Erste Saisonniederlage für den VfL Wolfsburg

55

Der Titelkampf in der Frauen-Bundesliga ist wieder offen: Tabellenführer VfL Wolfsburg kassierte im Nachholspiel beim FC Bayern München eine herbe Niederlage und hat nach Abschluss der Hinrunde somit nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Konkurrenz.

Im Sportpark von Aschheim gewann der FC Bayern München vor nur 240 Zuschauern gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter die Nachholpartie vom zweiten Spieltag klar mit 3:0 (2:0).

Lotzen trifft doppelt
Ein verwandelter Handelfmeter von Lena Lotzen (9.) – Viola Odebrecht war der Ball nach einem Eckball an die Hand gesprungen – brachte die Münchnerinnen früh auf Siegerstraße, noch vor der Pause erhöhte Lotzen zum 2:0, nachdem Wolfsburgs Torhüterin Alisa Vetterlein einen Ball nicht festhalten konnte (33.).

Lena Lotzen
Lena Lotzen traf doppelt gegen Wolfsburg © Nora Kruse / ff-archiv.de

Bürki sorgt für Entscheidung
Vanessa Bürki sorgte nach einer knappen Stunde mit einem 20-Meter-Schuss für den Endstand (57.). Wolfsburg musste auf die an einer Oberschenkelzerrung leidende Mittelfeldspielerin Zsanett Jakabfi und kurzfristig auch auf Nadine Keßler verzichten, Stürmerin Conny Pohlers wurde erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Kellermann: „Geistige und körperliche Frische hat gefehlt“
Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann erklärte: „Ich muss zugeben, dass der Sieg der Münchnerinnen verdient ist. Trotzdem kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat alles versucht und bis zum Schluss alles gegeben. Uns hat einfach die geistige sowie körperliche Frische gefehlt. Nun heißt es regenerieren und sich auf Gütersloh einstellen.“

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xXx
xXx

Da ist sie die 1. Niederlage für WOB. Und dann gleich ein 0:3 gegen Bayern.

Jetzt haben WOB und Turbine Potsdam nach 11 Spielen fast die gleiche Punktzahl und fast die gleiche Tordifferenz. Dürfte also nochmal sehr spannend um die Meisterschaft werden.

Bemerkenswert, dass Turbine trotzdem noch so gut im Rennen ist, trotz der ganzen Verletzungsprobleme. Sollte man großen Respekt vor haben, vor dieser Leistung.

Ralf
Ralf

mhhh… Wolfsburg hat ja Bayern richtig weggeputzt. 😀

Herrlich!Danke Bayern.

Sheldon
Sheldon

Ich bin mal auf Stimmen zu dem Spiel gespannt. Man sieht doch wieder, wie sehr Wolfsburg von zwei Spielerinnen abhängig ist: Pohlers und Jakabfi. Und wenn du dann noch eine Niki Cross gegen eine Nadine Keßler aufbieten kannst, ist die Sache fast schon durch. Spielerinnen wie Wensing, Faißt, Müller, Popp, Henning und Odebrecht allein reichen eben nicht für das höchste Liganiveau, mit denen gewinnst du keinen Blumentopf. Wo Turbine schonmal 6-11 Ausfälle kompensieren kann, da schafft Wolfsburg nicht mal zwei. Da sieht man doch relativ eindeutig, wer dort die bessere Mannschaftsstruktur hat und dass das Mannschaftsgefüge bei Wolfsburg sehr labil… Weiterlesen »

michael
michael

Schade, dass die FCB-Frauen während der Saison keine konstante Leistung bringen, sonst könnten sie oben mitspielen.

Speedy75
Speedy75

Na so klar hätte ich das jetzt nicht erwartet, die Liga bleibt somit spannend. Außerdem haben nun alle Teams 11 Spiele absolviert damit hat die Tabelle nun doch eine gewisse Aussagekraft ohne Verzerrung.

Sheldon
Sheldon

@Michael: Hätten sie konstant gute Leistung gebracht, dann ständen sie jetzt ganz oben, mit 10 Siegen und nur einer Niederlage gegen Potsdam!

Aber das kannst du auch von einer Mannschaft, bei der mit Simic, Wimbersky, Puntigam und Baunach ja auch 4 Schlüsselspielerinnen die gesamte Vorrunde ausfielen. Ich will nicht wissen, wo die ständen, wenn die in Bestbesetzung antreten würden!

mas
mas

Glückwunsch FCB

Mich freut, daß es wieder enger wurde an der Spitze.

Weniger: Der FCB gewinnt gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter und 240 schauen zu. 112 sind beim ersten (Heim)Sieg der Saison der Werkself dabei…
Schade.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Sheldon
> Man sieht doch wieder, wie sehr Wolfsburg von zwei Spielerinnen abhängig ist:
> Pohlers und Jakabfi.
Deine Abhängigkeit von der Tastatur sollte dazu führen, dass man diese mal etwas mit Buttersäure verziert! Mit deiner unverhohlene Freude und Reduzierung der Niederlage auf 2 fehlende Spielerinnen hättest Du Dir das mehr als verdient.
Gottlob gibt es einen VfL-Trainer der sachlichere Argumente für diese nicht ganz unvorhersehbare Niederlage findet, da landen dann solche „Freudenausbrüche“ im Skat!
Situationen, wo Du mir keine Angst machst, sondern lediglich hinlänglich Bekanntes erneut offenbarst… 🙁

H2O
H2O

Gratulation an Bayern.
3:0 ist eine klare Ansage und so bleibt die Liga noch spannender, auch wenn ich mir ein anderes Ergebnis gewünscht hätte. 🙂

@Sheldon
Wie kommst du eigentlich immer auf deine Thesen?
Faißt hat die letzten Monate wunderbar gespielt. Bei Wolfsburg und in der NM.

neutral77
neutral77

@sheldon –

eine pohlers hat gefehlt und ab der 45. min. hat ihre zwillingsschwester gespielt oder wer war das ?
aha und eine kessler wurde von einer cross so gut aus dem spiel genommen, das sie es 90 minuten nicht von der bank aufs spielfeld geschafft hat !!!
man man man über deinem niveau ist echt eine kellerwohnung frei geworden !!!

enthusio
enthusio

Komisch, keiner stellt hier die Frage, warum Kellermann trotz der Ausfälle von Jakabfi und Keßler Conny Pohlers zunächst auf der Bank gelassen hat. Wollte er sie wegen der vielen englischen Wochen schonen ? Gerade wegen des Fehlens zweier so torgefährlicher Spielerinnen hätte ich eigentlich erwartet, dass Pohlers von Anfang an spielt. Leider ist auch auf der Vereinshomepage kein Hinweis zu finden, warum Kellermann zunächst auf Pohlers verzichtet hat. Bei allem Verständnis für die hohe Belastung der Spielerinnen scheint diese Maßnahme böse ins Auge gegangen zu sein. Wolfsburg hat seinen komfortablen Vorsprung innerhalb weniger Tage verspielt. Das ist zwar gut für… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Diese Niederlage des Tabellenführers kommt nicht ganz überraschend. Seit dem Potsdam-Spiel, das körperlich und mental viel Kraft gekostet hat, haben die ‚Wölfinnen‘ stark nachgelassen. Schon am Sonntag in Bad Neuenahr war vom gefürchteten Pressing des VfL wenig zu sehen, fehlte die Genauigkeit im Spiel nach vorn und die Sicherheit in der Defensive. Wenn dann noch wichtige Spielerinnen wie Jakabfi und Keßler ausfallen, ist beim ungemein heimstarken FC Bayern nichts zu holen. In Wolfsburg sehnt man nach vielen kräftezehrenden ‚englischen‘ Wochen nun wohl die Winterpause herbei… Für die Spannung in der Liga ist dieses Ergebnis natürlich ein Glücksfall: Turbine Potsdam hat… Weiterlesen »

Tobias
Tobias

Und um zu Sheldons Lasten noch eins draufzusetzen: Ich glaube kaum, dass Cross und Kessler viel miteinander zu tun gehabt hätten, Niki spielt seit einigen Wochen (wieder) in der Innenverteidigung. 😉

MariaOzawaFan
MariaOzawaFan

Bin mal gespannt ob WOB in der Winterpause nochmal auf dem Transfermarkt aktiv wird. Wie man gesehen hat ist der Kader doch nicht so stark besetzt wie viele gedacht oder befürchtet haben. Fallen Spielerinnen wie Jakabfi oder Keßler aus gibt es auf der Bank keinen wirklichen Ersatz.

waiiy
waiiy

Ich denke auch fast, dass es eine mentale Sache ist, warum der Motor bei Wolfsburg nach dem Spiel gegen Potsdam so ins Straucheln geraten ist. Da ist dann Kellermann gefragt, wie er es hinkriegt, dass die Mannschaft immer ein hohes Level an Leistung abrufen kann.

Natürlich trägt auch dazu dabei, dass offensiv Jakabfi gefehlt hat, die immer ein Unruheherd ist. Viel mehr hat wohl aber der Ausfall von Keßler geschmerzt, die mittlerweile der Dreh- und Angelpunkt im Wolfsburger Spiel ist. Diese Chance wurde durch Hartmann nicht genutzt gestern.

Tobias
Tobias

Original-Ton Ralf Kellermann auf der gestrigen PK zu der Frage, ob die Ausfälle von Jakabfi und Kessler mit entscheidend waren: Der Kader ist eigentlich auch in der Breite qualitativ so gut besetzt, dass solche Ausfälle kompensiert werden können. Klang erstmal nicht nach Neuverpflichtungen.

Sheldon
Sheldon

rIch weiß nicht, wieso ihr alle auf mir rumhackt. Ich habe den Beitrag nicht aufmerksam gelesen, muss ich zugeben. Das mit Keßler habe ich übersehen (ist schließlich auch nur als Satzanhängsel geschrieben). Aber beispielsweise, dass Niki Cross in der IV spielte, konnte man nicht wissen, da es nirgendwo stand. Außerdem entbehrt das für mich jeder Logik. Die logische Konsequenz wäre gewesen, mit einer eingespielten Elf zu spielen. Da 8 Spielerinnen aus der ersten 11 vom DFB-Pokalfinale dabei waren, und es zumindest zwei positionsbezogene Wechsel gab (Lotzen für Bachor, Lewandowski für de Pol), bin ich davon ausgegangen, dass dieses Erfolgsrezept weiter… Weiterlesen »

Max
Max

Wolfsburg ist guter Durchschnitt, die werden nächstes Jahr noch ziemlich ins Schwitzen kommen, wenn sie in 3 Wettbewerben antreten. Wenn jetzt noch 2 Spiele ausfallen sollten, aufgrund des Schneefalls, na dann viel Spaß im Jahr 2013!
Ich sage nur Hallenturniere, Mannschaftswettbewerbe national und international und dann noch die Nationalmannschaft einschließlich der Vorbereitung für die EM.

Sheldon
Sheldon

@Tobias: Man hat deutlich gesehen: Man kann das nicht kompensieren, man ist nicht gut genug besetzt!

Tobias
Tobias

@ Sheldon: Du siehst schon, dass ich zitiere, oder? Und Du weißt auch, was das heißt? Ich habe zu diesem Thema keine eigene Meinung geäußert.