Zwei Monate Pause für Tabea Kemme

9

Die angehende Nationalspielerin Tabea Kemme ist derzeit nicht gerade vom Glück verfolgt. Beim 2:0-Sieg gegen den WFC Rossiyanka im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League zog sie sich eine Schulterverletzung zu.

Nach einem Kopfballduell mit der Schwedin Sofia Jakobsson in der 80. Minute fiel Kemme unglücklich und zog sich an der rechten Schulter eine luxierende Eckgelenksverletzung zu. „Insgesamt muss mit einem Ausfall von etwa zwei Monaten gerechnet werden“, so Turbines Teamarzt Dr. Michael Lehnert.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 19.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

9 KOMMENTARE

  1. ‚Tabi‘ ist in dieser Saison ein richtiger Pechvogel. Eine Verletzung nach der anderen. Mit dem Natio-Debut hat es dadurch auch nicht geklappt.

    Auf jeden Fall gute Genesung!

  2. @ Markus Juchem: Vielen Dank für diese Veröffentlichung.

    Gute Genesungswünsche auch von mir.
    Tubby war gestern sehrr stark und kompromisslos in den Zweikämpfen. Eine besipielhaft engagierte Leistung von ihr. Wenn man bedenkt,auch nach ihrer Zwangspause.
    Die Umstellung vom Mittelfled in die Abwehr hat sie diese Saison hervorragned umgesetzt. Gut für den Verein, dass sie vor kurzem erst bis 2014 verlängert hat. Wenn sie nicht dabei, was diese Saison leider häufiger vorkam, fehlt in der Mannschaft irgend- etwas an Entschlossenheit.

  3. Gute Besserung Tabea! Du wirst Potsdam in den nächsten Spielen bestimmt fehlen, schon alleine wegen dem Kampfgeist. Aber, sehe ich das falsch oder ist Sofia Jakobsson gestern bei einigen Zweikämpfen ziemlich ruppig gewesen?

  4. @Steffen: mag ja sein, aber mir schien es doch ein bissel zu viel des Guten – aber wie gesagt, kann ja sein, dass ich es zu verbissen sehe 😉

  5. @Krissi,
    Fußball wird in Skandinavien etwas anders „zelebriert“ als in Germany!!! 😉
    In der Bundesliga pfeifen die Schiris (meistens) zu pingelig, und deshalb sind viele dann entsetzt, wenn es international ordentlich was auf die Socken gibt!!!

    Als sich TONI dann um ihre Landsfrau kümmerte, sah man deutlich, daß auch unsere Schwedin ordentlich austeilen kann!!!
    Der Kommentator nannte dies „schwedisch Wrestling“!!! 😉

Comments are closed.