Frankfurt verpflichtet Jessica Wich

Von am 4. Juli 2012 – 10.43 Uhr 72 Kommentare

Nach der französischen Stürmerin Sandrine Brétigny hat Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt seinen Sturm mit U20-Weltmeisterin Jessica Wich verstärkt.

Die 21-Jährige ehemalige Hamburger Spielerin unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015. Wich erklärt: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim 1. FFC Frankfurt.“

Jessica Wich

Jessica Wich (re.) wechselt vom HSV nach Frankfurt © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Anzeige

Auf höchstem Niveau spielen
Und sie erklärt weiter: „Für meine Neuorientierung war entscheidend, in einer Top-Mannschaft auf höchstem Niveau trainieren und spielen zu können. Zudem kenne ich viele FFC-Spielerinnen bereits aus den Juniorinnen-Nationalteams und bin überzeugt, hier die Bedingungen vorzufinden, um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen. Mein Ziel ist, mit dem FFC Titel zu gewinnen!“

Vielseitige Qualitäten
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir freuen uns sehr, dass mit Jessica Wich eine hochtalentiert Offensivspielerin zum 1. FFC Frankfurt kommt, die trotz ihres jungen Alters schon eine Menge Erfahrung und einige Titel vorzuweisen hat. Mit ihren vielseitigen Qualitäten passt Jessica sehr gut in unser bestens aufgestelltes Perspektivteam!“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

72 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    @Sheldon,
    Als LIRA zu TURBINE kam, richtete sich das ganze System auf sie aus!!!
    Zunächst konnte vor allem ANJA davon massiv profitieren, aber alle anderen Offensivkräfte waren da meistens außen vor!!!

    So spielte TURBINE auch meistens nur mit zwei Spitzen, denn dahinter waren ja mit KESSI und JENNY noch zwei torgefährliche Spielerinnen aktiv!!!
    Darunter hatte nicht nur JESSY zu leiden, sondern auch ISY und LENI saßen meistens nur auf der Bank!!!
    Erst YUKI gelang es in der Rückrunde, öfter in die Phalanxe von LIRA und ANJA einzudringen!!!

    JESSY mag sicher nicht die Schnellste sein, aber „ultra langsam“ ist dann wohl doch eine überzogene Übertreibung!!!
    Vieleicht kann sie in Mainhatten (mit entsprechender Trainingsintensität) wieder an Tempo gewinnen???

    Ob Crno oder Bretigny mehr Talent haben möchte ich nicht beurteilen!!!
    Mit KG, LIRA, Kulig, Kumagai, Behringer und vor allem Maro gibt es jedenfalls genügend Vorbereiter und Paßgeber, die JESSY füttern könnten!!!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Zähl mal nach, wieviele hypothetische Thesen du jetzt aufgezählt hast, Detlef! Dann wirst du meine Zweifel verstehen!

    Es ist alles eine schöne Idee, Detlef, aber ein sehr konstruiertes Wunschdenken!

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Das sich hier so eine große Diskussion in der sogenannten „Saure- Gurken Zeit“ noch entwickelt hat, hätte ich beinahe nicht für möglich gehalten.

    Grundsätzlich finde ich das gegnüber der Spielerin keine Diffamierungen geäußert wurden und nur ein jeder seine persönliche Einschätzung in diesem Thread gegeben hat.

    Ich meine im Endeffekt ist dies doch auch das besondere der Seite, dass man hier die Gelegenheit hat sich auch in reger Diskussion zu den recht aktuellen Themen und Neuigkeiten zu äußern. Der FF ist ja bekanntlich noch nicht von der sonstigen Informationsflut unserer Tage erfasst, vor allem auch im Vergleich zu den männlichen Kollegen, wo jede Trainingsstreiterei sofort eine Exklusivmeldung Wert ist.
    Ich glaube auch kaum, dass die Spierinnen nach einem langem Arbeits-und/oder Trainingstag noch ihren Namen googlen und in Foren schauen wie man ihre Leistungen bzw. Leistungsvermögen einschätzt. Diese Kommentare finden eher in einem fast privaten Rahmen statt…

    Ansonsten war ich schon verwundert über die Verpflichtung von Jessica zu Frankfurt.

    Bei den bekannten Transfer-Ambitionen der Frankfurter ist dies hier außerhalb dem sonstigen Profil.
    Auch ist es ja nicht so, dass Frankfurt über keine Stürmerinnen momentan verfügt. Man denke bloß an Crnogorcevic und Chojnowski, evtl. Huth und diverse offensive Mittelfeldspierinnen die vornehmlich in der vergangenen Saison die Sturmspitze bilden durften.
    Seit der EM gibt es dafür ja auch den Begriff der „Falschen Neun.“

    Die Frage bei Jessica ist, ob sie überhaupt eine Chance bekommt spiele zu bestreiten. Da allerdings, die von mir gennnten Kandidatinnen sowie die neuverpflichtete Französin keinen besonderen Stellenwert haben, hätte sie eine Chance sich empfehlen zu können. Ich meine, dass keine Stammplatzgarantie vorliegt, wie in Zeiten von Prinz.
    Wichtig dabei ist, ob sie wieder belastungsfähig ist. In der letzten Saison hatte sie zumindest fast immer gespielt.

    Es gibt natürlich immer Spieler(innen) die nach verletzungspausen nicht ihr vorheriges Leistungsniveau sofort erreichen, allerdings zeigte gerade auch die herrausragende Leistung von Isy vor allem in dieser Saison, dass es möglich ist,sich wieder heran zukämpfen.
    Auch Ulla Drawas sei in diesem Zusammenhang noch einmal erwähnt.
    Hätte ihr es ehrlich nicht zugetraut.( Ich denke dabei nicht nur an ihr traumtor gegen Wolfsburg)…

    Wenn am vierten Spieltag Frankfurt ins „Karli“ kommt, kann es ja nun echt passieren, dass mit Desi, Babbs, Bianca, Lira und Jessi fünf Ehemalige der letzten Jahre in der Startelf stehen.
    Hätte dann diesmal besonders etwas von einem großen Wiedersehen, dieser „el-classico“ des deutschen FF. (-;

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    PS: jetzt ist es mir doch tatsächlich passiert Ullas Nachnamen falsch zu schreiben!
    Wie ich kurz nach dem Abschicken gesehen habe.

    Deshalb hier noch einmal die korrigierte Form: Draws.

    (0)
  • Torrichter sagt:

    Wenn am vierten Spieltag Frankfurt ins “Karli” kommt, kann es ja nun echt passieren, dass auf Seiten Frankfurts mehr „Turbine Jahre“ stehen, als auf Seiten der Potsdamer.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @DAWIDenko,
    Volle Zustimmung zu Deinem Beitrag!!!

    @Sheldon,
    So viele „hypothetische Thesen“ waren es eigentlich nicht, deshalb bleiben Deine Zweifel für mich weiter unbegründet!!!

    Warten wir es einfach mal ab, ob und wie sich JESSY im Frankfurter Kader behaupten kann!!!
    Am Ende der Saison kann dann einer von uns sagen; „Siehste, ich habs ja gleich gewußt“!!!

    (0)
  • speedcell sagt:

    Bemerkenswert wie alle davon ausgehen,dass sie in der 1. Mannschaft spielen wird. Die aussage von herrn dietrich deutet doch offensichtlich darauf hin,dass sie eher für die 2. Mannschaft geholt wurde. Und bekanntermassen hat dietrich nicht gerade wenig einfluss auf die sportliche aufstellung. Von daher wird er alles versuchen num alle seine ’stars‘ in der startformation zu haben. Egal ob es passt oder nicht.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Okay, hier einmal eine Übersicht der Thesen, die dazu nötig wären, dass Jessica Wich beim FFC Frankfurt voll durchstartet:

    1. Sie müsste überhaupt zum Einsatz kommen. Wie speedcell schon geäußert hat, ist das gar nicht mal so sicher, außerdem sitzen ihr mit Crno und Bretigny zwei internationale Stars und A-Nationalspielerinnen vor der Nase.

    2. Sie müsste sich als die erste Spielerin seit langem bei Frankfurt verbessern. Bis jetzt haben sich die meisten Transfers zugrunde gerichtet mit ihrem Wechsel nach Frankfurt.

    3. Sie müsste ins Spielsystem passen und die Vorlagen verwerten können, die sie bekommt. Auch dieser Punkt ist nach wie vor hypothetisch, denn keiner weiß, wie Kahlert mit den ganzen Neuzugängen spielen lassen wird.

    4. Sie müsste das Vertrauen von Kahlert haben, auch dann noch zu spielen, wenn sie nicht auf Anhieb Tore schießt. Doch das haben in der letzten Zeit nicht mal Crno und Landström gehabt, wenn sie getroffen haben.

    5. Sie müsste verletzungsfrei bleiben, was in der letzten Saison ja nicht wirklich vielen Frankfurterinnen gelungen ist. Die Verletztenliste war lang: Kulig, Krieger, Bajramaj, Crno, Angerer, Huth, Marozsan, Kleiner. Insbesondere die Häufung der Folgeverletzungen lässt mich rätseln, ob dort vielleicht generell in der Regeneration gepfuscht wird, denn so häufig treten die selten in einem Verein auf.

    5 Thesen, die alle noch zu beweisen wären. Gerade der letzten ist besondere Gewichtung zugemessen. Denn, sollte Wich sich wieder verletzen, wird es für sie enorm schwierig, überhaupt noch einmal den Anschluss zu schaffen.

    Ansonsten sehe ich es wie Dawidenko oder Torrichter: Wich ist mittlerweile bereits die sechste Frankfurterin mit Turbine-Vergangenheit, 5 davon haben schon zusammengespielt.
    Vielleicht wird eines Tages bei Frankfurt ein Team spielen, dass in genau dieser Zusammensetzung bereits vorher ein Spiel für Potsdam bestritten hat, wer weiß 😉

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ speedcell:
    „Die aussage von herrn dietrich deutet doch offensichtlich darauf hin,dass sie eher für die 2. Mannschaft geholt wurde.“

    Wie kommst du denn darauf? Dagegen spricht allein schon, dass es vom Verein dazu eine Pressemitteilung gab. Die Neuzugänge der 2.Mannschaft werden oft noch nicht mal auf der vereinseigenen Homepage bekanntgemacht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Oh je Sheldon!!!
    Wenn meine Großmutter Flügel gehabt hätte, wäre sie sicher auch geflogen!!!

    Aber Du würdest sicher wieder 5 (oder mehr) Thesen finden, warum ihr das nicht gelingen kann!!!

    (0)
  • qwert sagt:

    Jetzt ist die Klassenerhalt sogut wie gesichert. ;D

    (0)
  • Aldur sagt:

    FFFan sagt:
    Montag, 9. Juli 2012 um 20.21 Uhr

    @ speedcell:
    “Die aussage von herrn dietrich deutet doch offensichtlich darauf hin,dass sie eher für die 2. Mannschaft geholt wurde.”

    Wie kommst du denn darauf?

    Ich vermute, er bezieht sich auf die Formulierung, dass Wich „sehr gut das bestens aufgestelltes Perspektivteam passt“. Das ist in der Tat zweideutig.

    (0)