Sarholz erleidet Mittelfußbruch

Von am 5. Juli 2011 – 8.41 Uhr 22 Kommentare

So hätte sich Torhüterin Anna-Felicitas Sarholz ihren heutigen 19. Geburstag wohl nicht vorgestellt. Statt Ausdauertraining zum Trainingsauftakt humpelte sie am Montag durchs Stadion: Diagnose: Mittelfußbruch.

Dies ergab eine MRT-Unterschung am Montag. Bereits im Champions-League-Finale in London hatte der rechte Fuß der Torhüterin des 1. FFC Turbine Potsdam Probleme bereitet, sie wird nun mehrere Wochen pausieren müssen. Und sie ist nicht die einzige im Turbine-Lazarett, denn auch Kapitänin Jennifer Zietz und Monique Kerschowski müssen nach operativen Eingriffen am Knie derzeit noch kürzer treten.

Trainingsauftakt mit drei Neuzugängen
Doch zumindest kann Turbine-Trainer Bernd Schröder bei seinen drei täglichen Trainingseinheiten schon auf einen Teil seiner Neuzugänge zurückgreifen. Als da wären Torhüterin Ann-Katrin Berger vom VfL Sindelfingen, Chantal de Ridder vom AZ Alkmaar und Patricia Hanebeck vom 1. FC Köln. Antonia Göransson und Genoveva Anonma weilen mit ihren Nationalmannschaften aus Schweden und Äquatorialguinea derzeit noch bei der Frauenfußball-WM.

Vorfreude
„Ich freue mich, dass es losgeht“, sagt Hanebeck, die dem Mittelfeld der Potsdamerinnen in der kommenden Saison die Kreativität verleihen soll. De Ridder freut sich: „Hier in Potsdam kann ich noch viel dazu lernen.“ Und auch Berger will den Kampf mit Sarholz aufnehmen. „Ich habe schwere Konkurrenz, aber ich liebe den Konkurrenzkampf, durch den wir uns beide entwickeln können.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

22 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Deine beiden jungen Wilden, Detlef, rechne ich eigentlich zu den Wechselunwilligen, trotzdem wären sie selbstverständlich eine Wahl aus der Kategorie „1st class“!
    Bei beiden Letztgenannten hast Du mich auf´m falschen Fuss erwischt…

    Aber weshalb Erika lassen? Beim FC Santos kann man´s doch nicht wirklich auf Dauer aushalten. Diese Einseitigkeit bei den Ergebnissen kann keiner Spitzenspielerin endlosen Spass bereiten. 😉

    (0)
  • ballander sagt:

    wunderschöne fotos von den bauarbeiten im karli.
    heute nachmittag wird der rasen fertig – so ein schönes grün 🙂
    nur die rasenheizung fällt flach, weil der bau teurer geworden ist als geplant, unter anderem wegen der asbestbelastung des alten gebäudes. und die flutlichtanlage hat der sv babelsberg 03 immer noch auf der to-do-list…

    (0)