U19 weiter auf EM-Kurs

Von am 2. April 2012 – 18.10 Uhr 10 Kommentare

Die deutsche U19 hat nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Polen auch ihr zweites Spiel der zweiten EM-Qualifikationsrunde gegen Nordirland gewonnen.

Die Auswahl von Bundestrainerin Maren Meinert kam im Swedbank Park von Vasteras erneut zu einem 2:0 (1:0)-Sieg, am Donnerstag geht es gegen Gastgeber Schweden um den Gruppensieg und die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde in der Türkei.

Anzeige

Cramer trifft erneut
Die überlegene deutsche Elf ging durch Jennifer Cramer per Freistoß in Führung (20.), die Potsdamer Abwehrspielerin hatte bereits gegen Polen getroffen. Kapitänin Melanie Leupolz sorgte in der 65. Minute für den Endstand.

Nur als Gruppensieger sicher bei der Endrunde
Die deutsche Mannschaft hat somit vorübergehend die Tabellenführung übernommen, Schweden bestreitet ab 18 Uhr sein zweites Gruppenspiel gegen Polen. Neben den Gruppensiegern qualifiziert sich auch der beste Gruppenzweite für die EM-Endrunde vom 2. bis 14. Juli.

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Leider hat unsere U19 es versäumt, genügend Tore zu schießen. Mit einem 3-1 gegen Polen (alle schwedischen Tore durch Elin Rubensson vom LdB FC Malmö!) konnte Schweden in der Tabelle wieder vorbeiziehen.

    Jetzt benötigt Deutschland im abschließenden Match gegen Schweden am Donnerstag einen Sieg, um sicher die Endrunde zu erreichen. Mit einem Unentschieden könnte man allenfalls noch hoffen, als bester Gruppenzweiter weiterzukommen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Lusankya sagt:

    Interessant sind ja auch die anderen Gruppen.
    Rumänien hat sich bereits nach zwei Spieltagen in einer Gruppe mit Frankreich, den Niederlanden und Island durchgesetzt!
    Serbien hat bereits zwei Siege zu verbuchen und braucht am dritten Spieltag nur ein Unentschieden, um sicher Erster zu werden. Auch mit einer Niederlage mit maximal einem Tor Unterschied und min. einem selbst geschossenem Tor wären sie weiter.
    In Gruppe 1 haben alle 4 Teams 3 Punkte und alle können logischerweise noch Erster werden.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • intersoccer sagt:

    Rumänien und Serbien haben wirklich überrascht! Sehr schön! 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Lusankya sagt:

    Zu Serbien muss ich anmerken, dass sie bei einer Niederlage gegen die Schweiz nur weiterkommen können, wenn auch gleichzeitig Dänemark gewinnt (also 3 Teams 6 Punkte haben).

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Lusankya sagt:

    Ich bin mal alle Gruppen durchgegangen und habe geschaut wie es mit dem besten Zweitplatzierten aussieht.

    Zur Ermittlung des besten Zweitplatzierten werden nur die Spiele gegen den Gruppernersten und -dritten berücksichtigt.

    Falls Deutschland gegen Schweden Unentschieden spielt, wären sie Zweiter mit folgenden Werten:
    Deutschland +2 Tordifferenz (min. 2:0) 4 Punkte

    Schauen wir uns die anderen 5 Gruppen mal an. Gute Nachrichten aus Gruppe 4 und 5. In Gruppe 4 kann kein Zweitplatzierter auf 4 Punkte kommen und in Gruppe 5 könnte es nur Schottland packen und die hätten dann eine Tordifferenz von nur +1.

    Bester zweiter Gruppe 1
    Norwegen +3 4, falls Unentschieden gegen Tschechien, Belgien Sieg gegen Portugal.
    Portugal +2 (min. 3:1) 4, falls Unentschieden gegen Belgien, Norwegen Sieg gegen Tschechien

    Bester Zweiter Gruppe 3
    Niederlande min. +1 (min. 2:1) 4, falls Sieg gegen Rumänien, Island Sieg gegen Frankreich

    Bester Zweiter Gruppe 6
    Österreich +2 (min 2:0), falls Unentschieden gegen England, Finland Sieg gegen Wales

    1. Norwegen würde uns in dem Fall im Vergleich überholen, aber das Szenario ist nicht sehr wahrscheinlich, da ich mit einem Sieg Norwegens gegen Tschechien rechne.
    2. Portugal hätte in diesem Szenario ebenfals eine TD von +2, aber mehr geschossene Tore, falls Deutschland nur 0:0 gegen Schweden spielt. Allerdings rechne ich nicht mit einem Unentschieden von Portugal gegen Belgien, denn Belgien muss auf Sieg spielen. Entweder packen sie das, oder Portugal nutzt in diesem Fall z.B eine Konterchance zum Sieg.
    3. Niederlande müsste mit min. 2 Toren gegen Rumänien gewinnen, dann allerdings hätten sie gute Chancen. Aber gleichzeitig müsste auch Frankreich gegen Island verlieren, was ich als unwahrscheinlich einstufe.
    4. Ein recht realistisches Szenario, da England ja ebenfalls nur ein Unentschieden braucht für den Gruppensieg. Es ist möglich, dass Österreich und Deutschland mit genau der gleichen Statistik Gruppenzweiter werden (+2, 2:0 4 Punkte), in dem Fall entscheidet die Fair-Play Wertung und danach das Los. Da beide Teams bisher 0 gelbe Karten haben, könnte also jede gelbe Karte im letzten Gruppenspiel entscheidend sein.
    Prinzipiell stehen die Chancen bei einem Unentschieden von Deutschland gegen Schweden nicht schlecht. Ich schätze ein Fernduell mit Portugal und Österreich am realistischsten ein.
    Norwegen stufe ich nur als geringe Gefahr ein, da sie ihr Spiel höchstwahrscheinlich gewinnen werden. Die Niederlande könnte zwar hoch genug gegen Rumänien gewinnen, aber ich glaube nicht, dass Frankreich gegen Island verliert.
    Am besten wäre natürlich ein Deutscher Sieg, dann kann man sich das Beobachten der anderen Gruppen sparen. 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • pinkpanther sagt:

    @Lusankya: Danke für die ausführliche Darstellung der Situation 🙂
    Kam bereits zu dem selben Ergebnis, hatte nur noch nicht die Zeit dies in adäquate Sätze zu gießen 😉

    Aber besser als alle Rechenspielchen: Ein Sieg gegen Schweden!

    Auf gehts Mädels 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ernüchterung macht die Runde, Deutschlands U19 hat gegen Schweden 1:0 verloren! 🙁

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    So wie ich das jetzt sehe ist Deutschland drittbester Gruppenzweiter und verpasst erstmals (die nun 15. Edition) des Finalturniers.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • pinkpanther sagt:

    Und Aus die Maus … 0:1 gegen Schweden 🙁
    Hätte trotzdem noch fast reichen können, aber mit 3 Punkten und 2:1 Toren sind Dänemark (3 Punkte, 5:4 Tore – damit als bester Gruppenzweiter noch qualifiziert) und Norwegen (3 Punkte, 4:3 Tore – damit nicht qualifiziert) besser als die deutsche Mannschaft 🙁

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Frank W. sagt:

    Wenn man sieht welche Teams sich qualifiziert haben (Portugal, Rumänien, Serbien) und welche Teams ausgeschieden sind (Norwegen, Deutschland, Frankreich) war es eine überraschende aber auch interessante Quali-Runde.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen