Turbine Potsdam spaziert ins Halbfinale

43

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat mit einem mühelosen Sieg beim WFC Rossiyanka das Halbfinale der UEFA Women’s Champions League erreicht. Dabei profitierten die Turbinen von zwei schweren Fehlern der russischen Torhüterin Elvira Todua.

Durch den 3:0 (2:0)-Sieg nach Treffern von Tetyna Chorna (40. Eigentor) und Yuki Nagasato (45.+1, 77.) stieß das Team von Trainer Bernd Schröder mit einem Gesamtergebnis von 5:0 ins Halbfinale vor, wo es zu einer Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Olympique Lyonnais kommen wird.

Überlegene Potsdamerinnen
Turbine hatte die Partie südlich von Moskau von Beginn an unter Kontrolle, in einer ersten Drangphase vergaben Genoveva Anonma und Viola Odebrecht in der Anfangsviertelstunde gute Gelegenheiten.

Führung durch Eigentor
Die Potsdamerinnen taten nicht mehr als nötig, um den Zwei-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel zu kontrollieren, der Gegner kam den Potsdamerinnen zudem beim Tore schießen entgegen. Erst lenkte Tetyna Chorna nach schwacher Abwehr von Kia McNeill einen Schuss von Babett Peter zur Potsdamer Führung ins eigene Netz (40.).

yuki-nagasato-potsdam-1
Yuki Nagasato bedankte sich mit zwei Toren für die russische Gastfreundlichkeit © Nora Kruse, ff-archiv.de

Rossiyanka verteilt Geschenke
Dann ließ Torhüterin Elvira Todua eine Flanke von Alexandra Singer aus den Fingern gleiten, Yuki Nagasato reagierte am schnellsten und bedankte sich mit dem Treffer zum 2:0 (45.+1).

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Potsdam das überlegene Team, Göransson traf jedoch genauso nur die Latte (53.) wie Peter mit einem Heber (64.).

Nagasato profitiert erneut von Todua-Patzer
Doch die Russinnen machten Potsdam ein weiteres Geschenk: Nach einer Göransson-Flanke konnte Todua erneut den Ball nicht fixieren, wieder war Nagasato zur Stelle und schob zum Endstand von 3:0 ein (77.).

Rossiyanka kam einem Ehrentreffer nur noch einmal nahe, doch Potsdams Torhüterin Alyssa Naeher war bei einer gefährlichen Ecke von Olga Petrova auf der Hut (79.).

Halbfinale Mitte April
Die Halbfinalspiele der UEFA Women’s Champions League werden Mitte April ausgetragen. Die beiden deutschen Teams müssen am 14./15. April zunächst auswärts spielen. Der 1. FFC Turbine Potsdam reist zu Olympique Lyonnais, der 1. FFC Frankfurt tritt bei Arsenal LFC an. Eine Woche später werden am 21./22. April dann die Rückspiele ausgetragen. Das Finale findet am Donnerstag, 17. Mai, im Münchner Olympiastadion statt.

UEFA Women’s Champions League, Halbfinale (14./15. und 21./22. April)

1. Halbfinale: Olympique Lyonnais – 1. FFC Turbine Potsdam
2. Halbfinale: Arsenal LFC – 1. FFC Frankfurt

UEFA Women’s Champions League, Finale (17. Mai, Olympiastadion, München)
Sieger 1. Halbfinale – Sieger 2. Halbfinale

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

43
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
43 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
spoonmanhanahMikaDetlefJan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andreas
Andreas

Herzlichen Glückwunsch Turbine Potsdam!

Beide deutsche Mannschaften im Halbfinale und auch noch mit dem gleichen Rückspielergebnis. Potsdam musste natürlich nicht mehr zittern, insgesamt sehr souverän. Das wird ein sehr spannendes Halbfinale gegen Lyon. Als deutscher Fussballfan freue ich mich sehr, dass es beide Teams geschafft haben.

xXx
xXx

Zum Kopf schütteln der Auftritt von Turbine Potsdam. Klar wurde der Gegner die ganze Zeit dominiert und nen 3:0 sieht souverän aus, aber was Turbine (aus Mangel an Konzentration??) für Chancen liegen gelassen hat, dass gibts ja gar nicht. SOO wirds im Halbfinale gegen Lyon nix zu holen geben, denn darauf, dass sich Lyon die Bälle selber ins Tor legt, kann man sich nicht wirklich drauf verlassen.

Nachdem ich jeweils Hin- und Rückspiel von den Viertelfinals spielen von Turbine und Frankfurt gesehen habe, würde ich STAND JETZT darauf tippen, dass es ein CL-Finale gänzlich ohne deutsche Beteiligung geben wird.

DAWIDenko
DAWIDenko

Glückwunsch zum endgültigen Weiterkommen.
Die wichtigen Spiele sind jetzt alle souverän bewältigt.( Rossyanka, Wolfsburg, Rossyanka)
Und Turbine kann auch in der zweiten Halbzeit Tore schießen, wenn scheinbar hier die russische Torfrau ein wenig Unterstützung brachte.
Schön aber für Yuki wieder getroffen zu haben.

Mika
Mika

Ich muss hier mal Antonia Göransson hervorheben. Wie sie zur Zeit dribbelt und um die Abwehrspieler herum rennt ist einfach genial. Und was sie für eine Laufleistung bringt: Sie sprintet da praktisch die ganzen 90 Minuten lang hin und her und ist in der Offensive und Defensive konstant zur Stelle. Schade für sie, das sie mit den Torschüssen so ein Pech hatte. Das Tor hätte sie echt verdient.

Zum Schluss war sie sichtlich müde und auch leicht angeschlagen. Von daher verstehe ich nicht, warum sie nicht ausgewechselt und geschont wurde.

Lusankya
Lusankya

xXx: Ich stimme dir zu, dass Turbine reihenweise sehr gute Chancen hat liegenlassen, aber davon darf man nicht auf ein Spiel gegen Lyon schließen. Das Spiel war zu Halbzeit bereits gegessen und sicher nach Hause geschaukelt, da ist es klar, dass die Konzentration leidet. In solchen Situationen schließen die meisten Vereine die Angriffe nicht mehr mit der nötigen Sorgfalt ab. Das ist kein Turbinespezifisches Problem und das ist auch nicht so einfach auf die nächste Runde gegen Lyon übertragbar. Ich sehe auch nicht dein Problem mit Frankfurt. Klar haben sie auswärts bisher keine guten Leistungen in der CL gezeigt und… Weiterlesen »

Mika
Mika

Die Tore von Yuki waren schon lustig. Welch Ironie, dass sie aus all den hart erkämpften Chancen keine macht und ihr dann der Ball gleich zwei Mal so vor die Füße fällt. Die Fußballgötter meinen es wohl gut mit ihr. Hoffentlich ist da jetzt der Knoten geplatzt.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Dort wo Licht ist, ist auch Schatten, aber zuallererst meinen Glückwunsch für´s Erreichen der Zielstellung Halbfinale! Im Großen + Ganzen hat xXx schon meine Meinung kundgetan, so kann man gegen den HF-Gegner Lyon nicht spielen und ob es gegen die SGS reicht, muss sich auch erst noch zeigen. Das Hinspiel habe ich nämlich noch so einigermassen im Hinterkopf. Gut, Lyon hat gegen Bröndby auch keine Bäume ausgerissen, aber wenigstens waren es allesamt eigene, herausgespielte Treffer und keine Geschenke. Das Hinspiel hat mir vom Zusammenspiel und in der Harmonie des Spielaufbaus auch um einiges besser gefallen als das heutige, und da… Weiterlesen »

Hangovercity Chaostage
Hangovercity Chaostage

Yeah, Glückwunsch an Potsdam. War eine Freude für mich zuzuschauen (ungeachtet der dürftigen Chancenverwertung, aber sehe das nicht so drastisch wie einige Vorredner hier). Zuletzt möchte ich anmerken, dass es unverhältnismäßig ist den Sturm (insbesondere Yuki, die 2 Überraschungschancen sicher verwertet hat!) hier so negativ zu bewerten, zumal andere Turbinen den sicheren Abschluss ebenfalls nicht gefunden haben, dazu zähle ich beispielsweise auch eine hammerstarke Toni, die das 4:0 mehrmals unglücklicherweise vergeben hat. Also nicht immer auf dem Sturm rumhacken, die ärgern sich schon genug selber über die verpassten Chancen. Jetzt souverän weiter in der Buli… ich bin zuversichtlich!

frosti
frosti

Vom Spielerischen und der bisherigen Stärke der Mannschaften her wird das wahre Finale nunmehr im Halbfinale zwischen Lyon und Turbine ausgetragen. War Frankfurt im letzten Jahr zweifellos – rein spieltechnisch – besser als Potsdam, so läuft in diesem Jahr der Ball wesentlich schneller und flüssiger durch die Reihen der Potsdamerinnen. Im Vergleich zum Auftritt der Frankfurterinnen gestern war Turbine spielerisch um eine Klasse besser – und dies mutmaßlich gegen einen stärkeren, wenn auch wenig eingespielten Gegner. Katastrophal ist aber weiterhin die Chancenausbeute von Potsdam. Eigentlich sind alle 5 Tore gegen Rossiyanka nur mit kräftiger Mithilfe des Gegners zustande gekommen. Selbst… Weiterlesen »

H2O
H2O

Auch von meiner Seite Glückwunsch zum Sieg!

Meiner Meinung nach braucht man vor OL keine Bange haben. Das ist eine gute, aber keine Übermannschaft.

Wenn man konzentriert spielt, sich keine Schlüsselspielerin verletzt und nicht zu viel Pech hat, dann sollte Potsdam nach zwei Spielen in die nächste Runde einziehen.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Na, dann will ich mal hoffen, dass Deine Freude nach dem Halbfinale genauso oder gar noch größer ist, so wie Du Dich hier reinhängst und kritische Einschätzungen mit Rumhacken verwechselst etc!
Schlimmstenfalls sind dann eben Hangdownvillage Chaostage angesagt, aber das muss Du dann eben aushalten (wie kann man übrigens Englisch und Deutsch so kombinieren, tss, tss, tss)! Erinnert mich irgendwie an Raabs Bundesvision Songcontest…

hanah
hanah

Yuki Nagasato 😛 Ich hab ein Autogramm ;-)Glückwunsch Potsdam;-)

Pudel
Pudel

Glückwunsch zum Sieg

Dafür das Rossyanka Zuschauerprobleme hat fande ich die Anzahl heute recht groß..denke mal das sollten auch so um die 2000 Zuschauer gewesen sein.
Alex Singer ist für mich noch immer etwas unbeholfen ,wie sie über den Platz stolpert schaut immer so aus als ob Alex nicht genau weiß was sie machen soll.

Ich bin für eine Alex Singer Diskussion 🙂

Hangovercity Chaostage
Hangovercity Chaostage

An Schenschtschina Futbolista: Ja, hoffe auch, dass die Freude anhält. Danke im Übrigen, dass ich deine Hoffnung mitbekomme, das wär doch nicht nötig 😉 Ich muss zugeben, dass ich durch das kleine Wort „hier“ wohl den starken Eindruck hinterlassen habe, dass ich speziell die vorrigen Kommentare nicht gutheiße. Das „hier“ bezog sich vielmehr auf einige Kommentare zu anderen Beiträgen auf facebook zum Thema. Ich habe mit keinem Wort explizit deinen Kommentar gemeint, aber ich scheine dich ja ganzschön provoziert zu haben, wenn du schon unangebrachterweise meinen Benutzernamen ins Spiel bringst, der nebenbei bemerkt nur mir gefallen muss. Den Hintergrund des… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Pudel
Der Eintritt zum heutigen CL-VF-Spiel war frei! 😉

Auf dem Rossiyanka-Plakat steht nämlich:

ВХОД СВОБОДНЫЙ!

Könnte das Deine Feststellung u.U. erklären? 🙂

FFFan
FFFan

@ xXx: „Nachdem ich jeweils Hin- und Rückspiel von den Viertelfinals spielen von Turbine und Frankfurt gesehen habe, würde ich STAND JETZT darauf tippen, dass es ein CL-Finale gänzlich ohne deutsche Beteiligung geben wird.“ Um das beurteilen zu können, hättest du zumindest auch noch Viertelfinalhin- und rückspiele von Arsenal und Lyon anschauen müssen. @ dawidenko: „Die wichtigen Spiele sind jetzt alle souverän bewältigt.( Rossyanka, Wolfsburg, Rossyanka)“ Mit einer solchen Einstellung wäre ein Punktverlust in Essen-Schönebeck vorprogrammiert. Das nächste Spiel ist immer das schwerste – und das wichtigste! @ frosti: „Vom Spielerischen und der bisherigen Stärke der Mannschaften her wird das… Weiterlesen »

Mika
Mika

@Pudel: Ok, Singer Diskussion. Warum nicht. Für mich war da eine Szene im Wolfsburg Spiel ausschlaggebend. Da ist Alex neben einer Gegenspielerin hergelaufen, hat sich aber nicht in den Zweikampf mit ihr getraut. Das hat Peter dann mitbekommen, und ist an Alex vorbei um der Gegenspielerin den Ball abzunehmen, so von wegen „wenn du den Job nicht tust, dann muss ich halt ran.“ Da muss sie sich wohl etwas veräppelt gefühlt haben, aber seitdem wird sie immer selbstbewusster und sicherer. Es ist halt ein Lernprozess, bei Turbine zu spielen. Und in diesem Fall war es Peter, die ihr gezeigt hat:… Weiterlesen »

Krissi
Krissi

Herzlichen Glückwunsch Potsdam!!! Supi! Habe das Spiel zwar auch nicht schauen können (werde nur nachher die Zusammenfassung auf Eurosport schauen) – aber wie gestern schon beim Frankfurt-Spiel angemerkt: 3:0 spricht doch eine deutliche Sprache. Insgesamt: Glückwunsch an beide FFC’s. Das werden aber hochinteressante und bestimmt sehr spannende Halbfinals – ich finde es auch gar nicht so schlecht, dass Potsdam jetzt 2 Mal gegen Lyon spielt, davon kann man, mE, mehr ableiten als von einem Spiel 🙂 Es wäre sooo super, wenn Potsdam UND Frankfurt ins Finale kämen, aber das sind doch jetzt schon ganz schön harte Brocken, die da kommen…… Weiterlesen »

Ramona Lippoldt
Ramona Lippoldt

Also potsdam eine schlechte leistung zu unterstellen ist schon echt hart. potsdam hat nur ein tor gebraucht um alles perfekt zu machen. also wieso sollten sie sich doll anstrengen. gegen lyon wirds was ganz anderes sein. da kann man nur mit kampf bestehen und das kann potsdam das haben sie die letzte zeit ja wohl genug bewiesen. sie waren mehr als nur dominant die russinnen hatten keine wirkliche chance. und dann kommt eben auch mal glück im abschluss dazu aber auch das mussten sie sich erarbeiten. also seh da keine probleme gegen lyon da müssen andere teams eher angst haben

mas
mas

Tolles Spiel. Taktisch genau richtig, toller Einsatz und das Glück des Tüchtigen – auch Hilfe des Gegners genannt 🙂

Und wenn ich an die Zukunft denke, freu ich mich schon auf Vidarsdóttir. War ja der erste Einsatz, oder täusche ich mich? (in der Halle ist was anderes) …kann mir gut vorstellen, was da noch kommt 🙂

Danke