Potsdam gewinnt Top-Spiel, Wolfsburg patzt

31

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat das Top-Spiel am sechsten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München mit 2:1 gewonnen. Der VfL Wolfsburg musste in Essen hingegen Punkte lassen, und Duisburg unterlag beim SC Freiburg.

Durch den Sieg gegen die Münchenerinnen bleibt Potsdam auf dem zweiten Tabellenplatz, hat aber nun zwei Punkte Vorsprung auf den VfL Wolfsburg. Der hat allerdings ein Spiel weniger absolviert als die Brandenburgerinnen. Auf dem ersten Rang liegt weiterhin der 1. FFC Frankfurt, der allerdings bereits ein Spiel mehr als Potsdam absolviert hat.

Frankfurt gewinnt beim Aufsteiger
Die Frankfurterinnen kamen zu einem 3:0 (1:0)-Erfolg beim VfL Sindelfingen. Sandrine Brétigny brachte den FFC in der zehnten Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel traf Svenja Huth (60.), in der Schlussphase stellte Brétigny (81.) vor 760 Zuschauern den 3:0-Endstand her.

seh_genoveva-anonma-potsdam-1
Doppeltorschützin Genoveva Anonma © Sven-Erik Hafft, girlsplay.de

Potsdams Sturmduo doppelt erfolgreich
Einen Zähler hinter dem FFC liegt der 1. FFC Turbine Potsdam. Gegen den FC Bayern München gelang Genoveva Anonma bereits in der vierten Minute das 1:0. Die Nationalspielerin aus Äquatorialguinea verwandelte eine Hereingabe von Lisa Evans volley aus etwa sechs Metern zur Führung. Das Sturmduo erhöhte noch vor der Halbzeit auf 2:0. Wieder kam die Hereingabe von Evans, wieder verwandelte Anonma (42.). „Wir haben ein bisschen Glück gehabt, dass wir in der ersten Halbzeit im Spiel bleiben konnten“, so Bayern-Trainer Thomas Wörle, der noch weitere Chancen der Potsdamerinnen beobachten konnte.

Bayern kommt besser ins Spiel
„In der zweiten Halbzeit haben wir eine klasse Leistung gebracht“, so Wörle weiter, denn seine Elf kam nach dem Seitenwechsel besser in die Partie. „So ein Tempo, das wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, kann man nicht 90 Minuten durchhalten“, erklärte Turbine-Trainer Bernd Schröder angesichts der Englischen Wochen, sie sein Team in den Knochen hat. Und so wären die Gäste in der Schlussphase fast zum Ausgleich gekommen. Denn in der 83. Minute fiel durch Sarah Hagen das 2:1, nur zwei Minuten zuvor war sie zum Strafstoß angetreten – Turbine-Torfrau Alyssa Naeher parierte jedoch.

Wolfsburg patzt
Auf dem dritten Rang liegt weiterhin der VfL Wolfsburg. Bei der SGS Essen kamen die „Wölfinnen“ allerdings nicht über ein 0:0 hinaus. Dieser etwas überraschende Punktgewinn der Essenerinnen beschert ihnen den Sprung vom sechsten auf den vierten Tabellenrang.

SC Freiburg gewinnt gegen Duisburg
Möglich gemacht hat dies die 1:2 (1:2)-Niederlage des FCR 2001 Duisburg beim SC Freiburg. Obwohl der FCR durch Mandy Islacker in der zwölften Minute in Führung gegangen war, konnte er keine Punkte im Breisgau holen. Nach einem mustergültigen Pass von Elli Reed durch die Freiburger Innenverteidigung erspurtete Islacker den Ball und schob überlegt an Torfrau Laura Benkrath vorbei zum 1:0. Doch per Foulelfmeter durch Juliane Meier (27.) kam der SC in der 27. Minute zum Ausgleich, zehn Minuten später traf Fiona O’Sullivan im Nachschuss zum 2:1-Endstand. „Ganz klar eine verdiente Niederlage; wir haben uns nach unserer Führung irgendwie aus dem Spiel bringen lassen. Warum? Das weiß ich auch noch nicht“, so ein etwas ratloser FCR-Trainer Marco Ketelaer.

Erste Heimniederlage für Gütersloh
Aufsteiger FSV Gütersloh musste unterdessen seine erste Heimniederlage einstecken. Die Ostwestfälinnen unterlagen dem SC 07 Bad Neuenahr mit 0:2 (0:1). Vor 937 Zuschauern erzielte Nationalspielerin Célia Okoyino da Mbabi (45./53.) beide Treffer.

Jena holt den ersten Sieg
Im Kellerduell zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FF USV Jena behielten die Gäste aus Thüringen mit 2:1 (0:0) die Oberhand. Vor nur 205 Zuschauern traf Susann Utes in der 50. Minute zur USV-Führung. Durch einen Treffer von Francesca Weber (67.) kam die Werkself zum Ausgleich. Doch ein Strafstoß in der 80. Minute, den Carolin Schiewe verwandelte, brachte die Entscheidung zugunsten des USV. Für die Jenaerinnen ist es der erste Saisonsieg – auf einen solchen „Dreier“ wartet Leverkusen weiterhin und rutscht auf den vorletzten Rang ab.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

31
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
31 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
17 Kommentatoren
SheldonFair GamerFFFanRichard Murraymas Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
laasee
laasee

„„Warum? Das weiß ich auch noch nicht“, so ein etwas ratloser FCR-Trainer Marco Ketelaer.“

He is part of the problem. A very big part!

Today is the first time that Freiburg have won against FCR in the Buli.
Historic for Freiburg. Embarrassing for Duisburg.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Das war doch mal ein sehr, sehr gutklassiges, faires BL-Spiel mit vielen Torgelegenheiten hüben wie drüben inkl. einem gehaltenen Strafstoß durch Naeher gegen ihre Landsfrau Hagen. Ganz anders, und das trotz gleichfalls DFB-TV-Stream, kam dieses Spiel rüber als das von 2 Wochen zuvor. Es gab zwar auch rassige Zweikämpfe, die aber allesamt im Rahmen blieben. Und 2 diskussionswürdige Szenen, ob 11er ja o. nein gab’s obendrein dazu. Also, wenn jetzt nur noch Bälle 5m vor dem Tor auch im selbigen und nicht 1 Stockwerk drüber landeten, dann gab es eigentlich kaum etwas zum Kopfschütteln, von blankem Entsetzen vonwegen Verletzungen weit… Weiterlesen »

pit
pit

Ich finde es toll,dass die Liga z.Zt. so spannend ist.
Potsdam holt wichtige Punkte,Frankfurt ist zwar erster,hat aber ein Spiel weniger.
Wolfsburg hat sich ja besonders dumm angestellt,denn die mal wieder schlafmützige Essener Abwehr hat eine Einladung nach der anderen geschickt und die Wölfinnen konnten ihre Chancen einfach nicht in Tore verwandeln.
Von Leverkusen hätte ich mehr erwartet,hoffe aber dass der erfahrene Trainer bald mehr Erfolg mit seiner Mannschaft hat.
Bad Neuenahr konnte sich ja heute wieder auf ihre Top-Stürmerin verlassen und Sindelfingen hat sich gegen Frankfurt gut verkauft!

Detlef
Detlef

pit schrieb; „Frankfurt ist zwar erster,hat aber ein Spiel weniger.“ Frankfurt hat ein Spiel mehr als TURBINE, und sogar zwei Spiele mehr als WOB!!! Deshalb haben sie von den 3 Topmannschaften die schlechteste Bilanz!!! Wolfsburg heute mit ihrem ersten Strauchler in Essen!!! Möglicherweise mußten auch die Wölfinnen den 3 englischen Wochen ihren Tribut zollen!!! Zeigt aber auch, daß man die Högner-Truppe nie unterschätzen darf!!! Essen wird bestimmt wieder einen ähnlich guten Platz wie letzte Saison erreichen!!! Die Bayern-Ladies kommen mit ihrer zweiten Niederlage jetzt schon etwas in Zugzwang!!! Ich hatte heute von ihnen wesentlich mehr Offensivdruck erwartet!!! Die knappe Niederlage… Weiterlesen »

Ralf
Ralf

@ SF:

Viele Torgelegenheiten hüben wie drüben???

Also ich hab von Bayerns Seite nicht viel kommen sehn. Da war selten was wirklich gefährliches dabei. Ich hätte von denen grade nachdem Gewinn im Pokal mehr erwartet!!!
Von daher fand ich das Spiel jetzt eher einseitig – die kamen erst so richtig nachdem Tor, die Bayern, aber vorher?!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Es hat zwar ’ne Weile gedauert, Detlef, aber mit Deinem obigen Kommentar liege ich dieses Mal auf gleicher Wellenlänge! Die Aussage „Die knappe Niederlage schmeichelt ihnen heute mächtig!!!“ hat seine Ursache in der desolaten Abschlußschwäche der Turbinen, wo insbesondere Anonma leider erneut herausstach und das auch nicht zum 1. Mal. Klar macht sie herrliche Tore, aber wieviele glasklarere Chancen sie dennoch liegenläßt/versiebt, geht über die sog. Kuhhaut. Letzlich bin ich nicht so sehr traurig, dass sie zum Africa Cup fährt, erhält doch das Team eine Gelegenheit im Angriff nicht ganz so stereotyp, auf Anonma zugeschnitten, zu agieren. Andonova sollte wieder… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Potsdam hat in der 2. Halbzeit gestern mächtig nachgelassen. Da sieht man wohl langsam die englischen Wochen mit der sehr dünnen Personaldecke. Wenn Bayern sich da mehr zugetraut hätte, hätte es enger werden können. Die Variante, wie Schröder Doorsun, Cramer und Göransson einsetzt, gefällt mir nicht. Ich denke, man hätte gestern wesentlich gefährlicher nach vorn und wesentlich sicherer hinten stehen können, wenn Cramer links in der Dreierkette und davor Göransson gewesen wäre und Doorsun den rechten Flügel beackert hätte. So war Doorson doch manchmal recht weit vor der Abwehr, was gestern nicht ins Auge ging, weil Bayern nicht so dagegen… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Da ich in diese Richtung meist am Meckern bin, will ich jetzt auch mal ein Lob an die Leistung des Schiedsrichtergespanns von gestern abgeben! Das war richtig gut, was geleistet wurde. Es wurden die Fouls gleich gepfiffen, sodass keine Härte aufkommen konnte. Die meisten Sachen wurden gesehen und richtig gesehen. Wenn die Schiedsrichterin was hat durchgehen lassen, hat sie es auf beiden Seiten mit dem gleichen Augenmaß getan. Gelbe Karten würde Trikotziehen wurden endlich man gezeigt (auch auf beiden Seiten). Und auch der Strafstoß war richtig. So hat mir das gefallen. Dass man ein Einwurf oder ein Abseits falsch gesehen… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Ralf > Also ich hab von Bayerns Seite nicht viel kommen sehn. Doch, ich schon, Ralf, vielleicht solltest Du auf DFB-TV nochmal schauen. Schwerpunktmässig hatten die Turbinen in HZ 1 ihre größten, die Bayern-Mädels in 2. ihre Chancen. Auch den verschossenen 11er kann man nicht unter den Teppich kehren. Alyssa Naeher war alles andere als beschäftigungslos, wie Du damit suggerierst, denn sie war zu einigen Paraden gezwungen (Feiersinger, Lotzen u.a.) und musste durch aufmerksames Herauskommen manche Chance mit vereiteln. @waiiy Übrigens hat mir Cramers Auftritt nicht viel Positives abgerungen, was die Schröderschen Unmutsäußerungen vermutlich bestätigen. Überhaupt scheint sich Turbine in… Weiterlesen »

Winter
Winter

@SF

Alle mal den Ball flach halten, Potsdam hat die besten Torschützinnen und die meisten Treffer! Also ich bin absolut zufrieden, auch wenn einige nicht reingehen.

P. Kraft
P. Kraft

Neben den spielerischen Leistungen beider Teams auf dem Feld muss ich unbedingt ein fettes Lob an die Bayern-Fans los werden. Die haben eindeutig die schönsten und witzigsten Fangesänge der Liga. Im Internet-Stream war es nicht zu verstehen, aber wir hatten unseren Spaß auf der anderen Seite im Stadion. Dank, an Euch! Es war ein toller Sonntagnachmittag.

Turbine hat die erste Halbzeit wirklich geglänzt. Das war sehr attraktiver Fußball.

jochen-or
jochen-or

Erstaunlich und prima, dass jetzt offensichtlich die Mannschaften ein wenig zusammen rücken und auch die anderen Mannschaften erst mal von den 3 Favoriten geschlagen werden müssen. Zumindest geht es mir so, dass ich mit mehr Spannung als in den Vorjahren die Ergebnisse der „Großen“ abwarte. Dies gilt auch für deren Heimspiele. Frankfurt mit 5 und Wolfsburg mit 2 abgegebenen Punkten und einem knappen Heimsieg gegen solche Teams aus insgesamt 10 Spielen finde ich beachtlich. So wie dies gestern in Potsdam lief, hätte es auch Turbine erwischen können. Auf Torfrauhöhe hinter dem Tor stehend kann man da nur mit dem Kopf… Weiterlesen »

laasee
laasee

Potsdam were very good in the first half.
Lisa Evans is a big coup for Turbine.
She is a natural winger of the top order.
I was also impressed with the work ethic of Genoveva Anonma.

There are still question marks about the defence but that aspect will improve with time.
The loss of Peter and Schmidt is not easy to compensate.
But with each game played the defence seems to be getting better.

Richard Murray
Richard Murray

yeah, i got to see the potsdam bayern match, it was really great. Bayern don’t have the midfield to challenge Potsdam, but Hagen’s goal showed one of Turbine’s true weaknesses, air power. But many matches for potsdam will be with potsdam fatigued as they will have more matches as the season continues, compared to most other rivals

mas
mas

@SF
Andonova sollte wieder in der Startelf stehen – wird sie wohl.

und Eri – hätte zur 2. HZ eingewechselt werden können, Lisa war irgendwie platt, aber ihre 1. HZ war überragend. Da stellt sich mir die Frage, für wen sie in die Startelf soll. Yuki, Andonova, Lisa oder Patti?

DAWIDenko
DAWIDenko

Mein Glückwunsch an Potsdam. Es war ein rassiges Spiel von beiden Seiten, leider mit einer zu spannenden Schlussphase. Ein 3:0 kurz nach der Halbzeit hätte eine schnellere Entscheidung herbeiführen können. Positiv war dass die Defensive, sehr sicher und konzentriert zu Werke ging, allen voran die Nummer 1 Alyssa Naeher zwischen den Pfosten. Mit ihrer gestrigen Leistung hat sie ihr einmaliges schlechtes Spiel gegen Essen endgültig vergessen machen lassen. Super Parade. Es ist schon bemerkenswertes, wie die Mädels die englische Wochen überstanden hatten. Keine Spielerin konnte auf Grund der personellen Situation pausieren. Das sieht man auch bei Toni, die wahrscheinlich ihre… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@waiiy, ich stimme Dir zu, was den Einsatz von SARA, TONI und JENNY anbelangt!!! Allerdings sind für mich alle drei die geborenen Offensiv-Spielerinnen!!! Aber leider verlangt die momentane Personalknappheit da einiges an Kompromissbereitschaft!!! SARA sah und sieht im Defensivbereich nicht sonderlich überzeugend aus (nicht mal bei SiFi)!!! Sie verliert nach meinem Geschmack zu viele Zweikämpfe, und ist auch in der Luft oft nur zweite Siegerin!!! Ich möchte Schröder ja seine Urteilskraft nicht absprechen, aber ich meine schon, daß die Vielseitigkeit unserer Neuerwerbung spätestens im defensiven Mittelfeld zu Ende ist, und er sie lieber offensiv (rechts) einsetzen sollte!!! Ich glaube das… Weiterlesen »

Andreas
Andreas

Das zieht sich ja wie ein roter Faden durch die Spiele der Topmannschaften. Ausgelassene hochkarätige Chancen im Dutzend. Diesmal wurde Wolfsburg mit Punktverlust bestraft. Wie Potsdam hatte wohl auch Frankfurt in Sindelfingen jede Menge 100%ige vergeben, was sich diesmal allerdings nicht ausgewirkt hat. Das war ja wohl auch der wesentlich Grund für die bisherigen Punktverluste von Frankfurt. Ich frage mich, ob man da nicht das Training in dieser Hinsicht intensivieren muss und kann. Das sowas mal vorkommt ist ja ok, aber wenn man ständig liest, dass eine Vielzahl glasklarer Torchancen zum Teil kläglich vergeben werden, ist da doch was nicht… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

So, jetzt auch mal ein paar Worte von mir zu den Spielen und zu meinen Vorrednern: Zunächst einmal finde ich es gar nicht so überraschend, dass Wolfsburg gestern nur zu einem 0:0 gekommen ist. Das musste irgendwann so kommen. Wolfsburg spielt schnellen Kombinationsfußball, doch sie spielen zu ausrechenbar. Schafft man es, ihrem Spiel die Geschwindigkeit zu nehmen, dann fällt ihnen nicht mehr viel ein. Leider gibt es von diesem Spiel keine Bilder, Essen dürfte das defensiv sehr, sehr klug angestellt haben. Zu Bayern: Ich kann die Meinung, dass es für Bayern aufgrund der zwei Niederlagen jetzt eng wird, überhaupt nicht… Weiterlesen »

laasee
laasee

@Sheldon

Duisburg are now in place 7 in the Buli and in place 9 in the Regionalliga.

Also in the Regionalliga is Heike Rheine and Siegen – both those clubs were once successful but are now in oblivion.

Unless there is massive and fundamental change at FCR Duisburg, then it is only a matter of time before the main team is also at the level of Heike Rheine and Siegen.
The predicament of FCR Duisburg is that serious.
Ketelear is part of the problem. Look at the facts!

You should open your eyes!