Babett Peter wechselt zum 1. FFC Frankfurt

75

Nach der Verpflichtung von Simone Laudehr und Bianca Schmidt wechselt auch Nationalspielerin Babett Peter zum 1. FFC Frankfurt.

Die Spielerin kommt vom 1. FFC Turbine Potsdam und erhält einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015.

Babett Peter erklärt: „Die Würfel sind gefallen und damit die Entscheidung für den 1. FFC Frankfurt! Ich habe mit Turbine Potsdam in den vergangenen sechs Jahren sehr viel erreicht und werde die Zeit in sehr guter Erinnerung behalten. Trotz meiner frühen Entscheidung werde ich bis zum Sommer Vollgas für Turbine geben und hoffentlich den Meistertitel und die Champions League gewinnen. Doch dann freue ich mich darauf, eine neue Herausforderung anzunehmen.“

Babett Peter
Babett Peter (re.) sucht eine neue Herausforderung © Zetbo / Framba.de

Optimale Bedingungen
Und sie erklärt weiter: „Der 1. FFC Frankfurt bietet mir für meine weitere sportliche und persönliche Entwicklung optimale Bedingungen und ich möchte ein Teil dieses sehr guten Gesamtkonzeptes werden. Ich bin sehr erleichtert, dass jetzt meine Entscheidung für das neue Umfeld in Frankfurt gefallen ist und ich freue mich auf viele neue Erfahrungen beim FFC!“

Große Freude in Frankfurt
FFC-Manager Siegfried Dietrich sagt: „Wir freuen uns riesig, dass sich Babett Peter trotz verschiedenster Überlegungen bei ihrer Neuorientierung für den 1. FFC Frankfurt entschieden hat. Babett zählt mit ihren konstant herausragenden Leistungen und ihrer starken Persönlichkeit nicht nur zu den fest etablierten deutschen Nationalspielerinnen, sondern gehört auch auf der internationalen Bühne zu den Top-Defensiv-Akteurinnen der neuen Frauenfußball-Generation.“

Dietrich meint weiter: „Begeistert sind wir, mit welchem Engagement sich Babett Peter als Führungsspielerin präsentiert. Sie wird mit ihren sportlichen Qualitäten, ihrer Flexibilität auf allen Defensiv-Positionen und mit ihrer Beidfüßigkeit für die Weiterentwicklung unseres Teams einen großen Mehrwert darstellen.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

75
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
75 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
41 Kommentatoren
PaulineFFFanSokratesballanderbe Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ramona Lippoldt
Ramona Lippoldt

haben nichts anderes erwartet

Ralf
Ralf

Siggi und sein Streben nach Besitz – eklig!
Und wieder überzeugen Sie durch einfaches Einkaufen statt Ausbildung.

Vielen Dank für das Zerstören der Liga, Herr Sprecher der Bundesliga.

Auch an den VfL – ich hoffe,dass das euch irgendwann dermaßen auf die Füße fliegt.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Sie hätte jedem Team der Welt gut zu Gesicht gestanden!
Schade für Turbine zwar, aber so ist halt der Lauf der Dinge.
Hoffentlich geht die Suche nach Ersatz relativ zügig und problemlos vonstatten, damit baldigst wieder Ruhe ins Team/Umfeld einkehrt.

Dir, Babett, danke für viele erfolgreiche Turbinejahre und alles Gute weiterhin, auch wenn´s bei Erzfeind ist! 😉

Iche
Iche

🙁 *schnief* *heul*

Quentine Caldo
Quentine Caldo

Sie wollte doch ins Ausland? Tja,manchmal ist die Ferne doch so nah 😉

Ramona Lippoldt
Ramona Lippoldt

so viel zum thema das ausland reizt

Winter
Winter

Ist denn Frankfurt schon das Ausland, da wo es eigentlich hingehen sollte?

Franzi Stowasser
Franzi Stowasser

….

Ramona Lippoldt
Ramona Lippoldt

bin mal gespannt welche potsdamerin sich auch durchsetzen kann von den dreien die gewechselt sind

Al Strapone
Al Strapone

ob es einem gefällt oder nicht, sidi ist wohl nicht allein dafür verantwortlich, wer unterschreibt und wer nicht. schließlich sind es in letzter instanz die spieler selbst, die eine entscheidung treffen und ihre unterschrift unter die verträge setzen. wer also meint den ffc und sidi zu bezichtigen sie zerstörten damit die liga, muss wohl oder übel auch dem spieler die schuld an der zerstörung geben. macht ja aber keiner. da wird gesagt „ich kann es gut verstehen, dass sie zum ffc wechselt“ oder „plausible entscheidung. dann wird sie wenigstens endlich annähernd entsprechend für ihre leistung entlohnt.“ warum sagt denn keiner… Weiterlesen »

speedcell
speedcell

langsam ist es wirklich lächerlich. ich bin mal gespannt wie frau neid ihre nominierungen begründen wird,wenn die hälfte der natio spielerinnen nur auf der bank sitzt.

Michele
Michele

Es gibt viele Transfers des FFC, wo ich mich wirklich nicht freue. Aber das Babs nach Frankfurt kommt, finde ich echt großartig. Sie wird unserer Abwehr sehr viel Stabilität verleihen. Herzlich Willkommen in Frankfurt, Babett!

Antje
Antje

@winter: Kein anderes Land, dafür eine andere Welt. Sorry, aber für mich hat das nichts mit Herausforderung zu tun. Das sind ausgelatschte Pfade, auf denen immer mit dem gleichen Brotkrumen gelockt wird. Dass die zwei Freundinnen zusammenklüngeln und den Weg gemeinsam gehen, finde ich schon fast sympathisch, doch es ist vorhersehbar, wie es endet. Und obwohl Frankfurt so viele tolle Spielerinnen hat, macht es mir den Verein (bzw. das Management) absolut unsympathisch, denn mit diesem GeMache, EingeKaufe, und der Zentrierungen der Talente, zerstören SiGi und Mitläufer den Frauenfußball in Deutschland. Zumindest sehe ich darin große Gefahren. Diese sogenannten Pressemitteilungen sind… Weiterlesen »

Andreas
Andreas

@Ralf: Sorry, aber dieser Kommentar ist total daneben. Das ist wohl kaum die Schuld des 1. FFC Frankfurt, dass es in der Bundesliga zu wenig gute Vereine gibt, zu denen die Top-Spielerinnen wechseln können/wollen. Immerhin kommt ja nun mit Wolfsburg eine weitere gute Adresse hinzu. Ich verstehe, dass die Turbine Fans traurig sind, vielleicht auch weil wahrscheinlich die Trauben in der nächsten Saison nicht ganz so hoch hängen werden, aber das auf diese Weise zu äußern ist m.M.n. neben der Spur. Dafür dem Frankfurter Boss Zerstörung der Bundesliga vorzuwerfen geht doch meilenweit an der Sache vorbei. Mehr will ich dazu… Weiterlesen »

Fußballmama
Fußballmama

Es freut mich persönlich dass ich die Spielerinnen jetzt alle noch sehen kann , da sie der Bundesliga erhalten bleiben , und gleichzeitig spare Ich mir Geld, muss mir ja jetzt nicht mehr die Natio anschauen es reicht wenn ich Spiele des FFC sehe.Vorausgestzt dass sie auch spielen …..

Gibt es den schon infos wer Frankfurt verlässt ?

Tippe mal schwer dass Kleiner, Landström , Lewandowski und Thunebro gehen .

Ob Ali Krieger nochmal für den FFC spielt …… würds mir wünschen .

Winter
Winter

…übrigens ist der 1. FFC Frankfurt auch dabei, den Papst exclusiv zu verpflichten. Mit Hilfe des göttlichen Beistandes soll es gelingen, auch den Segen von ganz oben zu erhalten, um endlich wieder nach Jahren, den Anschluss an die internationale europäische Spitze zu schaffen . Wie aus kirchlichen Kreisen berichtet wurde, sieht der heilige Vater das als nächsten und wahrscheinlich auch letzten Schritt in seiner Karriere. Das Kirchenoberhaupt erhält ein Vertrag bis zum Lebensende, ist natürlich tief überzeugt vom Gesamtkonzept und hält den ganzen Laden noch zusammen, bis dieser unter der Last des Geldes und der sogenannten Macher endgültig zusammenbricht. Dazu… Weiterlesen »

Ramona Lippoldt
Ramona Lippoldt

was ich nicht nachvollziehen kann ist.. warum wurde nicht gleich verkündet das babs und bianca kommen? hatten wohl angst das es falsch ankommen könnte.. einfach nur verlogen das … vom ffc

Michele
Michele

@Fußballmama

Ich denke, mit deinen Namen, liegst du schon ganz gut. Landis fühlt sich beim FFC nicht wohl und auch Thunis kommt mit ihrer Reservistenrolle gar nicht klar. Kleiner wird wohl auch gehen. Sie hat ja seit mehr als einem Jahr kein Spiel mehr bestritten. Wenn Ally nach ihrem Kreuzbandriss hoffentlich wieder zurückkommt, wird sie ihre Spiele machen. Gina möchte wieder zurück in die USA.

speedy75
speedy75

Das Ausland scheint also mittlerweile auch schon in Frankfurt zu liegen.

Bin sehr gespannt wie viel Rotation das nun im Kader des FFC bedeutet, da werden sich wohl einige überrascht auf der Bank wiederfinden.

Ob das für die Bundesliga bzw. Natio langfristig so förderlich ist wenn sich die Nationalspielerinnen auf nur 2 Vereine konzentrieren?

Ralf Wolfram
Ralf Wolfram

Ich find die Entscheidungen der Spielerinnen in ihrem Sinn vollkommen richtig. Und jede Spielerin weiss, auf was sie sich einlässt wenn sie nach Frankfurt wechselt, dass da auch die Ersatzbank auf sie warten kann. Aber die Spielerinnen haben ja eine super Ausbildung hinter sich, welchezu gut für ne Ersatzbank ist. Es ist erschreckend zu lesen, dass hier dem Dietrich die Schuld gegeben wird. Der Vertrag ist doch nur gültig mit der Unterschrift der Spielerin. Hätte TP en Spielerinnen ein ähnliches Angebot unterbreitet, hätten die Spielerinnen auch die Möglichkeit gehabt auf diesem Papier zu unterschrieben.Aber bei TP setzt man ja auf… Weiterlesen »