Europa: Tyresö verliert

Von am 18. April 2012 – 10.16 Uhr 7 Kommentare

Im Blickpunkt standen am Wochenende die Halbfinalhinspiele der Champions League, aber auf den europäischen Fußballplätzen fand auch reger Ligabetrieb statt. So haben in der Schweiz die Playoffs begonnen, in Russland ist die Liga noch einmal spannend geworden, und Schwedens Meisterschaftsanwärter Tyresö musste einen Rückschlag einstecken.

Der Club südöstlich der Hauptstadt Stockholm, der vor der Saison mit der Verpflichtung der Brasilianerin Marta auf sich aufmerksam gemacht hatte, kassierte am zweiten Spieltag die erste Niederlage.

Anzeige

Schweden: Malmö an der Spitze
Mit 0:1 unterlag Tyresö in Linköping. Über 2.800 Zuschauer kamen ins Stadion, um die mit internationalen Stars gespickten Teams zu sehen. Der Siegtreffer fiel in der 55. Minute durch Emma Lund. Linköping kletterte durch den Erfolg auf den dritten Rang, angeführt wird die Tabelle von Meister LdB FC Malmö, der sein Heimspiel gegen Kristianstad mit 5:2 gewann. Außerdem siegte Umeå IK mit 2:0 bei KIF Örebro, Djurgården unterlag Jitex mit 0:2 und Vittsjö behielt mit 3:1 die Oberhand gegen AIK aus Stockholm. Heute Abend stehen stehen sich Piteå IF und Kopparbergs/Göteborg gegenüber.

Schweiz: Grings trifft beim Liga-Comeback
Im Pokalhalbfinale war Inka Grings beim FC Zürich bereits für eine halbe Stunde zum Einsatz gekommen. Zum Auftakt der Liga-Playoffs stand Grings nach ihrer Verletzung nun wieder in der Startformation – und das mehr als erfolgreich. Beim Stadtderby gegen Grasshopper brachte Grings den FCZ mit einem Doppelschlag (1./2.) früh auf die Siegerstraße. Nach 90 Minuten hieß es 6:0. In den anderen Partien gewann der FC Staad mit 4:3 gegen BSC Young Boys, der SC Kriens schickte den FC St. Gallen mit 6:0 nach Hause, und der FC Yverdon gewann beim FC Basel mit 3:2.

gaetane-thiney-frankreich

Gaetane Thiney steuerte einen Treffer zu Juvisys Erfolg bei. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Frankreich: Juvisy macht weiter Druck
Frankreichs Meister Olympique Lyonnais war am Wochenende in der Champions League aktiv, Juvisy nutzte die Chance und legte vor. Der Club von Nationalmannschaftskapitänin Sandrine Soubeyrand gewann gegen Rodez Aveyron mit 4:2 und hat nun sieben Punkte Vorsprung auf Lyon. Die haben allerdings zwei Spiele in der Hinterhand. Sollten sie die gewinnen, stünden sie wieder auf dem ersten Rang, denn in Frankreich werden für einen Sieg vier Punkte vergeben. Auch Montpellier HSC hält weiter Anschluss an das Spitzenduo, der Club aus Südfrankreich gewann mit 4:2 gegen EA Guingamp.

Spanien: Barcelona baut Tabellenführung aus
Der FC Barcelona liegt in Spanien weiter auf Titelkurs. „Barça“ kam am 28. Spieltag zu einem knappen 1:0-Heimsieg gegen UD L’Estartit. Da Verfolger Athletic Club beim 1:1 gegen Levante UD patzte, beträgt der Vorsprung von Barcelona nun bereits sechs Punkte. Titelverteidiger Rayo Vallecano de Madrid unterlag auf heimischem Platz RCD Espanyol de Barcelona mit 1:3. RCD bleibt damit weiter auf dem dritten Rang. Der Rückstand auf Athletic Club beträgt allerdings acht Zähler.

Russland: Neue Spannung im Endspurt
Der russische Meister WFC Rossiyanka hätte mit einem Sieg gegen Zorkiy seinen Vorsprung auf Verfolger Woronezh auf sieben Punkte ausbauen können, doch der Titelverteidiger unterlag mit 1:2. Damit ist kann Woronezh nun auch aus eigener Kraft wieder Meister werden, denn es stehen noch zwei direkte Duelle der beiden Top-Clubs an.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

7 Kommentare »

  • Timmy sagt:

    In Israel ist gestern ASA Tel Aviv zum dritten mal in Folge Meister geworden. Die werden wir also wieder in der CL sehen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ronn sagt:

    Ist der Ligastart in Norwegen keine Meldung wert???
    Hier mal die Ergebnisse:
    Klepp – Kattem 2-1
    Vålerenga – Stabæk 1-5
    Sandviken – Fart 3-1
    Røa – Arna-Bjørnar 1-1
    Trondheims-Ørn – LSK-kvinner 0-6
    Kolbotn – Amazon 0-0

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sant sagt:

    Ronn super! 😉

    Norwegen: 1.Spieltag-Beriche

    Videostream: siehe Valerenga vs Stabaek

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Tim Wolf sagt:

    @ Ron

    Wen interesiert bitte die Norwegiscche Liga?
    Es würde mich schon wundern, wenn die einheimische Presse darüber mehr als zwei Sätze verloren hat.
    Also nein!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    Ich muss Tim zustimmen. Norwegen gehört in Europa schon längst nicht mehr zu den Top 8-Teams, geschweige denn zu den Top 8-Ligen. Da ist die Entwicklung in Spanien schon sehr viel interessanter!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    @Tim Wolf,
    Es gibt halt Menschen, die durchaus über den berühmten Tellerrand schauen!!!
    Als TURBINE-Fan sollte man immer die europäischen Ligen im Auge behalten!!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    Die UEFA hat übrigens ghrünes Lichte für die gemeinsame Liga Hollands und Belgiens gegben. Gestartet wird nach dieser Saison im Sommer.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1 VfL Wolfsburg 6 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand 3 SGS Essen 0 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 6 FF USV Jena 2 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1 SC Freiburg 0 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg