Turbine-Spielerinnen posieren für Jahreskalender

Von am 21. September 2011 – 15.29 Uhr 11 Kommentare

Die Spielerinnen von Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam sind in dieser Woche vor dem Topspiel beim VfL Wolfsburg (Sonntag, 25. September, 14 Uhr) auch neben dem Platz gefragt.

Auf dem Gelände des Filmparks Babelsberg finden die Aufnahmen für die Motive des Turbine-Jahreskalenders 2012 statt. Das heißt für die Spielerinnen: Kostümieren, schminken und Action.

Isabel und Monique Kerschowski

Isabel (li.) und Monique Kerschowski posieren in der Kulisse des Sandmann-Hauses im Filmpark Babelsberg © 1. FFC Turbine Potsdam

Anzeige

Bekannter Filmpark
Mit seinem umfangreichen Reservoir an Kulissen und Sets hält der über die Grenzen Potsdams bekannte Filmpark Babelsberg zahlreiche Motive bereit, in denen die „Turbinen“ in verschiedenen Kostümen in Szene gesetzt und abgelichtet werden.

Freundschaftliche Verbundenheit
Zustande kam die Zusammenarbeit zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem Filmpark Babelsberg aufgrund der langjährigen Freundschaft von Turbine-Trainer Bernd Schröder und Friedhelm Schatz, Geschäftsführender Gesellschafter des Filmparks Babelsberg.

Weitere Spielerinnen vor der Kamera
Die beiden Zwillingsschwestern Isabel und Monique Kerschowski standen bereits vor der Kamera, am Freitag folgen Anna-Felicitas Sarholz, Ann-Katrin Berger, Patricia Hanebeck und Jennifer Zietz auf dem Stuntshow-Areal im Vulkan des Filmpark Babelsberg.

Jetzt lesen
MSV Duisburg verlängert mit Thomas Gerstner und Lisa Makas

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »