Europa: Anja Mittag beste Spielerin der Saison

40

Die erste Saison beim schwedischen Spitzenclub LdB FC Malmö ist für Anja Mittag ein Erfolg. Die Mannschaft liegt auf Meisterschaftskurs, die Stürmerin führt die Torschützenliste an, und jetzt wurde sie auch noch zur besten Spielerin der Liga gewählt.

Die Trainer der Liga nominieren, die Elitföreningen Damfotboll wählt: Anja Mittag ist die beste Spielerin der Saison. Und ihre Treffsicherheit stellte die deutsche Nationalspielerin auch am Montag gegen AIK wieder unter Beweis.

Kantersieg für Malmö
Mit 5:0 gewann Malmö sein Heimspiel gegen den Hauptstadtclub, dessen Abstieg damit nur noch theoretisch zu verhindern ist. Ein Hattrick für Malmö ging auf das Konto der Schweizerin Ramona Bachmann, Mittag hatte in der 22. Minute zum 1:0 getroffen. Zwei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung des Tabellenführers auf Verfolger Tyresö, der seinerseits 2:0 bei Kristianstads DFF gewann, fünf Punkte. Am letzten Spieltag kommt es in Malmö zum direkten Duell.

Die weiteren Ergebnisse:
Linköping – Göteborg 3:2, Örebro – Piteå 1:2, Djurgården – Vittsjö 1:1, Jitex BK – Umeå 1:1

> Tabelle

Frankreich: Lyon gewinnt Spitzenspiel
In der vergangenen Saison konnte FCF Juvisy die Meisterschaft durch ein anfängliches Unentschieden gegen Olympique Lyonnais lange offen halten. Nun unterlag der Vize-Meister auf eigenem Platz Lyon deutlich mit 0:4. Allein drei Treffer gingen auf das Konto der Schwedin Lotta Schelin (17., 69., 79.), das zwischenzeitliche 2:0 erzielte Laetizia Tonazzi, die vor der Saison von Juvisy nach Lyon gewechselt war. Für Juvisy ist es die zweite Niederlage in Folge, die in der Meisterschaft momentan nur noch den sechsten Rang bedeutet. Ärgster Verfolger von Lyon ist Montpellier HSC, das mit einem 8:0 gegen FF Issy-les-Moulineaux seinen zweiten Rang vor Paris Saint-Germain (6:0 gegen Arras FCF) verteidigte. Das zwischenzeitliche 2:0 gegen Arras ging auf das Konto von Linda Bresonik.

Die weiteren Ergebnisse:
AS Saint-Étienne – Rodez Aveyron F. 2:0, EA Guingamp – Yzeure Allier Auvergne FF 2:0, Vendenheim FC – Toulouse FC 1:1

> Tabelle

Keith und Mo Marley
Seit Jahren die Gestalter bei Everton: Mo Marley und Ehemann Keith © Nora Kruse, ff-archiv.de

England: Mo Marley verlässt Everton
Die englische Meisterschaft hatte Arsenal bereits gewonnen, nun kam noch der Ligapokal hinzu. Mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen Birmingham City verteidigten die „Gunners“ den Titel aus dem Vorjahr. Vor über 2500 Zuschauern gelang Kim Little acht Minuten vor dem Ende mit einem spektakulären Treffer (Minute 1:22) das 1:0.

Nach zehn Jahren im Amt hat unterdessen Evertons Trainerin Mo Marley ihren Rücktritt erklärt. Marley ist seit elf Jahren Trainerin der U19-Nationalmannschaft und wird sich nun voll auf diesen Posten konzentrieren. Spätestens durch das Vollzeit-Engagement beim Verband dürfte sie nun heiße Kandidatin auf die Hope-Powell-Nachfolge im Amt der Nationaltrainerin sein. Deren Abschied ist zwar noch nicht terminiert, zeichnet sich aber für die nächsten ein bis zwei Jahre ab.

Schottland: Glasgow erneut Meister
In Schottland bleibt Glasgow City weiter das Maß aller Dinge. Durch einen 2:0-Sieg im Derby gegen Celtic hatte sich die Mannschaft bereits in der vergangenen Woche vorzeitig den sechsten Meistertitel in Folge. Nun legte City ein 8:1 bei Hibernian LFC nach. In der Liga ist das Team seit mittlerweile vier Jahren ungeschlagen und konnte darüber hinaus unter der Woche die Rückkehr seiner Rekordtorschützin Suzanne Lappin aus der englischen WSL verkünden. Noch sind zwei Spieltage zu absolvieren, Glasgows Vorsprung auf Verfolger Celtic beträgt 18 Punkte.

Norwegen: Lillestrøm vergrößert Vorsprung
Das Wochenende in Norwegen verlief für Tabellenführer Lillestrøm nach Plan: Das Team um Isabell Herlovsen gewann bei Røa IL mit 2:1, und die Verfolger Stabæk FK und Arna-Bjørnar teilten sich im direkten Duell die Punkte. Drei Spieltage vor Saisonende beträgt Lillestrøms Vorsprung auf Stabæk nun drei Punkte

Die weiteren Ergebnisse:
Kolbotn IL – Kattem IL 2:1, SK Trondheims-Ørn – FL Fart 6:0, IL Sandviken – Vålerenga FB 2:0, Klepp IL Amazon Grimstad FK 3:1

> Tabelle

Schweiz: Zürich gewinnt 8:0
Mit einem klaren 8:0-Erfolg gegen den FC St. Gallen steht der FC Zürich Frauen weiter souverän an der Tabellenspitze der Schweizer Liga. Für die Hälfte der Treffer war Inka Grings verantwortlich. Nach acht Spieltagen beträgt der Vorsprung des FCZ damit bereits fünf Punkte. Auf dem zweiten Rang folgt BSC Young Boys, denen ein 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Basel 1893 gelang.

Die weiteren Ergebnisse:
SC Schwyz – FC Thun Berner Oberland 1:0, FC Staad – Grasshopper Club Zürich 2:2, SC Kriens – FC Yverdon Féminin 3:5

> Tabelle

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

40
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
37 Kommentar-Themen
3 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
12 Kommentatoren
laaseeenthusioDetleffischKaterli Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Da geht einem doch das Herz auf und eine riesige Freude für Anja macht sich bei mir breit – Gänsehaut pur! 🙂

grammofon
grammofon

Klasse! Gratulation an Mittag. Das hat sie sich wohl auch verdient.

Kann mir jemand erklären, was die Elitföreningen Damfotboll ist? Immerhin schön zu sehen, dass da (anders als bei anderen Wahlen zur besten Fußballerin) anscheinend nicht nur große Namen (wie z.B. Marta) zählen.

laasee
laasee

Anja is class.
She has had a super season.

frosti
frosti

Auch von mir einen Daumen hoch für Dich, Anja, verbunden mit der Hoffnung, Dich in Potsdam – in welcher Funktion auch immer – mal wieder zu sehen.

grammofon
grammofon

Danke für den Link, Nora. Jetzt muss ich nur noch Schwedisch lernen. 😉

waiiy
waiiy

Glückwunsch an Anja! Das ist echt ihr Jahr! Ich freue mich sehr für sie.

Tja, Lyon hat wohl Lotta Schelin in den beiden Spielen der CL geschont für die Meisterschaft. Mit Erfolg, wie man sieht. Ich denke, dass man Lyon keine Schwächephase in der CL andichten darf. Sie haben halt das Potential auch mal Spiele mit geschontem Kader zu gewinnen. Das ist ein deutlicher Unterschied zu allen anderen Mannschaften.

waiiy

grammofon
grammofon

Ich spreche 4 Sprachen und lerne zur Zeit eine 5te. Man kann aber leider auch nicht alle lernen. Und auf Google Translate will ich mich nicht verlassen. Wenn von daher jemand eine Übersetzung oder eine kleine Erklärung hier anbieten würde, wäre ich sehr dankbar.

grammofon
grammofon

Vielen Dank, Nora!

Detlef
Detlef

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch an meine ehemalige Lieblingsturbine!!! 🙂
Es ist ein Genuß, ANJA so triumpieren zu sehen!!!
Als TURBINE-Fan hätte ich mir ANJAS sensationelles Come-Back natürlich schon in Potsdam gewünscht!!!
Aber, man muß ja auch gönnen können!!! 😉

@Nora,
Ist die „Elitföreningen Damfotboll“ eine Unterorganisation des schwedischen Fußballverbandes, oder ist es sogar eine unabhängige Organisation, die somit nicht mit den Interessen des „SvFF“ kollidiert???

jochen-or
jochen-or

Ja, ja , auch meine Lieblingsturbine!
Zuletzt außerhalb der Turbinefanschaft häufig unterschätzt, freue ich mich besonders für sie für diese Auszeichnung.
Vielleicht sehen wir sie ja mal wieder in Potsdam.

Detlef
Detlef

Danke Nora!!!
Hört sich ganz danach an, was wir dringend für die Bundesliga brauchen!!!

fisch
fisch

Toll, Anja. Eine würdige Botschafterin des deutschen FF und Qualitäts-
produkt aus Potsdam. Selbst die Bundestrainerin hat das lange nicht so
gecheckt. Aber bei Herrn Dietrich werden sicher wieder Begehrlich-keiten geweckt. Angerer und Hingst wurden ja auch über den schwedischen Umweg nach Frankfurt gelotst, mit dem entsprechendem „Gesamtpaket“, versteht sich.

DAWIDenko
DAWIDenko

@fisch „Aber bei Herrn Dietrich werden sicher wieder Begehrlich-keiten geweckt. Angerer und Hingst wurden ja auch über den schwedischen Umweg nach Frankfurt gelotst, mit dem entsprechendem “Gesamtpaket”, versteht sich.“ DIe Überlegung kam mir in der letzten Zeit auch häufiger. Auch mit einer möglichen Parallele zu Natze und Ari. Aber wenn ich es mir bei einer Spielerin nicht vorstellen könnte nach Frankfurt zu wechseln, dann ist es Anja Mittag. Ich könnte sie mir auch schwer bei einem anderen Konkurrenten innerhalb der Bundesliga von Turbine vorstellen. Allerdings ist ja auch die Frage, wie es bei LdB Malmö in Zukunft weitergeht, vor allem… Weiterlesen »

Katerli
Katerli

auch von mir die herzlichsten Glückwünsche an Anja!!!
bei der berechtigten Herausstellung Potsdamer – sprich Schröders – Verdienste an Anjas Entwicklung, sollte man aber nicht unterschlagen, dass diese in der letztzen Zeit stagnierte, wenn nicht gar rückläufig war. Der Weggang von Potsdam, hat ihr neuen Auftrieb geggeben. Die Erfolge haben ihren Kopf wieder frei gemacht …
@fisch – ja möglich ist leider alles, aber ich hoffe, gerade mit Aris Beispiel müsste Anja sehen, was es bringt nach Mainhatten zu gehen! Weiß übrigens jemand etwas von Ari? Ist sie noch in Australien? wie spielt sie da?

laasee
laasee

@Katerli

She is registered with Canberra United.
The W-League starts this weekend.
On Sunday is Canberra v Brisbane.

Here is the website for the W-League :-

Katerli
Katerli

thank you, very much, Laasee 🙂

laasee
laasee

Sorry…….Canberra v Brisbane is on Saturday.

fisch
fisch

@DAWIDenko, Katerli Anja war immer meine Lieblings-Turbine. Ihr Wechsel riss m.M. die größte Lücke bei Turbine überhaupt. Trotzdem hat Katerli recht. Für die Freilegung ihrer außergewöhnlichen Potenzen war der Wechsel zu Malmö sehr förderlich. Fernab von tendenziellen Schmäh- und zum geringeren Teil berechtigten Kritiken und dem ihr von Bernd Schröder manchmal zu forsch angetragenen Erwartungsdruck kann sie ihr großes Talent jetzt voll entfalten. Anja gilt für mich als eine der technisch begabtesten Spielerinnen überhaupt und ist dazu auch noch schnell (im Gegensatz z.B. zu der immer wieder hochgejubelten, dennoch sehr talentierten D. Maro). Ob es nun Herrn Dietrich gelingt, sie… Weiterlesen »

Katerli
Katerli

@fisch,
teile vollkommen deine meinung. aber anja wird auch sehen, was jetzt gerade mit peter passiert, haba sie nie so schlecht geseshen wie jetzt in ffm.