Lara Dickenmann flirtet mit Turbine Potsdam

116

Mit ihrem schönen Tor zum 2:0 besiegelte Lara Dickenmann von Olympique Lyonnais am vorigen Donnerstag im Champions-League-Finale den K.o. für den 1. FFC Turbine Potsdam. Doch schon bald könnte sie im „Karli“ auf Torejagd gehen.

„Ja, Turbine hat mich kontaktiert“, bestätigte Dickenmann auf Anfrage offenmütig das Interesse des deutschen Meisters. Nicht erst seit diesem Jahr steht die 25-jährige Schweizerin ganz oben auf dem Wunschzettel von Turbine-Trainer Bernd Schröder. „Ich denke, dass sie einen großen Schritt nach vorne gemacht hat“, so der 68-Jährige. Zuletzt machte sie gleich mit einer ganzen Serie von schönen Treffern von sich reden und empfahl sich nachhaltig für eine Verpflichtung.

Wichtige Traumtore
So erzielte sie etwa beim 1:0-Sieg im Champions-League-Viertelfinale gegen Zvezda-2005 ein Traumtor, ausgerechnet im Finale gegen Potsdam gelang ihr in der 85. Minute ebenfalls ein Treffer der Marke Extraklasse, mit dem sie im Craven Cottage dem Verein den Spaß verdarb, bei dem sie in Zukunft wohl ihre Fußballschuhe schnüren wird. „Das war mehr oder weniger dasselbe Tor, wie wir gegen Arsenal erziet haben. Eugenie hat wie gegen Arsenal eine tolle Flanke hereingeschlagen, der Ball kam perfekt und ich habe ihn mit dem linken Fuß angenommen, erst ist kurz aufgesprungen, dann konnte ich ihn sogar besser nehmen. Und dann habe ich ihn perfekt getroffen.“

Gespräche noch in dieser Woche
„Ich wollte zunächst noch dieses Spiel abwarten, nächste Woche werde ich mich mit den Verantwortlichen in Lyon zusammensetzen und über die Zukunft sprechen“, so Dickenmann am Donnerstag nach dem Champions-League-Finale. Und dann könnte es ganz schnell gehen. „Ich werde es mir sicherlich überlegen, aber mehr kann ich dazu noch nicht sagen.“ Doch ihrem flammenden Plädoyer für die Bundesliga war zu entnehmen, dass die Karten für Turbine nicht schlecht stehen dürften, die heiß begehrte Mittelfeldspielerin nach Potsdam zu lotsen.

Lara Dickenmann
Lara Dickenmann (Foto) liebäugelt mit einem Wechsel in die Bundesliga ©Nora Kruse / ff-archiv.de

Heißer Flirt mit der Bundesliga
„Die Bundesliga ist eine der besten Ligen der Welt und für mich sicherlich ein Thema, weil das Niveau dort sehr hoch ist, in Frankreich ist es vielleicht noch nicht so gut.“ Und sie führt weiter aus: „Jetzt ist auch noch die WM in Deutschland. Ich denke, das nächste Jahr wird auch ein Superjahr für die Bundesliga mit vielen Zuschauern und einer großen Medienpräsenz.“

Schröder verspricht schlagkräftige Turbine-Elf
Und Schröder versprach nach der Niederlage im Craven Cottage wohl nicht ganz ohne Grund, dass trotz der zahlreichen Abgänge auch in Zukunft mit einer schlagkräftigen Turbine-Elf zu rechnen sein wird. „Wir werden in der neuen Saison gut aufgestellt sein, dabei sicherlich einen anderen Stil spielen.“ Einen Stil, den Dickenmann im Mittelfeld zusammen mit Neuverpflichtung Patricia Hanebeck wesentlich prägen könnte.

Kerschowski: „Komplett neue Mannschaft“
Auch die potenziellen zukünftigen Teamkolleginnen haben den Blick bereits fest auf die kommende Saison gerichtet. „Wir haben jetzt vier Wochen Pause, dann geht es von vorne los mit einer komplett neuen Mannschaft“, so Isabel Kerschowski. Und dann wird sie möglicherweise bereits Lara Dickenmann am Luftschiffhafen begrüßen können.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

116
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
114 Kommentar-Themen
2 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
27 Kommentatoren
NCBemmiSpeedcellwaiiyxXx Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
jochen-or
jochen-or

Lara passt vom Spielstil her wunderbar zu Potsdam – energisch, schnell und entschlossen, und ohne großes Gefummele. Da muss man diesen Stil gar nicht so stark ändern. Bekanntermaßen muss ein guter Trainer die Spielart auch nach den Fähigkeiten der vorhandenen Spieler/innen ausrichten. Ich wundere mich sowieso, mit welcher Arroganz immer wieder der aktuelle Potsdamer Stil, der eine (Jugend-)Mannschaft quasi aus dem nichts 2009 an die Spitze Europas gebracht hat, als minderwertig betrachtet/bezeichnet(Kahlert) und auch hier von einigen im Forum als solcher belächelt wird. Sowohl Schröder als auch Neid können diverse Erfolge vorweisen und dies gibt beiden recht und weist sie… Weiterlesen »

sitac
sitac

Nur eine kleine Frage. Was verdient sie in Lyon und wieviel Geld wird sie in Potsdam bekommen. Laut Eurosport-Kommentator hat Lyon einen Etat von 7-8 Mio Euro(!!!). Verzichtet sie möglicherweise der Bundesliga zuliebe auf Geld oder möchte Lyon sie gar nicht behalten?

speedcell
speedcell

@stefan muss man gleich beleidigend werden gegenüber anderen spielerinnen,die für den verein viel geleistet haben ? solche kommentare kann man sich sparen,vor allem wenn sie sich nur auf das äussere beziehen und fakten beinhalten,die du wohl nicht beweisen kannst,ausser wenn du lira persönlich kennst.

dickenmann wäre eine super verpflichtung,die in potsdam wohl mit offenen armen empfangen werden würde. ich würde mich jedenfalls freuen.

Winter
Winter

Das wäre grandios, Turbine macht mit jedem Tag mehr Spaß! …und wer weiß, vielleicht kommt ja Lira auch bald wieder! Ach übrigens Stefan, der Kommentar mit persönlichen Beleidigungen passt hier nicht hin. Lira ist großartig und hat großartiges für Turbine geleistet, dafür danken wir ihr von ganzem Herzen!!!

ballander
ballander

ach, bernde hat eben immer noch ein ass im ärmel 😉 welcome to karli, lara! sie hat so einen süßen akzent, wie man nach dem spiel im cottage hören konnte… neben den fussballerischen qualitäten natürlich, die man hier wohl nicht nochmal betonen muss!

ballander
ballander

@ winter: völlig korrekt! lira ist eine klasse für sich und hat uns im karli viele schöne momente beschert. ich mag ihr temperament und ihren eigenen kopf. neben ihren zauberfüßen natürlich! und ich habe gestaunt, wie professionell sie auf die äußerungen vom schröder reagiert hat (ferngesteuert etc…). sie hat sich nicht provozieren lassen. respekt dafür! das meine ich, auch wenn ich den aussagen von schröder einiges abgewinnen kann und mir vorstellen kann, was er meint, auch wenn er mit seiner polterigen art wieder einige verprellt haben mag. alles gute lira und danke für deinen einsatz für turbine!

laasee
laasee

@sitac

„Laut Eurosport-Kommentator hat Lyon einen Etat von 7-8 Mio Euro(!!!). “

I was surprised when the commentator said that amount of money.
I have seen reports that Lotta Schelin is the top paid player with salary of 120,000 – 150,000 euros.
7-8 Mio Euro seems to be an ‚invention‘ of the commentator.

NCB
NCB

Lara für Lira!!! Also, sie ist meine absolute Lieblingsspielerin. Wenn sie wirklich zu Potsdam kommen würde, dann nicht wegen dem Geld, sondern weil sie erstmal Stammspielerin wäre und weil in Deutschland einfach die Leistung stimmt. Sie scheint genau der entgegengesetzte Stil zu Lira zu sein, hoffen wir, dass es war wird. Und noch ein Kommentar zu Lira: Sie soll sich nicht beklagen, sondern sich mal ein Vorbild an Dickenmann nehmen. Sie hat sicherlich auch nicht erst seit gestern davon gewusst und hat damit trotzdem bis zum wirklich allerletzten Saisonspiel gewartet, bis sie damit rausgerückt ist. Noch ein Pluspunkt für die… Weiterlesen »

NCB
NCB

@laasee:

Glaub ich nicht. Lyon hat in den letzten Jahren soviel in die Frauen investiert, da ist der Etat schon realistisch. Wenn du bedenkst, du musst 20 Spielerinnen bezahlen, dazu noch den ganzen Trainerstab, der auch bei den Frauen von Lyon sehr groß ist, die Kosten für das Stadion usw. usw., da kommt schon einiges zusammen. In Deutschland sind die meisten ja noch Amateure oder max. Halbprofis, die schätzungsweise bei Potsdam so um die 25000-30000 im Jahr maximal verdienen werden.

laasee
laasee

@NCB

Mein Gott!!!
Only 25000-30000 a year.
Then players at Essen, Bad Neuenahr, Jena get even less?

Germany have 5 EM, 2 WM, almost total domination of UEFA Cup/CL – but players at the top club in Potsdam only get 30,000 euros max?
In contrast, Sepp Blatter gets a salary of 1,000,000 – for wearing a suit!

I think that a revolution is needed.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Ist das jetzt Zufall? 😉
SiDi kann seit Bekanntgabe des Potsdamers Interesses an Lara D. ganz schlecht sitzen. Ihm soll nämlich sein eigener Gebissabdruck auf´m Hinterteil prangen. 😀

Lusankya
Lusankya

@laasee
Das mit den 7-8 Millionen € habe ich auch noch von anderen Quellen gehört. In einem englischen Forum hat ein französischer Frauenfußballfan gemeint, Lyon hätte einen Jahresetat von ca. 3-4 Millionen € (was ja immer noch sehr viel ist).

Mini
Mini

ich hab nen deja-vu…:

war da nicht schon mal was mit tore im finale gegen turbine und die folgende saison bei turbine gespielt..iwie kommt mir das bekannt vor 😉

würde mich freuen,wenn diese sympathische junge dame den weg nach potsdam findet.

waiiy
waiiy

Lara kommt auf jeden Fall nicht für Lira, da es ja andere Positionen sind. Im Sturm fehlt immer noch die Alternative. Aber da denke ich ja an Alexandra Popp… Aber Lara wird auf jeden Fall die Durchschlagskraft auf der linken Seite erheblich erhöhen. Da werden sich die beiden Alternativen (Tabbi und Coco) schon so ihre Gedanken machen. Lara wäre ohne Zweifel ein Gewinn. Ist aber auch für mich keine so große Überraschung, nachdem Schröder Zuwachs aus Lyon angedeutet hatte und Lara dort nicht immer gespielt hat auf ihrer Position. Aber ihre Statistik spricht für sich. Ich tippe auf ein 4-4-2… Weiterlesen »

laasee
laasee

@Lusankya

Ja, only 3-4 Mio Euro is very nice.
That amount of money makes SiDi look a pauper!

The one good aspect of Lyon winning the CL is that the Club now get the glory, kudos, recognition etc of being Champions.
Other mens clubs (Arsenal, FC Bayern eg) now look stupid for not properly investing in FF.

The success of the Lyon girls in London has big benefits for the whole club (FF & MF).
Also, it is good for all of French football.
The bosses at Lyon deserve a lot of credit and congratulations.

Tina
Tina

Wow..ich bin begeistert. Fände ich prima, wenn Lara in der Bundesliga spielen würde!! Ist eine tolle Spielerin. Der Vergleich mit Lira hinkt m.E. auch – sie ist ein anderer Typ. Dann müsste schon Necib kommen..die finde ich ähnlich zu Lira.
Und Alex Popp für den Sturm hoffe ich auch schon seit Wochen. Am Liebsten wäre mir ein Wechsel im Doppelpack mit Simon gewesen, aber die hat ja bereits verkündet in Duisburg zu bleiben.

sitac
sitac

Wenn man folgendem Link glauben kann, sind die Frauen von Olympique Lyonnais mit 3,5 Mio Jahresetat geradezu arm gegenüber Potsdam mit 6 Mio Euro.

sitac
sitac

@Markus: Fata morgana von Sportune.fr??? Immerhin scheinen die 3,5 Mio für Lyon und die 12000 Euro/monatlich für Schelin zu stimmen (ebenfalls dem Link zu entnehmen–> „Gourcuff touche 31 fois le salaire de la meilleure joueur de l’OL-Féminin“ anklicken).

.

NCB
NCB

Erstmal, ich tippe wenn überhaupt auf ein 3-5-2, denke aber eigentlich, dass man schon eher beim 3-4-3 bleiben wird. Sehe die Aufstellung wie folgt: Sarholz – Wesely, Peter, Kemme – Odebrecht, Zietz – Dickenmann, Hanebeck, Schmidt (I. Kershowski) – Nagasato, Mittag Alternativ mit Kershowski oder Dickenmann im Sturm, und dafür Hanebeck raus. Sie muss sich erst noch beweisen. Aber die Mädels haben soviele verschiedene Möglichkeiten drauf, Hanebeck kann auch in die Zentrale, dafür Odebrecht auf außen und Schmidt zurückgezogen in die Abwehr, man hat eine wiedererstarkte Monique Kershowski draußen sitzen, eigentlich fehlt nur noch ein Ersatzkeeper. Dickenmann im Sturm ist… Weiterlesen »

laasee
laasee

If the annual salary of Lotta Schelin (top player)is about 150,000 euros and all the players are fully professional, then the total players buget would be in the region of 2 Mio Euro.

If the top wage at Potsdam is 30,000 euros, then even if all the squad of 25 players got paid top wage, then total player budget would be in the region of 750,000 euros.

The additional advantage that Lyon have is that a lot of expenditure is combined for MF & FF – administration, welfare, publicity etc.