Ketelaer gibt Platz 4 als Zielsetzung aus

Von am 1. Juni 2011 – 11.30 Uhr 72 Kommentare

Marco Ketelaer, ab dem 1. Juli neuer Cheftrainer beim FCR 2001 Duisburg, spricht im Interview über seine ersten Monate als verantwortlicher Trainer, über die Kaderplanung, seine Spiel-Philosophie und anspruchsvolle Ziele.

Die abgelaufene Saison sei unter dem Strich „sicherlich eine Enttäuschung“ gewesen, da der angepeilte Titel nicht erreicht wurde, erklärte Ketelaer im Gespräch mit dem FCR-Medienbeauftragten Rainer Zimmermann. Doch man habe zumindest das Halbfinale der Champions League erreicht, wo der 1. FFC Turbine Potsdam den „entscheidenden Tick“ voraus gewesen sei.

An der Physis arbeiten
Nach und nach soll seine Elf immer mehr Ketelaers Handschrift erhalten. „Das heißt: Kombinations-Fußball und Spielkontrolle gepaart mit der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen; aus meiner Sicht garantiert das System mit der Raute im Mittelfeld die Umsetzung meiner taktischen Ausrichtung. Ganz wichtig ist für mich neben dem Spielsystem zudem, dass wir physisch zulegen und geschlossen auftreten.“

Anzeige

Laudehr, Wensing und Popp wollen bleiben
Hinsichtlich der Kaderplanung für die kommende Saison erklärt Ketelaer: „Einige Spielerinnen suchen halt eine neue Herausforderung und Femke Maes sowie Annemieke Kiesel beenden bekanntlich leider ihre Karriere. Aber unser Kader ist trotzdem sehr gut aufgestellt: Simone Laudehr, Luisa Wensing und Alexandra Popp haben gerade noch einmal bekräftigt, dass sie dem FCR erhalten bleiben, auch weitere Leistungsträger tendieren zu einem Verbleib. Darüber hinaus haben Stammkräfte wie Kozue Ando und Marina Himmighofen ihre Verträge verlängert. Junge Kräfte aus den eigenen Reihen streben nach vorn und vervollständigen den Kader.“ Ob Nationalspielerinnen wie Inka Grings, Sonja Fuss, Annike Krahn oder Uschi Holl bleiben werden, scheint aber offenbar fraglich zu sein.

Marco Ketelaer

Ist zuversichtlich für die kommende Saison: Marco Ketelaer © FCR 2001 Duisburg

Jetzt lesen
Bayer 04 Leverkusen verlängert mit Henrietta Csiszár und Merle Barth

Suche nach Verstärkung in der Abwehr
Dennoch ist Ketelaer überzeugt, dass der Kader gut aufgestellt ist.  „In Angriff und Mittelfeld sind wir meiner Meinung nach gut besetzt und haben mit Jackie Groenen zusätzlich eine junge talentierte Spielerin verpflichtet; in der Abwehr könnte ich mir noch den einen oder anderen Neuzugang vorstellen, um hier breiter aufgestellt zu sein, Verhandlungen laufen. Neben der gewünschten Qualität gehören auch die Attribute jung und hungrig zum Anforderungsprofil. Das entspricht ja auch unserer Philosophie, zukünftig neben den gestandenen Eckpfeilern auf junge Spielerinnen zu setzen.“

Trainingslager auf Borkum
Ab dem 4. Juli sollen in der sechswöchigen Vorbereitung die Grundlagen für die neue Saison gelegt werden. „Es wird eine Phase für die physischen Grundlagen geben, dann wird an der Festigung der Spielausrichtung und der Taktik gearbeitet und letztlich an der nötigen Frische und Spritzigkeit. Testgegner richten sich dann nach der Intensität der Trainingsinhalte aus. Kurz vor Saisonbeginn ist ein fünftägiges Trainingslager auf Borkum geplant, so dass wir dann bestens gerüstet am 21. August starten können.“

Top-Vier-Platz angepeilt
Ein Platz unter den besten vier Teams der Bundesliga hält er für realistisch. „Natürlich erscheint Frankfurt auf dem Papier fast übermächtig, Potsdam wird auch wieder ein traditionell starkes Team aufbieten und Wolfsburg verstärkt sich ja derzeit fast täglich. Trotzdem: Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit unserer Mannschaft zum Saisonende im ersten Drittel der Tabelle landen werden.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

72 Kommentare »

  • laasee sagt:

    @Ralf

    Okay.

    All is good.

    (0)
  • Ralf sagt:

    @laasee

    Thumbs up!

    (0)
  • sisyphos sagt:

    @ laasee: We won’t get to terms anyway. I didn’t say I wouldn’t have liked her (I did, for many years, believe me) or I won’t appreciate what she has done for German soccer or especially FCR – by an average of 20 goals per season in BuLi, cups not included, she is absolutely outstanding regarding the last 15 years. Concerning that, she’s a real phenomenon. But that is only data, not regarding things going on in contact. Concerning her social intercourse (let me avoid ‚handling‘ 😉 ) with young players (and not only them) you can’t really talk about debonair. Ask ‚em – I’ve heard it, and I’ve witnessed it. Soccer isn’t only scoring.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @NCB,
    Du verplanst einfach Gelder, die gar nicht da sind in Duisburg!!!

    Falls Inka wechseln sollte, und noch eine ordentliche Summe für den FCR dabei herausspringt, dann könnte man nächste Saison zumindest die Gehälter der anderen Löwinnen sicher bezahlen!!!
    Denn ohne die Gelder aus DFB-Pokalfinale und/oder CL-Finale, werden ansonsten wahrscheinlich einige Verträge zwangsweise (wegen Geldmangel) aufgelöst werden müssen!!!

    Für SONJA ist eigentlich alles schief gelaufen, was hätte schief gehen können!!!
    Sie kommt wegen der WM und wegen MVT zurück nach Duisburg!!!
    Dann ist zuerst MVT weg, und nun auch noch der WM-Platz!!!
    Zu allem Überfluß ist der FCR in einer gewaltigen finanziellen Klemme, sodaß gar nicht sicher ist, ob er sich ihre Dienste noch weiter leisten kann???

    Also erst mal abwarten!!!

    (0)
  • sisyphos sagt:

    Warum muss (m)ein Kommentar mehr als 50 Minuten auf Freischaltung warten, wenn andere zugelassen und dann doch wieder gelöscht werden? Das gilt mal als allgemeine Frage.

    (0)
  • Ralf sagt:

    @sisyphos

    Weil Nora & Markus Spaß haben wollen! 😉

    (0)
  • laasee sagt:

    @Detlef

    I think you are correct.
    The main problem at FCR appears to be financial.

    The new coach only gets a contract until June 2012.
    So how can a coach start to develop a new young team if he only has a 12 month contract?

    It does not makes sense.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Sisyphus

    „(let me avoid ‚handling‘ )“

    Not a class comment!!

    (0)
  • Ulf sagt:

    England 21
    Necib 18
    Rest der Welt 29

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Das Thema Bresonik beim FCR 2001 Duisburg scheint auch noch nicht durch zu sein:

    https://j.mp/m8Tna0

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Falls OL echtes Interesse an Linda hat, dann sind die 50.000 EUR Ablöse bei geschätzten 7 Mio. EUR Jahresetat für das Frauenteam keine Hürde!

    (0)
  • laasee sagt:

    @SF

    50,000 euros?……Guido Lutz and the FCR men will happily go to Lyon and get the money.

    (0)