Wiegmann nominiert dreißig Juniorinnen

0

Die deutsche U15-Nationalmannschaft trifft sich vom 16. bis zum 18. März zu einem Kaderlehrgang in der Sportschule Kaiserau. Bundestrainerin Bettina Wiegmann hat insgesamt dreißig Spielerinnen nominiert.

Mit sechs beziehungsweise vier Spielerinnen stellen die Verbände Bayern und Westfalen die meisten Akteurinnen.

Der Kader im Überblick
Kathrin Becker (1. FFC 08 Niederkirchen), Pauline Bremer (SVG Göttingen), Celine Danisch (SV Werder Bremen), Lisa Eiberger (FV 09 Nürtingen), Anna-Sophie Fliege (1. FFC Turbine Potsdam), Madeline Gier (FCR 2001 Duisburg), Julia Gornowitz (Magdeburger FFC), Miriam Hanemann (TSV Crailsheim), Kristina Hild (FC Germania Bauchem), Dörthe Hoppius (VfL Bochum), Franziska Jaser (TSG Thannhausen), Johanna Kaiser (Magdeburger FFC), Ricarda Kießling (SC Nähermemmingen), Rebecca Knaak (SC 07 Bad Neuenahr), Janika Kowatzki (1. FC Saarbrücken), Lisa Lösch (Herforder SV), Saskia Matheis (FV 06 Sprendlingen), Elisabeth Mayr (FC Bayern München), Jennifer Michel (WSV Tangstedt), Hjördis Nüsken (Hammer SpVg), Patricia Pape (SV Beckum), Michelle Pistoia (1. FC Nürnberg), Anna Schlarb (Bayern Kitzingen), Jana Schwarz (1. FC Saarbrücken), Jasmin Sehan (Parchimer FC), Wiebke Seidler (Magdeburger FFC), Alisa Sewald (TSV Poing), Verena Volkmer (TUS Woltersdorf), Kristin von Carlsburg (1. FFC Fortuna Dresden-R.), Marie Weidt (1. FC Union Berlin)

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei