Vorverkauf für Italien-Länderspiel gestartet

2

Im Vorfeld der Frauen-WM 2011 trifft die deutsche Frauenfußball-Nationalelf am Freitag, 3. Juni, 18 Uhr, in Osnabrück auf Italien. Und ab sofort gibt es Tickets für die Partie im Vorverkauf.

Die Karten kosten zwischen fünf Euro (Stehplatz Gruppenbesteller) und 35 Euro (Sitzplatz Kategorie 1). Tickets können im Internet, über die Tickethotline (0 18 05 / 11 02 01 – 0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz) sowie bei den angeschlossenen CTS-Vorverkaufsstellen erworben werden.

Außerdem sind Karten beim Niedersächsischen Fußballverband und im Fanshop des VfL Osnabrück erhältlich. Gruppenkarten (ab elf Personen) nur für Vereine und Schulen erhalten Fans ausschließlich über den Niedersächsischen Fußballverband, Schillerstr. 4, 30890 Barsinghausen, Fax: 05105/75203.

Echter Prüfstein
Italien rangiert aktuell auf Platz zwölf der FIFA-Weltrangliste und verpasste nur knapp in zwei Play-off-Spielen gegen den Weltranglistenersten USA den Sprung zur WM. In den bislang 24 Partien ging die DFB-Elf zwölfmal als Sieger vom Platz, acht Spiele endeten remis, viermal gewann Italien. Zuletzt siegte die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid am 4. September 2009 im EM-Viertelfinale im finnischen Lahti 2:1.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
Ulfups! Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ups!
ups!

weiss jemand, warum bei der kartenbestellung 5€ porto genommen werden?

Ulf
Ulf

Weil CTS Eventim in Deutschland der Platzhirsch ist und man das nimmt, was der Markt hergibt. Schließlich ist man börsennotiert und strebt nach Gewinnmaximierung.