EM-Quali: Bangen um Angerer und Bajramaj

Von am 10. Februar 2012 – 16.19 Uhr 10 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf muss im EM-Qualifikationsspiel in der Türkei am kommenden Mittwoch (ab 16 Uhr in der ARD) möglicherweise ohne Nadine Angerer und Fatmire Bajramaj auskommen.

Bilder vom Leistungstest der Nationalmannschaft

Längert nachnominiert
Die Torhüterin plagten beim Leistungstest in Frankfurt Probleme im Knie, die durch eine Sehnen-und Schleimbeutelentzündung veursacht wurden. Ihr Einsatz in Izmir steht auf der Kippe. Bayern Münchens Torhüterin Kathrin Längert wurde sicherheitshalber nachnominiert.

Gehirnerschütterung bei Bajramaj
Unklar ist auch, ob Bajramaj nach ihrer am Mittwoch im Testspiel gegen Stabæk FK erlittenen Gehirnerschütterung mitwirken kann. Nur falls eine abschließende Untersuchung am Sonntag erfolgreich ausfällt, wird sie zur Mannschaft nachreisen, die bereits am Samstag die Reise in die Türkei antritt.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »