirbel um Celia gemacht“ Das ist ja mal totaler Quatsch. Celia spielt in BN eine ganz andere Rolle wie in der N11. Hinten hilft Sie aus, soll das Spiel im Mittelfeld mitgestalten und vorne möglichst noch Tore schießen. Logisch dass dies nicht immer so funktioniert, aber Sie stellt sich halt in den Dienst der Mannschaft. Sie präsentiert sich als absoluter Teamplayer, das macht Sie gerade so sympatisch. Natürlich stehen die anderen etwas in Ihrem Schatten, können sich daher aber auch in Ruhe weiterentwickeln. Ich denke da vor allem aktuell an Laura Störzel und… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@FFFan: Sorry, ich meinte natürlich Laura Störzel. Ich verwechsel die Namen leider immer mal wieder… Aber wie du selbst siehst, passieren Namensfehler ja auch eingeschweißten Fans wie wolle. Aber wenn du Spaß dran hast… An Toni Hornberg gefällt mir, dass sie immer voll auf die Gegenspielerin drauf geht. Technisch mag sie nicht überragend sein, aber sie macht ihren Job immer mit 100% und damit reicht es, um die Großen zu ärgern. Mir ist eine technisch limitierte Spielerin, die Woche für Woche alles für ihren Verein gibt und 100% Leistung bringt, sehr viel lieber, als eine Weltklassespielerin, die Fußball aber lediglich… Weiterlesen »

neutral77
neutral77

@ sheldon

und wie immer wieder bla bla bla bla !!

genau, weil die wolfsburger spielerinnen das fußballspielen als nebensache zum geldverdienen sehen, stehen sie in der champions league im viertelfinale, im dfb pokal im viertelfinale und in der bundesliga an der tabellenspitze !!!! und das haben sie nur geschafft, weil alle spielerinnen nicht 100 % für den verein und für die mannschaft geben.

sag mal, glaubst du etwa selber diesen ganzen blödsinn, den du hier verzapfst ???

Linda
Linda

Ich habe eigentlich im Moment den Eindruck, dass die Wolfsburger Spielerinnen sogar mitunter den größten Einsatz zeigen. Zudem liest man aus jedem Interview mit einer Spielerin heraus, wie wohl sie sich hier fühlen und dass sie sich mit ihrem Verein sehr identifizieren.

Generell finde ich es unerträglich deine Beiträge zu lesen Sheldon, sorry. Deine Ablehnung Wolfsburgs ist ja ok, aber es mindert -ich glaube nicht nur meine- Freude an den Diskussionen hier, wenn man deine subjektiv-absurden Beiträge lesen muss…

Sheldon
Sheldon

@neutral77: Man merkt deutlich, dass es dir nur um die Person und nicht um die Sache geht. Hätte dort über meinem Beitrag ein anderer Name gestanden, wärest du nicht persönlich geworden und hättest erst einmal vernünftig gelesen. Die Wolfsburger Spielerinnen mögen vielleicht Weltklasse sein und stehen deswegen in der CL im Viertelfinale. Aber ihnen fehlt der letzte Biss, wie man in den Spielen gegen Bayern, Freiburg, Essen, Bad Neuenahr und beinahe auch Potsdam gesehen hat. Das ist kein Spaßfußball. Beispielsweise habe ich bei Wolfsburg (aber zum Beispiel auch bei Potsdam oder Frankfurt) noch nie einen brasilianischen Torjubel gesehen. Das sieht… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

@FFFan: Du hast mich – glaube ich – nicht ganz verstanden. Die Ansprüche von Colin Bell sind sicherlich höher anzusiedeln als ein 7. Platz (noch dazu bei einem Spiel mehr als einige unmittelbare Konkurrenten), eine schlechte Torquote und zwei recht hohe Niederlagen gegen zwei der Titelanwärter (vgl zu meiner Einschätzung mal diesen Link: Und in Duisburg hat es bekanntlich nach dem Weggang von fünf Nationalspielerinnen einen ziemlich tiefen Fall gegeben. Für Neuenahr befürchte ich Ähnliches, wenn Celia ebenfalls den Verein wechseln sollte, um wie die anderen Nationalspielerinnen endlich mal Champions League spielen zu können. Und wie lange kann Almut Schult… Weiterlesen »

abc
abc

@Detlef die wirklichen jungen Talente versauern tropzdem auf der Bank oder werden erst gar nicht im Kader berücksichtigt.
Siehe Jäger,die gar nicht erst nach Gütersloh mitgenommen wurde und auch sonst nicht in der 1. Mannschaft berücksichtigt wird oder Magull,die mal 15 bis 30 Minuten spielen darf.
Warum diese Talente nach Wolfburg gegeangen sind werde ich nie verstehen!

FFFan
FFFan

@ Wolle: „Aber irgendwann stürzen sich dann finanziell besser gestellte Vereine darauf und bedienen sich. Götte und Petzelberger in Lev, Dohrsun in Potsdam,Rech in Köln, Rolser in England.“ Durch die ‚Vereinsbrille‘ betrachtet mag das so aussehen, aber einem Faktencheck hält deine Aussage nicht stand: Götte war vom Verein suspendiert worden (auf Initiative des damaligen SC-Trainers T.Obliers; kurioserweise hat sie ihn jetzt in Leverkusen wieder) und Rech wäre gern geblieben, aber auf ihre Dienste wurde kein Wert mehr gelegt. Und auch Bad Neuenahr bedient sich bei anderen Vereinen. Götte, Petzelberger (vom FCR Duisburg ausgebildet) und Doorsoun kamen aus Wattenscheid, Na. und… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Linda: Natürlich müssen sie das sagen, und ich nehme ihnen das sogar ab. Doch was hat das zu bedeuten? Auch die Frankfurter Spielerinnen haben ihren Verein in den höchsten Tönen gelobt. Und letztlich haben sie mittlerweile sichtlich alle miteinander gar keinen Spaß mehr am Fußball spielen. Hervorheben sollte man hier immerhin noch die von den Frankfurtern zurecht verehrte Ali Krieger, die selbst in den schlimmsten Phasen der jetzt doch schon über ein Jahr anhaltenden Odyssee immer positiv geblieben ist und das auch immer auf dem Fußballfeld zeigt. Ihr merkt man den Spaß so richtig an, und das wirkt sich dann… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@abc, Markus hat schon das meißte geschrieben!!! Ich möchte noch hinzufügen, daß nicht aus jedem Talent auch ein Superstar werden kann/wird!!! In Potsdam haben wir viele solcher Talente, von denen es aber nur wenige bis in die Stammelf schaffen werden!!! 15-30 Minuten sind für eine „Zweitliga-Spielerin“ schon gar nicht schlecht!!! Wie ich schon oben schrieb, sehe ich ihre Verpflichtung eher als langfristige Investition in die Zukunft an!!! Gib den Youngstern die Zeit die sie zum „Reifen“ brauchen!!! wolle schrieb, „Das ist ja mal totaler Quatsch. Celia spielt in BN eine ganz andere Rolle wie in der N11.“ Die Aufgabenstellung dieser… Weiterlesen »